Monatsbilanz

Das sind die September-Zahlen der deutschen Flughäfen

22.10.2018 - 16:29 0 Kommentare

Der Berliner Cityairport Tegel überrascht beim Wachstum. Gleichzeitig schlägt sich die Reduzierung von Ryanair-Maschinen an zwei Airports direkt in den Passagierzahlen nieder. Der Überblick.

Ein Passagier verlässt das Terminal am Flughafen Münster/Osnabrück. - ©  © dpa - Friso Gentsch

Ein Passagier verlässt das Terminal am Flughafen Münster/Osnabrück. © dpa /Friso Gentsch

Die 23 deutschen Verkehrsflughäfen sind im vergangenen September von fast 24,4 Millionen Passagiere genutzt worden. Das sind rund 3,9 Prozent mehr als im September des Vorjahres. Die Werte ergeben sich aus Verkehrszahlen, die airliners.de vorliegen*. Die Zahl der Flugbewegungen an allen deutschen Airports erhöhte sich um 3,4 Prozent auf rund 204.700 Starts und Landungen.

Wachstumstreiber bleibt, wie in den vergangenen Monaten, der Europa-Verkehr. So verzeichneten inneuropäische Flüge ein Plus von 5,9 Prozent. Damit flogen rund 16 Millionen Reisende auf Routen innerhalb Europas.

Mit einem Zuwachs von rund 2,5 Prozent legte auch der Interkontinental-Verkehr zu. Knapp vier Millionen Passagiere starteten zu interkontinentalen Zielen. Sorgenkind bleibt mit knapp 4,4 Millionen Fluggästen weiter der innerdeutsche Verkehr. Im September vergangenen Jahres waren noch knapp 4,5 Millionen Reisende auf innerdeutschen Routen unterwegs. Damals flog auch die insolvente Air Berlin noch auf vielen Strecken.

Die Top-Flughäfen im September

Die höchsten prozentualen Zugewinne verzeichnete der Flughafen Münster/Osnabrück - plus 16,7 Prozent. So flogen rund 134.700 Passagiere von und nach Münster. Auch der Flughafen Dortmund legte um 13,1 Prozent im Vorjahresvergleich auf fast 211.000 Passagiere zu.

Den dritten Platz hinter Münster/Osnabrück und Dortmund belegt, der nach Passagierzahlen viertgrößte Airport in Deutschland, Berlin-Tegel. Der Cityairport der Hauptstadt fertigte rund 2,3 Millionen Reisende ab, was einem Zugewinn von 11,6 Prozent entspricht.

Die Flop-Flughäfen im September

Besonders groß war der prozentuale Verlust am Flughafen Weeze. Der Airport am Niederrhein musste einen Rückgang von 27,1 Prozent verkraften. So flogen über 149.000 Passagiere von und nach Weeze. Ryanair operierte in diesem Sommer mit sechs statt sieben stationierten Maschinen.

Einen Passagierverlust von 17,7 Prozent muss auch der Flughafen Hahn im September hinnehmen. So fertigte der Airport im Hunsrück 187.645 Passagiere ab. Ähnlich wie in Weeze hat Hauptkundin Ryanair auch am Hahn mit weniger Flugzeigen operiert, als noch vor einem Jahr.

Knapp 14,1 Prozent weniger Passagiere verzeichnete auch der Flughafen Saarbrücken. Hier lag die Zahl der Reisenden im September bei 45.961.

Passagier-Wachstum an den deutschen Verkehrsflughäfen im September
Angaben in Prozent
FMO 16.7
DTM 13.1
TXL 11.6
FMM 11.2
HAJ 9.6
NUE 8.6
LEJ 8.5
CGN 8.4
STR 6.6
FRA 6.3
DRS 5.7
ERF 5.4
FDH 4.2
MUC 2.7
PAD 2.7
FKB 1.4
BRE -1.5
DUS -1.8
HAM -2.2
SXF -2.8
SCN -14.2
HHN -17.7
NRN -27.1

Die Grafik zeigt die prozentuale Entwicklung der Passagierzahlen im September 2018 an den 23 deutschen Verkehrsflughäfen.Quelle: Airport-Angaben, ADV

Die großen Airports zeichnen unterschiedliches Bild

Von den großen vier Airports in Deutschland sind im September alle bis auf Düsseldorf gewachsen. Der Frankfurter Flughafen konnte seine Passagierzahlen um 6,3 Prozent auf rund 6,6 Millionen Passagiere steigern. München begrüßte in absoluten Zahlen fast 4,5 Millionen Reisende im September, was einem prozentualen Plus von 2,7 Prozent entspricht.

Rechnet man die beide Berliner Airports in Tegel und Schönefeld als Luftverkehrsstandort Berlin zusammen, ergibt sich auch hier ein Passagierzuwachs von 6,4 Prozent. Beide Airports fertigten im September zusammen über 3,4 Millionen Reisende ab.

Die Fluggastzahlen am Flughafen Düsseldorf lagen im September 1,8 Prozent unter denen des Vorjahresmonats. So nutzten gut 2,4 Millionen Passagiere den Airport.

Passagierzahlen der deutschen Flughäfen im September
Passagierzahlen
FRA 6617710
MUC 4487384
DUS 2433179
TXL 2267025
HAM 1686695
CGN 1358845
STR 1246488
SXF 1135913
HAJ 722002
NUE 488147
LEJ 298286
BRE 263936
DTM 210890
DRS 188100
HHN 187645
NRN 149134
FMM 138012
FKB 137510
FMO 134676
PAD 97013
FDH 57645
SCN 45961
ERF 37010

Die Grafik zeigt die absoluten Passagierzahlen an 23 deutschen Verkehrsflughäfen im September 2018. Quelle: Airport-Angaben, ADV

Cargo-Aufkommen rückläufig

Das Cargo-Aufkommen ging mit einem Minus von 0,8 Prozent im September leicht zurück. Insgesamt wurden an allen Airports zusammen gut 409.000 Tonnen Luftfracht umgeschlagen. Dabei einfallen auf die Großen drei Frachtflughäfen Frankfurt, Leipzig und Köln/Bonn allein 350.000 Tonnen.

© dpa, Frank May Lesen Sie auch: Zwei der drei größten Frachtflughäfen Deutschlands wachsen

Anmerkung: * = Da die Flughäfen Friedrichshafen und Saarbrücken auf Nachfrage keine Zahlen ausgewiesen haben, sind hier die Daten aus der ADV-Monatsstatistik verwendet worden.

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Passagiere laufen durch den Flughafen Berlin-Tegel. ADV: Ferienverkehr treibt Luftverkehr an

    Der Flughafenverband ADV legt seine Juli-Zahlen vor: Die Airports in Deutschland wachsen in den Sommerferien ordentlich. Bei den Langstrecken gibt es ein Minus - auch wegen der fehlenden Air-Berlin-Kapazitäten.

    Vom 24.08.2018
  • Viele verschiedene Airlines waren in diesem Sommer am Himmel zu sehen - hier 15 von ihnen plus die verschwundene Air Berlin. So performten die Airlines im Sommer

    Bilanz 30 Prozent mehr Flüge als im Sommer 2017 haben die 15 wichtigsten Airlines auf dem deutschen Markt in diesem Sommer angeboten. Gleichzeitig wuchsen auch die Probleme massiv. Mit schweren Folgen.

    Vom 26.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »