Ryanair will Umsteigeflüge anbieten

07.04.2017 - 10:25 0 Kommentare

Bisher bietet Europas größter Billigflieger Ryanair Punkt-zu-Punkt-Verkehr an. Doch noch in diesem Monat sollen erstmals Umsteigeverbindungen buchbar sein - zunächst über einen bestimmten Flughafen.

Ryanair-Maschinen stehen am Flughafen in Dublin.  - © © dpa - Andy Rain

Ryanair-Maschinen stehen am Flughafen in Dublin. © dpa /Andy Rain

Ryanair will noch in diesem Monat damit beginnen, Anschlussflüge zu eigenen Verbindungen anzubieten. Das berichten mehrere Medien und berufen sich dabei auf den irischen Low-Cost-Carrier. Losgehen soll es zunächst auf Routen über den italienischen Flughafen Rom-Fiumicino, den Ryanair derzeit nicht mit Deutschland verbindet.

In den kommenden Monaten will Ryanair die Umsteigeverbindungen auf ihr gesamtes Netz ausweiten. Damit starte "ein fundamentaler Strategie-Wechsel", sagte Marketing-Chef Kenny Jacobs zu "Biztravel". Ab September sollen auch Umsteigeverbindungen mit Aer Lingus und Norwegian dazukommen. Ryanair fungiere dabei als Zubringer.

Das Thema ist schon seit einiger Zeit auf der Agenda von Ryanair. So hatte Ryanair vor fast genau einem Jahr Testflüge für Umsteigeverbindungen angekündigt, die ein halbes Jahr dauern sollten.

Umsteigeverkehr ist komplexer als Punkt-zu-Punkt

Mit Umsteigeverbindungen ist laut Ryanair-Chef Michael O'Leary vor allem ein Problem verbunden, das die Airline hat: die Gepäckverladung von einem Flugzeug ins nächste. Der Passagier hat den Vorteil, dass er sein Gepäck nicht abholen und noch einmal neu einchecken muss.

Der irische Billigflieger hat schon mehrmals Überlegungen geäußert, als Zubringer für andere Airlines zu fungieren - auch für Lufthansa. Aber auch das bringt Komplexität mit sich: So muss beispielsweise bei Verspätungen geklärt werden, wer haftet - eine Frage, bei der sich Ryanair bislang gesträubt hat.

© dpa, Hannibal Hanschke Lesen Sie auch: Zubringer-Airline muss bei verpasstem Anschluss zahlen

Von: ch
Interessant? Beitrag weiterempfehlen:

Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Nachrichtennewsletter.

Anzeige schalten »