Thema Deutschland

Trotz Flugscham - Zahl der Flugpassagiere in Deutschland steigt weiter

Kurzmeldung Ungeachtet der Klimadebatte steigt die Zahl der Flugpassagiere in Deutschland an. Die "Rheinische Post" berichtet unter Berufung auf eine Auswertung des Statistischen Bundesamtes, im deutschen Luftverkehr sei die Passagierzahl in jedem Monat seit August 2018 gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Dem Bericht zufolge starteten in den zwölf Monaten von August 2018 bis Juli 2019 von Deutschland aus 125,1 Millionen Flugpassagiere. In den zwölf Monaten davor - von August 2017 bis Juli 2018 - waren es noch 119,4 Millionen Flugpassagiere.

Airlines fahren Angebot in Deutschland zurück

Kurzmeldung Lufthansa, Ryanair, Easyjet und Condor haben ihr Angebot reduziert. Das geht aus dem Global Aviation Monitor des Deustchen Zentrums für Luft- und Raumfahrt hervor. Demnach lag das Flugbewegungsaufkommen in Deutschland seit Juni unter den Werten von 2018. Als mögliche Gründe für diese Entwicklung nennt das DLR die die schrumpfende Wirtschaft oder mögliche Überkapazitäten bei den Airlines.

Konzernzentrale der Bahn in Berlin © Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben

Deutsche Bahn prüft neues Nachtzug-Angebot in Deutschland

Kurzmeldung Die Deutsche Bahn prüft Optionen, wieder Nachtzüge in Deutschland zu betreiben, wie die "Wirtschaftswoche" berichtet. Dazu könnte es zu einer Kooperation mit österreichischen und schweizerischen Bahnen kommen.

Eine Boeing 777-200 von United Airlines in Frankfurt. © AirTeaImages.com / Felix Gottwald

United bringt "Premium Plus"-Buchungsklasse nach Deutschland

Kurzmeldung United Airlines setzt künftig auf mehr Rotationen nach Deutschland vom Drehkreuz Washington-Dulles 777-200 ein, die neben Economy und Premium Economy auch die neue "Premium Plus"-Sitze an Bord haben. Ende Oktober geht es auf der Frankfurt-Verbindung los, ab Januar auf der München-Route.

CSU-Landesgruppe will Strafsteuer auf Billigflüge - Regierung lehnt ab

Die Dobrindt-Idee einer neuen Steuer, die Billigtickets verhindern soll, lehnt der Luftfahrtbeauftragte der Bundesregierung ebenso wie die CSU-Spitze mit Verweis auf soziale Aspekte umgehend ab. Von den deutschen Airlines sind jedoch andere Töne zu hören.

Flugreisende warten vor einem Schalter. © dpa / Daniel Reinhardt

Die meisten Auslandsflüge aus Deutschland gehen nach Spanien

Kurzmeldung Laut Statistischem Bundesamt gingen im ersten Halbjahr 2019 die meisten EU-Auslandsflugreisen von Deutschland aus nach Spanien, insgesamt flogen 6,8 Millionen Passagiere dorthin. Außerhalb Europas gab es den größten Zuwachs bei Flügen nach Mexiko (plus 17 Prozent). Die Türkei (plus 11 Prozent) war außerhalb der EU mit über 3,3 Millionen Fluggästen das mit Abstand beliebteste Reiseziel.

Ein Flugzeug der Fluggesellschaft British Airways ist im Anflug auf den Flughafen London-Heathrow. © dpa / Hannah Mckay/EPA

Streik in London-Heathrow könnte bis zu 18.000 Passagiere aus Deutschland treffen

Kurzmeldung Gewerkschaftsmitglieder von "Unite", die Mitarbeiter von Bodendiensten vertritt, sind in London-Heathrow am Dienstag, den 6. August, zum Streik aufgerufen. Nach Angaben des Bundes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft könnten bis zu 18.000 Passagiere auf 138 Flügen aus Deutschland betroffen sein.

Europa-Flagge der EU. © Adobe Stock

Problematischer Flickenteppich bei Flugticket-Abgaben in der EU

Lesetipp Eine Abgabe auf Flugtickets, wie sie in Frankreich für nächstes Jahr geplant ist, gibt es in Deutschland bereits. Warum ein europäischer Flickenteppich mit verschiedenen Abgaben problematisch ist, erläutert die "Wirtschaftswoche".

"Star of Switzerland" der Super Constellation Flyers Association. © Super Constellation Flyers Association / HOTshots by t.p.hofer

Neue deutsche Eigentümer für schweizerische Super Constellation

Kurzmeldung Die historische Lockheed Super Constellation der in Auflösung befindlichen Super Constellation Flyers Association wird demontiert und nach Deutschland überführt, wie die Vereinigung mitteilt. In Bremgarten will eine Investorengruppe von Flugbegeisterten das Flugzeug sanieren und wieder in die Luft bringen.

Airbus A320 der Air Arabia © AirTeamImages.com / SilverWingPix

Air Arabia Maroc streicht Deutschland-Flüge

Kurzmeldung Air Air Arabia Maroc wird zum kommenden Winterflugplan die Verbindungen von Agadir nach Köln/Bonn und München vorübergehend einstellen. Laut Mitteilung bleibt die Strecke Nador-Köln/Bonn allerdings bestehen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken