airliners.de Logo
Grafik eines Airbus A380 in den Farben der Qatar Airways © Airbus 2011 / Fixion

Thema Qatar Airways

Qatar Airways ist der Flagcarrier von Katar. Aktuell fliegt die Airline täglich nach Deutschland - nach Berlin, Frankfurt und München.

Qatar Airways lässt A380 weiter am Boden

Kurzmeldung Qatar Airways lässt ihre A380-Flotte auch in den kommenden Jahren am Boden, berichtet "Simple Flying". So wolle die Airline die Maschine frühestens 2022 wieder einsetzen. Ohnehin hat der Golf-Carrier in der Vergangenheit bereits die Ausflottung des Vierstrahlers für 2024 beschlossen.

Swissport bleibt Abfertiger von Qatar Airways in Amsterdam

Kurzmeldung Swissport bleibt am Flughafen Amsterdam auch die kommenden fünf Jahre Abfertiger von Qatar Airways, teilte der Schweizer Luftfahrtdienstleister mit. Zudem wird das Unternehmen auch Frachtabfertiger des Golf-Carriers an den UK-Airports in Manchester und Birmingham.

Qatar Airways erstattet über eine Milliarde Euro zurück

Kurzmeldung Qatar Airways hat seit März mehr als 1,2 Milliarden US-Dollar (rund eine Milliarde Euro) Rückerstattungen an fast 600.000 Passagiere ausgezahlt. Damit seien 96 Prozent der durch die Corona-Pandemie beantragten Rückerstattungen abgearbeitet, teilte die Airline mit.

Qatar Airways fordert fünf Milliarden Dollar Schadensersatz

Kurzmeldung Ägypten, Bahrain, Saudi-Arabien und die VAE sperren ihren Luftraum seit 2017 für Qatar Airways, da das Land Terrorismus fördere. Nun klagt die Golf-Airline und fordert fünf Milliarden Dollar Schadensersatz, so Qatar.

Qatar Airways fliegt wieder häufiger nach Deutschland

Kurzmeldung Im Juli will Qatar wieder zweimal am Tag ab Frankfurt und München und einmal täglich ab Berlin in Richtung Doha fliegen. Außerdem soll Wien fünfmal, Zürich elfmal und Genf viermal pro Woche bedient werden. Dabei kommen Boeing 787 und Airbus A350 zum Einsatz, so "Reisetopia".

Qatar setzt zusätzlich auf Visierpflicht

Kurzmeldung Qatar Airways verpflichtet, Passagiere neben dem Tragen eine Mund-Nasen-Maske auch ein Plastikvisier während des Fluges zu tragen. Laut Mitteilung gilt das für alle Economy-Passagiere, um "ein Höchstmaß an Hygiene an Bord zu gewährleisten". Diese werden von der Airline gestellt und müssen auch von Kindern benutzt werden.

Qatar fliegt wieder nach Berlin

Kurzmeldung Qatar Airways hat am 1. Juli 2020 die Flüge zwischen Doha und Berlin wieder aufgenommen. Laut Mitteilung werden zunächst drei wöchentliche Flüge angeboten. Im August soll die Strecke dann wieder täglich bedient werden.

Qatar Airways will 737 Max nicht mehr

Kurzmeldung Qatar Airways wird die verbleibenden fünfundzwanzig Boeing 737 Max 8, die sie bei Leasinggebern bestellt hat, nicht übernehmen, meldet "CH-Aviation". Die Jets waren für den italienischen Ableger Air Italy geplant. Air Italy ist im Februar aufgelöst worden.

Qatar will Flugzeugauslieferungen deutlich verschieben

Kurzmeldung Qatar Airways wird alle für 2020 und 2021 geplanten Auslieferungen von Airbus und Boeing zurückstellen. Möglicherweise sogar um acht bis zehn Jahre, wie Airline-Chef Al Baker gegenüber "Aljazeera" erklärte. Der Golf-Carrier hat bei Airbus noch rund 80 offene Bestellungen - bei Boeing sind es rund 30 Jets.

Optimismus bei Qatar Airways' neuem Deutschland-Chef

Kurzmeldung Johannes Falck ist seit April Country Manager für die DACH-Region bei Qatar Airways. Im Interview mit "Business Insider" spricht der erfahrene Airline-Experte über seinen Start mitten in der größten Krise der Luftfahrt und den außergewöhnlichen Umgang damit bei seinem neuen Arbeitgeber.

Qatar Airways senkt Gehalt ausländischer Piloten

Kurzmeldung Qatar Airways senkt die Gehälter ausländischer Piloten aufgrund der Corona-Krise um 15 bis 25 Prozent. Das geht laut "Bloomberg" aus einem internen Brief hervor. Piloten aus Katar haben Glück: Sie sind von der Gehaltskürzung ausgeschlossen.

Qatar Airways fliegt wieder nach Wien

Kurzmeldung Qatar Airways hat die Doha-Wien-Route wieder aufgenommen. Laut Mitteilung bedient der Golf-Carrier die Route ab sofort dreimal wöchentlich. Durchgeführt werden die Flüge mit einer Boeing 787-8.

Qatar-CEO al-Baker droht Herstellern mit Ende der Geschäftsbeziehungen

Kurzmeldung Qatar Airways-Chef Akbar al-Baker droht Boeing und Airbus, dass die Airline mit beiden Herstellern keine Geschäfte mehr machen werden, sollten diese sich weigern vereinbarte Auslieferungstermine im gewünschten Umfang zu verschieben, berichtet "Reuters". Die Verschiebungen seien alternativlos, so al-Baker.

Codeshare-Abkommen zwischen Qatar Airways und American Airlines gestartet

Kurzmeldung Das Codeshare-Abkommen zwischen Qatar Airways und American Airlines ist trotz Corona-Krise gestartet. In einer ersten Phase fliegt der Golf-Carrier zu zehn Zielen in den USA, wo Passagiere auf rund 1000 Inlandsflüge mit American Airlines umsteigen können, teilten beide Airlines mit. In einer zweiten Phase soll das Abkommen auf Flüge nach Mittel- und Südamerika ausgeweitet werden.

Qatar Airways macht Buchungen flexibler

Kurzmeldung Qatar hat ihre Buchungsoptionen erneut verändert. Kunden können nun unbegrenzt Datumsänderungen durchführen und ihr Reiseziel so oft wie nötig ändern. Allerdings muss das neue Reiseziel innerhalb von 5.000 Meilen vom ursprünglichen Reiseziel liegen, gab die Airline bekannt. Für Reisen, die vor dem 31. Dezember 2020 abgeschlossen werden, berechnet der Carrier keine Tarifdifferenz.

Qatar Airways fliegt trotz Corona weiterhin nach Deutschland

Kurzmeldung Qatar Airways hat bekräftigt, ihren Deutschland-Flugplan in der Corona-Krise weiterhin aufrecht zu halten. Demnach verbindet die Airline ihr Drehkreuz in Doha bis zu dreimal täglich mit Frankfurt (Airbus A350-900 und Boeing 777-300ER), einmal täglich mit München (Boeing 777-300ER) sowie viermal pro Woche mit Berlin (Airbus A350-1000).

Qatar verlängert Premium-Status um ein Jahr

Kurzmeldung "Privilege Club"-Mitglieder bei Qatar Airways können ihren aktuellen Status in der Corona-Krise für zwölf Monate verlängern. Auch das Wiederherstellen ist möglich, die die Airline mitteilte. Die Regelung gilt für Mitgliedschaften, die vor dem 31. Januar 2021 auslaufen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken