Thema Nachtflug

Düsseldorf freut sich über steten Rückgang von Nachtflugbewegungen

Kurzmeldung Die Zahl der späten Starts und Landungen am Düsseldorfer Flughafen geht weiter zurück. Und dies bereits im 14. Monat in Folge und trotz eines gestiegenen Verkehrsaufkommens, wie der Flughafen betont. Während im gesamten Jahr 2018 noch 2311 Starts nach 22:00 Uhr beziehungsweise Landungen zwischen 23:00 und 5:59 Uhr stattgefunden haben, ist die Zahl dieser Flugbewegungen im vergangenen Jahr um 29,2 Prozent auf 1636 gesunken. Gleichzeitig stieg in Düsseldorf im selben Zeitraum die Anzahl der Gesamtbewegungen um rund 3,6 Prozent.

Nachtflüge in Düsseldorf weiter stark rückläufig

Kurzmeldung Am Flughafen Düsseldorf ist im November nach Airport-Angaben die Anzahl der Starts nach 22:00 Uhr beziehungsweise Landungen zwischen 23:00 und 5:59 Uhr um mehr als 60 Prozent auf 16 gesunken. Damit sei die Zahl der Nachtflüge am Düsseldorfer Flughafen den 13. Monat in Folge und trotz eines gestiegenen Verkehrsaufkommens zurückgegangen.

Baseler Grüne wollen Volksinitiative für Flughafenbeschränkungen starten

Kurzmeldung Um die Flugbewegungen am Flughafen Basel-Mulhouse auf 100.000 pro Jahr zu begrenzen, hat der Vorstand der Grünen in Basel beschlossen, eine Volksinitiative zu starten, berichtet die "Baseler Zeitung". Außerdem solle das Nachtflugverbot ausgeweitet, die so genannte Südlandequote auf maximal acht Prozent limitiert und der Anteil des Frachtflugverkehrs gedeckelt werden.

Kaum Nachtflüge am Frankfurter Flughafen im Oktober

Kurzmeldung Das Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen ist im Oktober besonders strikt eingehalten worden. Die hessische Luftaufsicht registrierte lediglich 36 verspätete Landungen nach 23.00 Uhr und genehmigte drei Starts nach 23.00 Uhr, wie das Verkehrs- und Wirtschaftsministerium am Dienstag in Wiesbaden auf Anfrage berichtete. Ein Jahr zuvor hatte es in der kritischen Zeit 79 Flugbewegungen gegeben und im Oktober 2017 sogar 101.

Blick auf das Vorfeld aus dem noch leeren Hauptpier des BER. © airliners.de / David Haße

Weniger Morgenflüge am BER würden Entwicklung des Standortes behindern

Lesetipp Sollte sich das Land Brandenburg mit seiner Forderung nach weniger Flügen am BER in den Morgenstunden durchsetzen, könnte dies gravierende Auswirkungen auf die Entwicklungschancen des Standortes haben, kommentiert Joachim Fahrun in der "Berliner Morgenpost".

Flughafen Frankfurt bei Nacht: Blick aus einem A340-Cockpit. © AirTeamImages.com / Felix Gottwald

Frankfurt hat durchschnittlich sechs Nachtflugbewegungen pro Tag

Lesetipp Am Frankfurter Flughafen gab es im Juli pro Tag durchschnittlich sechs Flugbewegungen nach 23 Uhr. Insgesamt kamen 121 Landungen und 60 Starts zusammen. Noch mehr Zahlen im Detail berichtet die "Frankfurter Rundschau".

Weniger Nachtflugbewegungen am Flughafen Düsseldorf

Kurzmeldung Die Zahl der Nachtflugbewegungen am Düsseldorfer Flughafen ist im siebten Monat in Folge und trotz eines um 14 Prozent gestiegenen Verkehrsaufkommens deutlich zurückgegangen, wie der Airport mitteilt. Die Zahl der nächtlichen Flüge zwischen 1. November 2018 bis 31. Mai 2019 sei im Vorjahresvergleich um 46 Prozent auf 530 gesunken.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken