airliners.de Logo
Basiswissen Airline Operations (12) Gastautor werden

Flugdienst- und Ruhezeiten

Kommt es bei den Flugvorbereitungen zu Verzögerungen, können schnell Crew-Flugdienst- und Ruhezeiten ein Thema werden. Airline-Operations-Experte Matthias Baier beschreibt die entsprechenden EU-Vorschriften.

Die Bezeichnung Operations (OPS) wird in der Luftfahrt für unterschiedliche Aufgaben verwendet. © AirTeamImages.com/airliners.de / JHribar/Montage: airliners.de
© Matthias Baier

Über den Autor

Matthias Baier ist Verkehrsflugzeugführer sowie Lehrer bei der Schule für Touristik in Frankfurt. Auf airliners.de veröffentlicht der Airline-Operations-Experte Basiswissen-Tutorials, die auf seinem Fachbuch "Operations" basieren. Alle Tutorials "Basiswissen Airline Operations" lesen.

Zeit ist Geld - das bekannte Sprichwort gilt für Flugzeuge auch und vor allem am Boden. Denn in der Bodenzeit werden keine Passagiere und keine Fracht transportiert, also nur Kosten verursacht. Die Bodenabfertigung kann aber noch aus einem anderen Grund besonders zeitkritisch sein: Die Flugdienst- und Ruhezeiten der Flugzeugbesatzungen.

In Bezug auf die maximalen Dienstzeiten beginnt nämlich bei Dienstantritt der Crew sprichwörtlich die Uhr zu ticken. Für gewöhnlich ist das sechzig beziehungsweise neunzig Minuten vor dem geplanten Abflug. Kommt es am Boden nun zu Verzögerungen, kann es durchaus sein, dass eine Crew den Flug nicht mehr antreten kann.

Von: Matthias Baier Jetzt Gastautor werden

Lesen Sie jetzt

Kein Flug ohne rechtlichen Rahmen

Basiswissen Airline Operations (11) Gesetzliche Vorschriften, Regeln, Standards, Richtlinien, Vorgaben und Empfehlungen: Kein Flug kann ohne genaue Beachtung verschiedenster Pflichten abheben. Eine Übersicht gibt Airline-Operations-Experte Matthias Baier.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Recht Fluggesellschaften Gastbeitrag Basiswissen Airline Operations airliners+