airliners.de Logo

Ex-Air-Berlin-Tochter fliegt zum LBA

Die von Thomas Cook gekaufte Air-Berlin-Tochter Aviation hebt im Sommer für Condor ab. Auf den letzten Drücker wurden jetzt drei Maschinen nach airliners.de-Informationen zum LBA geflogen: Zwei dürfen abheben, bei einer muss nachgebessert werden.

Die ehemalige Niki-A321 mit der Registrierung OE-LCC fliegt inzwischen als D-ATCA im Condor-Liniendienst. © AirTeamImages.com / Georg Lobendanz

Drei Maschinen der ehemaligen Air Berlin Aviation (gegründet als Aeronautics) sind laut Flugplandaten vergangene Woche in Braunschweig gewesen. Nach airliners.de-Informationen mussten die Airbus-Flugzeuge zum dort ansässigen Luftfahrt-Bundesamt (LBA) fliegen, weil sie auf die dringend benötigte Freigabe warteten.

Demnach war keine Zeit mehr, dass Mitarbeiter des LBA zu einem späteren Termin für die Abnahme nach Frankfurt reisen. Denn: Die Maschinen müssen pünktlich mit Beginn der Hauptreisesaison abheben können.

Von: cs

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Verkehr Technik Condor MRO Thomas Cook Air Berlin airliners+ LBA