airliners.de Logo

Thema : SAS

Flugzeuge der skandinavischen Fluggesellschaft SAS stehen am Terminal des Flughafens Gardermoen. © dpa / Ole Berg-Rusten/NTB Scanpix

Neue Kredithilfen für SAS aus Dänemark und Schweden

Die skandinavische Fluggesellschaft SAS soll neue Kredithilfen von seinen staatlichen Hauptaktionären Dänemark und Schweden bekommen. Die Airline weist einen hohen Verlust für das zweite Quartal aus.

Avianca-Geschäftsführer soll Chef bei SAS werden

Kurzmeldung

Die skandinavische Fluggesellschaft bekommt einen neuen Chef, schreibt "Reuters". Anko van der Werff, der jetzige Geschäftsführer der kolumbianischen Airline Avianca , übernehme das Ruder bei dem dänisch-schwedischen Konzern. Der Amtswechsel werde spätestens am 15. Juli stattfinden.

Ryanair-Maschinen am Flughafen Hahn © dpa

Ryanair scheitert mit weiteren Klagen gegen Corona-Hilfen für Konkurrenz

Ryanair ist erneut mit mehreren Klagen gegen millionenschwere Staatshilfen für Konkurrenten in der Corona-Krise gescheitert. Das Gericht der Europäischen Union erklärte, dass Staatshilfen skandinavischer Länder in Einklang mit EU-Recht stünden.

Michael O'Leary, CEO der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair © dpa / EPA/Bax Lindhardt

Ryanair scheitert mit ersten EU-Klagen gegen Corona-Beihilfen

Das Gericht der Europäischen Union urteilt, dass die Corona-Hilfen für Fluggesellschaften in Schweden und Frankreich mit EU-Recht vereinbar sind. Angstregent wurde das Verfahren von Ryanair. Die Iren wollen nun vor das oberste europäische Gericht ziehen.

Rickard Gustafson © SAS

SAS-Chef kündigt Abschied an

SAS-Chef Rickard Gustafson wird nach zehn Jahren und spätestens am 1. Juli SAS verlassen. Gustafson wechselt zu einer der der größten Industriegruppen Schwedens. Wer die Nachfolge antreten wird, ist noch nicht bekannt.

A340-Ära bei SAS beendet

Kurzmeldung

SAS hat alle Airbus A340 ausgemustert. Der letzte Flug fand schon im Mai statt, jetzt wurde das letzte Flugzeug laut "CH-Aviation" zur Verwertung nach Tucson überführt. Scandinavian hat als Ersatz für neun A340 acht A350 bestellt.

SAS übernimmt erste A321 Neo LR

Kurzmeldung

Die SAS hat den ersten von drei bestellten A321 Neo LR übernommen, teilte Airbus mit. Die Flugzeuge werden von der Air Lease Corporation geleast. Der skandinavische Carrier stattet die Langstreckenmaschinen mit 157 Sitzen aus.

Ein Airbus A330-300 startet am Flughafen in New York. © AirTeamImages.com / James Oates

Delta plant, große Airbus-Auslieferung zu verschieben

Delta Air Lines spricht offenbar mit Airbus über eine Verschiebung der Auslieferung von mindestens 40 Maschinen. Gleichzeitig sichert sich die Airline Geld durch einen Sale-Leaseback-Deal.

Flugzeuge der skandinavischen Fluggesellschaft SAS stehen am Terminal des Flughafens Gardermoen. © dpa / Ole Berg-Rusten/NTB Scanpix

Aktionäre stimmen SAS-Rettungsplan zu

Der Rettungsplan für die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat die Zustimmung der Aktionäre erhalten. Zuvor wurde der Rettungsplan mehrfach verändert.

SAS flottet neue Airbus-Jets später ein

Kurzmeldung

SAS hat sich mit Airbus auf einen späteren Termin zur Einflottung neuer Maschinen geeinigt, teilte die Airline mit. Konkret werden acht A320 Neo und zwei A350 später übernommen. Damit können die Investitionsausgaben bis 2024 reduziert werden.

Flugzeuge der skandinavischen Fluggesellschaft SAS stehen am Terminal des Flughafens Gardermoen. © dpa / Ole Berg-Rusten/NTB Scanpix

Corona beschert SAS Milliardenverlust

Konnte SAS vor einem Jahr noch einen Quartalsgewinn ausweisen, beschert die Corona-Krise der skandinavischen Airline nun einen Milliardenverlust. Die Airline will die Krise mit Finanzhilfen und einem rigiden Sparkurs überstehen. 4000 Mitarbeiter haben ihren Job bereits verloren.

SAS-Flugzeuge stehen am Flughafen von Oslo. © dpa / Ole Berg-Rusten/NTB Scanpix

Schweden und Dänemark helfen SAS mit Finanzspritze

Der Rettungsplan für SAS in der Corona-Krise steht. Die skandinavische Fluggesellschaft erhält unter Auflagen rund eine Milliarde Euro. Dem Plan müssen die Aktionäre noch zustimmen. Schweden und Dänemark erhöhen ihre Anteile.

SAS kündigt 1600 Mitarbeitern in Dänemark

Kurzmeldung

SAS hat in Dänemark knapp 1600 Mitarbeiter entlassen. Dabei handele es sich hauptsächlich um Piloten, Kabinenpersonal und Mitarbeiter in den Flughafenterminals, berichtete die dänische Nachrichtenagentur Ritzau. Die Fluggesellschaft bestätigte die Zahlen. Auch in Norwegen und Schweden hat die Airline den Abbau von Personal angekündigt.

Ein Gepäckband-Fahrzeug rollt hinter dem Heck einer SAS-Maschine auf dem Flughafen Stockholm Arlanda vorbei. © dpa / Johan Nilsson/SCANPIX SWEDEN

SAS soll unter Klima-Auflagen Corona-Hilfen erhalten

SAS soll unter Klimaschutz-Auflagen neue staatliche Corona-Hilfen erhalten. Der Kohlendioxid-Ausstoß müsse deutlich und schnell verringert werden. Das schwedische Parlament muss noch zu stimmen.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

SAS fliegt ab Mitte Juni wieder nach Deutschland

Kurzmeldung

SAS erhöht ihr in der Corona-Krise reduziertes Flugangebot und fliegt ab Mitte Juni auch wieder mehrere deutsche Ziele an. Von Kopenhagen aus wird SAS ab dem 15. Juni wieder Düsseldorf, Hamburg, München Stuttgart anfliegen. Frankfurt-Verbindungen starten am 20. Juni.

SAS setzt zukünftig auf eine Airbus-Einheitsflotte. © Airbus

SAS will A320-Neo-Auslieferungen verschieben

Kurzmeldung

SAS hat sich mit Airbus auf eine spätere Auslieferung von vier A320 Neo geeinigt. Statt bis 2022 sollen die Flugzeuge erst ab 2024 übernommen werden. Wie "Flightglobal" schreibt, hat die Airline insgesamt noch 40 Bestellungen für Maschinen der A320-Familie offen.

SAS weist kräftiges Minus aus

Kurzmeldung

Die Corana-Krise hat auch den skandinavischen Fluggesellschaften kräftig zugesetzt. SAS meldete für das zweite Geschäftsquartal einen Umsatzrückgang von knapp 47 Prozent. Von Februar bis April lag der Umsatz bei 5,2 Milliarden schwedischen Kronen (rund 491 Millionen Euro), im Vorjahresquartal bei 9,8 Milliarden. Damit vergrößerte sich der Verlust auf 3,47 Milliarden (Vorjahr: 933 Millionen) Kronen. Im Zuge der Krise hatte die Fluglinie angekündigt, ihre Personalstärke um bis zu 5000 Stellen halbieren zu wollen

SAS will im Juni wieder mit 30 Flugzeugen fliegen

Kurzmeldung

Die skandinavische Fluggesellschaft SAS will im Juni zahlreiche Flugrouten wieder aufnehmen. Die Anzahl der Flieger solle von 15 auf 30 verdoppelt werden, kündigte die Airline an. Aufgenommen werden vor allem innerskandinavische Verbindungen wie zwischen Stockholm, Kopenhagen, Oslo und Helsinki. Am 10. Juni gehen die ersten Maschinen von Kopenhagen nach New York und Chicago.

Ein Gepäckband-Fahrzeug rollt hinter dem Heck einer SAS-Maschine auf dem Flughafen Stockholm Arlanda vorbei. © dpa / Johan Nilsson/SCANPIX SWEDEN

SAS führt Maskenpflicht bis 31. August ein

Kurzmeldung

Passagiere der skandinavischen Airline SAS dürfen in diesem Sommer nur mit Mund- und Nasenschutz in den Flieger steigen. Auf allen SAS-Flügen vom 18. Mai bis 31. August gelte für alle Reisenden im Alter von über sechs Jahren Maskenpflicht, teilte die Fluggesellschaft mit.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen
Flugplanung mit der Flight Consulting Group
Flugplanung mit der Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Routenerstellung und -optimierung mit PPS, ARINCDirect oder JetPlanner, Erstellung von OFP-Paketen, ATC FPL-Filing, CFMU Slot Management, Flight Watch... Mehr Informationen
ch-aviation PRO
ch-aviation PRO ch-aviation GmbH - The world’s leading airline intelligence resource tool providing in-depth coverage of airlines and related news, as well as their fleet, network, and... Mehr Informationen
OTS Online - Trainingssoftware
OTS Online - Trainingssoftware STI Security Training International GmbH - Das Original geht online Die global etablierte OTS Software zur Röntgenbildauswertung ist auch online verfügbar. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter ortsu... Mehr Informationen
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen
Schulung für Personen mit Zugang zu Sicherheitsbereichen gem. Ziffer 11.2.6 der DVO (EU) 2015/1998 (Flughafenausweis) DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Personen mit unbegleitetem Zugang zu Sicherheitsbereichen müssen eine Schulung absolvieren. Voraussetzung zur Ausstellung eines Flughafenausweises.Sch... Mehr Informationen
Crystal Cabin Award
Crystal Cabin Award Hamburg Aviation - DER INTERNATIONALE PREIS FÜR INNOVATIONEN - Der Crystal Cabin Award ist DER internationale Preis für Innovationen im Bereich Flugzeugkabine. Unter dem... Mehr Informationen
Ansagetraining TRAINICO GmbH - Sie erhalten einen fundierten Einblick in Techniken der Kommunikation und Rhetorik und wie Sie diese wirkungsvoll in Ihre Ansagen ( am Flughafen) ein... Mehr Informationen
SAS-Flugzeuge stehen am Flughafen von Oslo. © dpa / Ole Berg-Rusten/NTB Scanpix

SAS befördert nur noch vier Prozent der üblichen Passagiere

Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat angesichts der Corona-Krise im vergangenen Monat fast 96 Prozent weniger Passagiere befördert als ein Jahr zuvor. Mit einer Normalisierung rechnet SAS nicht vor 2022.

Ein Airbus A350 der SAS in der neuen Livery. © SAS

Skandinavier gewähren SAS staatliche Kredite

Dänemark und Schweden helfen SAS in der Corona-Krise mit Garantien. Trotzdem sollen massiv Arbeitsplätze abgebaut werden. Auch Norwegen soll noch mit Hilfen einspringen.

Flugzeuge der skandinavischen Fluggesellschaft SAS stehen am Terminal des Flughafens Gardermoen. © dpa / Ole Berg-Rusten/NTB Scanpix

SAS entlässt 40 Prozent der Mitarbeiter

SAS will in der Corona-Krise fast die Hälfte ihrer Mitarbeiter entlassen. Das Unternehmen rechnet nach eigenen Angaben mit einer anhaltenden Schwächung des Luftverkehrs und kündigte deshalb an, sich von 5000 Angestellten zu trennen.

Schweden schult Flugbegleiter zu Krankenpflegern um

Kurzmeldung

In Schweden werden jetzt Flugbegleiter zu Krankenhauspersonal umgeschult. SAS musste wegen der Corona-Krise Flugzeuge stilllegen und Mitarbeiter nach Hause schicken, schreibt der "Stern". Einige Flugbegleiter würden nun umgeschult.

SAS-Flugzeuge stehen am Flughafen von Oslo. © dpa / Ole Berg-Rusten/NTB Scanpix

SAS bekommt Staatsgarantien

Kurzmeldung

Dänemark und Schweden wollen der Fluggesellschaft SAS in der Coronavirus-Krise unter die Arme greifen. Wie die dpa meldet sollen Staatsgarantien im Wert von umgerechnet rund rund 274 Millionen Euro das Überleben sichern. SAS hatte bereits 10.000 Mitarbeiter in den Zwangsurlaub schicken müssen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben