airliners.de Logo
Hahn-Käufer zahlt nicht – Insolvenzverwalter prüft "weitere Maßnahmen", © Flughafen Frankfurt-Hahn/Michael Reuter
Eine Boeing 737 der irischen Airline Ryanair steht am Flughafen Hahn. © Flughafen Frankfurt-Hahn / Michael Reuter
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2015/06/hahnryanair_36fbe9632ebb54760b05936c4b7e0221__wide__970", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© Flughafen Frankfurt-Hahn/ Michael Reuter"} }

Aktualisierungsverlauf / Zusammenfassung anzeigen

Jetzt airliners+ testen

Sie haben schon einen Zugang? Hier anmelden

Die Hängepartie um den Verkauf des insolventen Hunsrück-Flughafens Hahn geht in eine neue Runde. Denn die Käufer des Airports haben trotz einer Frist, die in der Nacht zum Mittwoch ablief, die Kaufsumme nicht bezahlt.

Der Frust am Tag danach ist bei Insolvenzverwalter Jan Markus Plathner klar heraus zu hören: "Der Vollzug des Kaufvertrags verzögert sich leider nochmals", teilte er mit – ohne ins Detail zu gehen.

Er stehe weiter mit dem Käufer, der Investorengruppe Swift Conjoy GmbH, in Kontakt, um den Vollzug zu realisieren. "Gleichzeitig prüfe ich aber weitere Maßnahmen, um schnell Klarheit für den Flughafen Frankfurt-Hahn zu schaffen", schrieb Plathner in einer knappen Erklärung. Die Höhe des Kaufpreises ist weiter geheim.

Bei Swift Conjoy handelt es sich um ein Konsortium zweier Unternehmen. Die Gesellschaft Conjoy Investment Partners ist laut Sprecher des Insolvenzverwalters erst 2021 von englischen und australischen Luftfahrt- und Touristikunternehmern gegründet worden.

Die Frankfurter Swift Holding kümmert sich nach eigenen Worten um Immobilienprojekte. Nun könnten wegen der ausbleibenden Zahlung für den Hahn womöglich Schadenersatzansprüche auf Swift Conjoy zukommen, hieß es in Flughafenkreisen.

Verunsicherung bei Beschäftigten...

Die Nachricht über den verzögerten Verkauf löste bei den rund 400 Beschäftigten am Hahn Verunsicherung aus. "Die Arbeitnehmer sind sehr angespannt", sagte der Rechtsanwalt des Betriebsrates am Hahn, Georg Wohlleben, in Trier. Seit das Land Rheinland-Pfalz 2017 seine Anteile (82,5 Prozent) für rund 15 Millionen Euro an den chinesischen Konzern HNA verkauft habe, habe der Flughafen eine "sehr wechselhafte Geschichte" erfahren. "Seit Jahren ist da nie Ruhe drin."

Die Insolvenz der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH wegen finanzieller Schieflage der HNA im Oktober 2021 sei "schon ein Schlag" gewesen, sagte Wohlleben weiter. Nach dem Kaufvertrag mit der Swift Conjoy aus Frankfurt Ende Juni habe man dann gehofft, in ruhigeres Fahrwasser zu kommen. "Und jetzt geht das alles wieder von vorne los." Das Land Hessen hält am Hahn noch einen Minderheitsanteil von 17,5 Prozent.

Der Jurist geht davon aus, dass Swift Conjoy den Kauf nicht mehr vollziehen wird. "Ich würde keine Wette darauf abschließen, dass dieses Geschäft noch durchgeführt wird mit diesem Käufer." Seine Begründung: Wenn der Käufer das Geschäft hätte abschließen wollen, seien schon längst Maßnahmen angelaufen. "Und dann hätte der Betriebsübergang zum 1. September stattgefunden."

Stattdessen habe es keine größere Kontaktaufnahme der Investorengruppe mit Betriebsrat, Gewerkschaft oder potenziellen Geschäftspartnern gegeben. Wohlleben sagte, er habe mit seiner Kanzlei schon viele Betriebsübergänge und Unternehmensverkäufe begleitet. "Aber das hier haben wir so noch nicht erlebt."

... und bei Kunden

Mit Abstand größter Airlinekunde am Hahn ist Ryanair. Die Airline wartet offensichtlich noch ab, was die Zukunft am Platz bringen wird. Der Billigflieger hat seinen Sommerflugplan 2023 für den Hunsrück-Flughafen Hahn noch nicht komplett bekannt gegeben.

Nur die Strecken nach London-Stansted und Palma de Mallorca seien bisher buchbar, teilte die Bürgerinitiative (BI) gegen den Nachtflughafen Hahn am Mittwoch mit. An anderen Airports in Deutschland, die Ryanair bediene, sei zumindest der erste Teil des Sommerflugplans buchbar.

Ryanair führt aktuell den mit Abstand größten Teil der Flugbewegungen am Flughafen Hahn durch. Die zweitgrößte Airline nach wöchentlichen Frequenzen ist die Frachtairline Silk Way, wie dieses Diagramm zeigt:

Plus-Inhalt

Dieser Teil des Artikels ist ein Premium-Feature und daher nur für Leser mit "airliners+"-Zugang sichtbar.

Jetzt informieren

Sie haben schon einen airliners+ Zugang? Hier anmelden!

Angebote für Unternehmen und Studierende.

Die BI teilte mit, sie könne "nachvollziehen, dass Ryanair äußerst vorsichtig bei der Einplanung von Flügen von Hahn" für den Flugplan im nächsten Sommer sei.

Wie wichtig die Airline für den Standort ist, zeigt sich, wenn man das wöchentliche Sitzplatzangebot anschaut. Ryanair ist mit Abstand der wichtigsten Anbieter für Passagierflüge am Hahn. Über drei Viertel der Reisenden fliegen in Frankfurt-Hahn mit Flugzeugen der irischen Billigfluggesellschaft:

Plus-Inhalt

Dieser Teil des Artikels ist ein Premium-Feature und daher nur für Leser mit "airliners+"-Zugang sichtbar.

Jetzt informieren

Sie haben schon einen airliners+ Zugang? Hier anmelden!

Angebote für Unternehmen und Studierende.

Auf Anfrage teilte Ryanair am Mittwoch mit: "Unser vollständiger Flugplan für den Sommer 2023 wird noch bekannt gegeben". In den kommenden Wochen werde es weitere Ergänzungen des Flugplans geben.

Betrieb soll weitergehen – Schwerpunkt ist Fracht

Die gute Nachricht am Mittwoch lautete: "Der Flughafenbetrieb wird in vollem Umfang weitergeführt", sagte Plathner. Und sein Sprecher betonte: "Das steht über allem." Darauf könnten sich die Airlines, die Passagiere und die Mitarbeiter verlassen. Der Flugbetrieb auf dem Airport läuft derzeit normal. Im aktuellen Winterflugplan werden vom Hahn mehr als 30 Ziele angeflogen.

Betriebsratsvize Karl-Heinz Heinrich sagte, der Hahn sei nach der Entspannung der Corona-Pandemie wieder im Aufwind: "Wir haben immer noch schwarze Zahlen, der Flugbetrieb läuft gut." Weihnachten werde diese Entwicklung noch beflügeln. Plathner und der Chef für das operative Geschäft, Rüdiger Franke, werden den einzigen größeren Airport in Rheinland-Pfalz laut Heinrich vorerst weiterführen.

Der einstige US-Militärflughafen wird seit 1993 zivil betrieben. In den ersten drei Quartalen dieses Jahres zählte der Hahn nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) gut eine Million Fluggäste inklusive Transit. Das waren 123 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum – aber knapp 200.000 weniger als im 2019 vor Corona. 2007 hatte der Hahn noch über vier Millionen Gäste gezählt.

Der Schwerpunkt am Hahn sei aber das Frachtgeschäft, sagte Wohlleben. Der Flughafen könne mit einer 24-Stunden-Fluggenehmigung punkten, die bundesweit gerade einmal eine Handvoll Airports hätten.

Wie es nun weiter geht? Insider gehen davon aus, dass Plathner nun auch mit anderen Unternehmen sprechen wird, die bei dem Verfahren dabei waren. Wohlleben sagte: "Ich denke, dass der Insolvenzverwalter jetzt zumindest mal an die Nummer zwei auf der Liste herantritt."

Um wen es sich dabei handelte, durfte er nicht sagen. Wichtig für die Beschäftigten sei, dass es jemand ist, der den Flughafen weiter betreibe. "Alles andere wäre wirtschaftlich unklug, keine Frage."

Mit im Rennen um den Hahn ist einst nach eigenen Angaben die NR Holding AG des Nürburgrings gewesen. Neue derartige Verhandlungen hat die Gesellschaft um den russischen Unternehmer Viktor Charitonin kürzlich dementiert. Doch da war die Zahlungsfrist für Swift Conjoy noch nicht abgelaufen.

Die weltberühmte Rennstrecke gilt mit zahlreichen Standbeinen vom Motorsport über Firmenevents bis zum Musikspektakel "Rock am Ring" als wirtschaftlich erfolgreich.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

GOODVICE

Aviation, Transportation & Litigation.

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Tourismuskaufmann/frau (für Privat- und Geschäftsreisen) IHK - Umschulung
Tourismuskaufmann/frau (für Privat- und Geschäftsreisen) IHK - Umschulung SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH - Die Umschulung richtet sich an alle, die einen neuen Beruf erlernen wollen und in der Tourismusbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Hotel & Transportation
Hotel & Transportation GAS German Aviation Service GmbH - Our in-house travel agency is specialized on business travel and well equipped with crew rates for hotels and rental cars all over Germany. Please sen... Mehr Informationen
Ausbilder gesucht - Karriere bei TRAINICO
Ausbilder gesucht - Karriere bei TRAINICO TRAINICO GmbH - Machen Sie Karriere bei TRAINICO! Seit der Gründung im Jahr 1993 qualifiziert die TRAINICO GmbH Menschen erfolgreich in kaufmännischen und technischen... Mehr Informationen
Classic-Anhänger - Remove Before Flight - 2 Stück
Classic-Anhänger - Remove Before Flight - 2 Stück RBF-Originals.de - **2 Classic-Anhänger, Motiv beidseitig aufgestickt: Remove Before Flight** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme und zugleich widerstan... Mehr Informationen
Differences Training from Airbus A318/A319/A320/A321 (any Engine) to Airbus A319/A320/A321 (IAE PW1100G) EASA Part-66 B1.1 & B2 Theoretical
Differences Training from Airbus A318/A319/A320/A321 (any Engine) to Airbus A319/A320/A321 (IAE PW1100G) EASA Part-66 B1.1 & B2 Theoretical Lufthansa Technical Training GmbH - The participant will acquire knowledge necessary to perform and certify maintenance tasks permitted to be carried out as certifying staff of the speci... Mehr Informationen
Grundschulung für Personal an Sicherheitskontrollen (nicht Fracht und Post)
Grundschulung für Personal an Sicherheitskontrollen (nicht Fracht und Post) STI Security Training International GmbH - 11.2.3.9 Personal, das Sicherheitskontrollen außer Kontrollen bei Fracht und Post durchführt Grundausbildung Schulung von Personen, die bei Frach... Mehr Informationen
ch-aviation PRO
ch-aviation PRO ch-aviation GmbH - The world’s leading airline intelligence resource tool providing in-depth coverage of airlines and related news, as well as their fleet, network, and... Mehr Informationen
GSE Rental Solutions with maximum flexibility.
GSE Rental Solutions with maximum flexibility. HiSERV GmbH - Mieten Sie Ihr Cargo GSE mit maximaler Flexibilität! HiSERV bietet Premium-Qualität, hohe Flexibilität und intelligente GSE zu einem fairen Preis. Wi... Mehr Informationen