airliners.de Logo

Thema : SAS

Flugzeuge der skandinavischen Fluggesellschaft SAS stehen am Terminal des Flughafens Gardermoen. © dpa / Ole Berg-Rusten/NTB Scanpix

SAS stellt Flugverkehr fast komplett ein

SAS stellt im Zuge der Coronavirus-Krise den Flugverkehr weitgehend ein. Wo es möglich ist, sollen den Angaben zufolge einige Routen weiter bedient werden, um Rückkehrflüge zu ermöglichen.

SAS überlässt Komponentenversorgung jetzt vollständig Lufthansa Technik

Kurzmeldung

SAS hat eine bestehende Vereinbarung zur Komponentenversorgung ihrer Flotte mit der Lufthansa Technik vorzeitig verlängert und erweitert. Im Rahmen des neuen Vertrages mit einer Laufzeit bis Dezember 2026 wird Lufthansa Technik eine integrierte Materialversorgung für die gesamte Boeing- und Airbus-Flotte der Fluggesellschaft einschließlich ihrer neuen Airbus A350 bereitstellen.

Visualisierung eines Airbus A321LR der SAS © SAS

SAS denkt über eigene Regionalairline nach

Kurzmeldung

SAS arbeitet derzeit intensiv an ihrer Flottenerneuerung. Dabei benötigt die Airline auch einen Flugzeugtyp mit etwa 120 bis 150 Sitzen, sagte CEO- Rickard Gustafson gegenüber norwegischen Medien. Noch sei nicht entschieden, ob sich die Fluggesellschaft für Embraer oder Airbus A220-Jets entscheiden wird. Laut Gustafson könnten diese Maschinen auch in einem separaten Unternehmen platziert werden.

Der erste Airbus A350 von SAS am Airbus Delivery Center in Toulouse © Airbus / H. Goussé/master films

SAS ist jetzt auch A350-Betreiber

Kurzmeldung

SAS hat ihren ersten von acht bestellten Airbus A350 übernommen, teilt der Flugzeugbauer mit. Die skandinavische Airline schickt den Airbus-Twin ab Ende Januar von ihrem Drehkreuz Kopenhagen in den Liniendienst. Der SAS-A350 ist mit einer Dreiklassen-Kabine für 300 Passagiere ausgestattet und hat 40 Business, 32 Premium Eco und 228 Economy Sitze.

Visualisierung eines Airbus A321LR der SAS © SAS

SAS geht mit Airbus A321LR auf Langstrecke nach Boston

Kurzmeldung

SAS fliegt ab 18. September 2020 ganzjährig "auf Hoch-Frequenz-Basis" mit Airbus A321LR von Kopenhagen nach Boston, kündigt die Airline an. Die Flugzeuge werden mit 22 Business Sitzen, 12 Premium Eco und 123 Economy Sitzen ausgestattet. Es soll verschiedene Lichtszenarien in der Kabine geben sowie High-Speed Wi-Fi. "Jeder Sitz ist mit IFE-Bildschirmen und PC- und oder Hi-power USB-Anschlüssen ausgerüstet", heißt es von SAS.

Ein Airbus A350 der SAS in der neuen Livery. © SAS

Das ist die neue SAS-Livery

Kurzmeldung

Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat eine neue Livery vorgestellt. Das neue Design verbindet das 2015 eingeführte Kabinen-Desgin mit dem Äußeren, heißt es in einer Mitteilung der Airline. Als erstes werden der Airbus A350 und der A320 Neo die neue Lackierung bekommen. Das letzte Mal hatte die Airline ihre Lackierungen 1998 erneuert.

Flugzeuge der skandinavischen Fluggesellschaft SAS stehen am Terminal des Flughafens Gardermoen. © dpa / Ole Berg-Rusten/NTB Scanpix

SAS-Passagiere können Öko-Kerosin als CO2-Kompensation kaufen

Kurzmeldung

Neben Lufthansa bietet nun auch der skandinavische Carrier SAS seinen Passagieren bis kurz vor dem Abflug die Option, Bio-Treibstoff für die Flugreise zu erwerben. Laut Mitteilung soll der CO2 Ausstoß damit um bis zu 80 Prozent reduziert werden. Der nachgekaufte Öko-Treibstoff soll dann auf späteren Flügen verwendet werden.

Eine Boeing 737 parkt neben einem Canadair der Lufthansa. © dpa

SAS schielt auf Übernahme durch Lufthansa

Lesetipp Kurzmeldung

Im Zuge der europäischen Airline-Konsolidierung benötigt SAS höchstwahrscheinlich einen Investor und schielt dabei auf die Lufthansa Group. Diese hat allerdings mit der Eurowings-Sanierung und der Integration von Brussels eigentlich genug eigene Baustellen, schreibt Jens Flottau in der "Süddeutschen Zeitung".

Passagiere stehen am Service-Schalter der Fluggesellschaft SAS. © dpa / Heiko Junge

SAS muss Fluggäste nach Pilotenstreik nicht entschädigen

Kurzmeldung

SAS muss den von einem tagelangen Pilotenstreik betroffenen Passagieren keine Entschädigung zahlen. Das teilte die schwedische allgemeine Beschwerdekammer mit. Laut der Kammer stelle der Pilotenstreik einen außergewöhnlicher Vorgang da, der außerhalb der Kontrolle von SAS gelegen habe. Betroffen waren mehr als 380.000 Passagiere, darunter auch auf Verbindungen nach Deutschland.

Rickard Gustafson © SAS

Bündnis mit Lufthansa hätte laut SAS-Chef "industrielle Logik"

Lesetipp Kurzmeldung

SAS-Chef Rickard Gustafson rechnet mit einer Konsolidierungswelle unter den Fluggesellschaften. Mit Blick auf den größten Aktionär Schweden sagte er: "Ich denke, wir stehen zum Verkauf." Eine Zusammenarbeit von Lufthansa und SAS hätte laut Gustafson "eine industrielle Logik", schreibt die "Welt".

Boeing 757 von Condor. © AirTeamImages.com / Simon Willson

Condor ist pünktlichste Airline Deutschlands

Condor fliegt in Deutschland laut einer Analyse des Portals Airhelp am pünktlichsten und Turkish hat die meisten Probleme. Insgesamt wurden 25 Airlines in Deutschland verglichen.

Eine mögliche Visualisierung eines möglichen Airbus-Elektrofliegers. © Airbus

SAS und Airbus forschen gemeinsam an Elektroflug

Kurzmeldung

SAS und Airbus haben eine Absichtserklärung für die gemeinsame Forschung zur Nutzung von Hybrid- und Elektroflugzeugen unterzeichnet, teilte der Flugzeughersteller mit. Die Partnerschaft soll die Anforderungen an Infrastruktur und das Ökosystem untersuchen, die sich bei der Einführung von Hybrid- und Elektroflugzeugen für die kommerzielle Nutzung ergeben.

SAS-Flugzeuge stehen am Flughafen von Oslo. © dpa / Ole Berg-Rusten/NTB Scanpix

Einigung in der Nacht: Pilotenstreik bei SAS ist beendet

Die Piloten der skandinavischen SAS befanden seit einer Woche im Arbeitskampf, doch die Airline betrachtete ihre Forderungen als viel zu hoch. Jetzt wurde ein Kompromiss gefunden und der normale Betrieb läuft wieder.

SAS-Flugzeuge stehen am Flughafen von Oslo. © dpa / Ole Berg-Rusten/NTB Scanpix

Pilotenstreik bei SAS geht auch in dieser Woche weiter

Kurzmeldung

SAS streicht wegen des Pilotenstreiks auch am Montag und Dienstag gut 1200 Flüge. Wie die Fluggesellschaft mitteilte, seien insgesamt rund 110.000 Passagiere betroffen. Auch Flüge von und nach Deutschland fallen aus. Nachdem die Gespräche zwischen Piloten und Geschäftsführung am Freitag ohne Einigung abgebrochen wurden, legten die Piloten ihre Arbeit nieder.

Flugzeuge der skandinavischen Fluggesellschaft SAS stehen am Terminal des Flughafens Gardermoen. © dpa / Ole Berg-Rusten/NTB Scanpix

Pilotenstreik bei SAS trifft auch Flüge nach Deutschland

Tausende Passagiere der skandinavischen Fluggesellschaft SAS sind von einem Pilotenstreik betroffen. Die Flugausfälle gehen auch am Wochenende weiter und betreffen Routen nach Deutschland.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Abfertigung eines Flugzeugs durch einen Mitarbeiter der Wisag © Wisag

SAS verlängert Vertrag mit Wisag

Kurzmeldung

Der Bodendienstleister Wisag wird am Frankfurter Flughafen weiterhin die Flüge von SAS abfertigen. Wie das Unternehmen mitteilte, wurde der Vertrag mit der Airline zum 1. Januar 2019 verlängert. SAS betreibt 44 Flüge pro Woche in Frankfurt.

Eine Boeing 737-700 der SAS. © AirTeamImages / Jonathan Zaninger

Lufthansa baut Codeshare mit SAS aus

Kurzmeldung

Bei Lufthansa sind drei weitere SAS-Verbindungen buchbar. Wie aus Flugplandaten hervorgeht, werden die Flüge von Stockholm-Arlanda nach Kiruna, Ostersund und Umea nun auch unter LH-Code angeboten.

Heck einer Boeing 737 der SAS. © SAS

Norwegen steigt bei SAS aus

Der norwegische Staat ist aus der Fluggesellschaft SAS ausgestiegen. Alle 37,8 Millionen Aktien seien am Mittwochmorgen für rund 63 Millionen Euro verkauft worden, teilte das Wirtschaftsministerium mit.

SAS kündigt neue Berlin-Verbindung an

Kurzmeldung

SAS wird zum Winterflugplan die Verbindung von Berlin-Tegel nach Göteborg aufnehmen. Die Strecke soll viermal wöchentlich angeboten werden, wie aus Flugplandaten hervorgeht. Zum Einsatz soll eine Boeing 737 kommen.

SAS setzt zukünftig auf eine Airbus-Einheitsflotte. © Airbus

SAS setzt auf Airbus

Kurzmeldung

SAS Scandinavian Airlines hat 35 Flugzeuge vom Typ A320neo bei Airbus bestellt, die ab 2023 ausgeliefert werden. 15 weitere Flugzeuge des Typs will die Airline ab 2019 leasen, wie SAS mitteilte. Die neuen Airbus-Jets sollen die Boeing 737-Maschinen nach und nach ersetzen.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Du willst am Flughafen arbeiten? Wir bilden Dich aus als Bodensteward/ess (m/w/d)
Du willst am Flughafen arbeiten? Wir bilden Dich aus als Bodensteward/ess (m/w/d) SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Werde Servicefachkraft im Luftverkehr/Bodensteward/Bodenstewardess. Die Weiterbildung eignet sich für alle, die eine Tätigkeit an einem nationalen... Mehr Informationen
ADV Gerätebörse
ADV Gerätebörse ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V. - Vom Friction Tester über Schlepper, Winterdienstfahrzeuge, Treppen, Röntgenstrecken bis zum Flugfeldlöschfahrzeug. In der ADV-Gerätebörse finden Sie g... Mehr Informationen
Wire Repair Lufthansa Technical Training GmbH - The participant is able to work with the electrical aircraft documentation of both - Boeing and Airbus. He knows about correct wire and cable installa... Mehr Informationen
GFS German Fuel Service - Jet Fuel and more
GFS German Fuel Service - Jet Fuel and more GAS German Aviation Service GmbH - GFS German Fuel Service is our in-house fuel company and located at Frankfurt Airport (EDDF/FRA). Our fuel experts on site take care of your kerosene... Mehr Informationen
Bodenverkehrsdienstleistungen der FCG - Flight Consulting Group
Bodenverkehrsdienstleistungen der FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Komplettes Arrangement von Bodendiensten: Flughafenabfertigung, Zoll/Immigration, Slot/PPR, Passagierabfertigung, Catering. FCG OPS ist ein zertifizie... Mehr Informationen
Jetzt Aviation Management studieren
Jetzt Aviation Management studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang Aviation Management bietet ein englischsprachiges Studium der Betriebswirtschaftslehre, in dem konzentriert Wissen über die... Mehr Informationen
Ausbildung zum Luftfahrtauditor
Ausbildung zum Luftfahrtauditor Aviation Quality Services GmbH - Wir bilden Sie zum internen Luftfahrtauditor aus und vermitteln Ihnen die neusten Standards im Qualitätsmanagement. Mehr Informationen
Urban Air Mobility
Urban Air Mobility Hamburg Aviation - Als eine der ersten Städte ist Hamburg im Juni 2018 offiziell in der Urban Air Mobility (UAM) Initiative der von der EU-Kommission unterstützten Europ... Mehr Informationen
Eine Bombardier CRJ900 der skandinavischen SAS am Flughafen München. © Flughafen München GmbH

Mit SAS täglich von München nach Aarhus

Kurzmeldung

SAS Scandinavian Airlines verbindet ab sofort München mit Aarhus. Die neue Strecke wird täglich geflogen, wie aus einer Mitteilung des Flughafens hervorgeht. Zum Einsatz kommt eine Bombardier CRJ900.

Eine CRJ900 in den Farben der SAS. © AirTeamImages.com / Stuart Lawson

SAS verbindet Hamburg mit Bergen

Kurzmeldung

SAS hat von Juni bis August kommenden Jahres Flüge zwischen Bergen und Hamburg angekündigt. Die saisonale Sommerverbindung steht dreimal pro Woche im Flugplan.

Eine CRJ900 in den Farben der SAS. © AirTeamImages.com / Stuart Lawson

SAS kündigt Aarhus-München an

Kurzmeldung

Die skandinavische Fluggesellschaft SAS wird zum Sommer Flüge zwischen Aarhus und München aufnehmen. Die tägliche Verbindung von der neuen SAS-Basis in Mitteljütland beginnt den Angaben nach am 09. April.

Eine CRJ900 in den Farben der SAS. © AirTeamImages.com / Stuart Lawson

SAS gibt neue Stuttgart-Verbindung bekannt

Kurzmeldung

SAS will ab dem 26. März Stuttgart und Stockholm verbinden. Das teilte die Airline jetzt mit. Die Strecke wird täglich außer samstags mit einer CRJ900 bedient, hieß es.

Eine Anzeigetafel listet Flüge auf. © dpa / Axel Heimken

Streiks im Ausland mit Folgen für Luftverkehr in Deutschland

Arbeitskampf bei Air France und Scandinavian Airlines: Die Cockpit-Crews der beiden Gesellschaften streiken - auch Flüge nach Deutschland fallen aus. Bei einer dritten Airline bahnen sich ebenfalls Pilotenstreiks an.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben