Thema Air France

Eine A380 der Air France © AirTeamImages.com / Andy Martin

Air-France-Chefin: A380 ist einfach nicht mehr nützlich

Kurzmeldung Die Kunden lieben den Airbus A380 und die Airline mag ihn auch, trotzdem macht es keinen Sinn ihn zu behalten, so Air-France-Chefin Anne Rigail im Interview mit "aero.de". Außerdem berichtet sie vom Umbau der Airline und den Flottenplänen, für die auch die neue A321 XLR erwogen wird.

Air France-KLM verspricht auf Investorentag mehr Umsatz und Gewinn

Kurzmeldung Die Fluggesellschaft Air France-KLM will nach den Turbulenzen der vergangenen Jahre wieder Kurs auf mehr Gewinn nehmen. In den kommenden fünf Jahren werde das Unternehmen seine Umsätze steigern, um die Gewinnspanne im operativen Geschäft deutlich zu erhöhen, sagte Konzernchef Benjamin Smith anlässlich des Investorentags des Unternehmens. Zudem solle die Konzerntochter Transavia zur führenden Billigfluglinie Frankreichs werden.

Leitwerke von Maschinen der KLM und der Air France. © KLM

Air France/KLM mit 2,2 Prozent Plus bei Passagierzahlen

Kurzmeldung Die Fluggesellschaften von Air France/KLM haben im September insgesamt 9,3 Millionen Passagiere befördert, wie aus dem aktuellen Verkehrsbericht hervor geht. Das entspricht einem Plus von 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Auslastung stieg um 0,6 Punkte auf 89,2 Prozent. Der Cargo-Umsatz sank gleichzeitig um 3,8 Prozentpunkte auf knapp 700 Millionen Tonnenkilometer.

Air France will CO2-Kompensation für Inlandsflüge selbst bezahlen

Kurzmeldung Air France will ab dem kommenden Jahr die CO2-Emissionen ihrer rund 500 täglichen Inlandsflüge mit Klimaschutzprojekten kompensieren. Man mache das "freiwillig" und es gehe dabei um Investitionen in Höhe von mehreren Millionen Euro, so die Airline. Kompensiert werden sollen die Emissionen durch die Finanzierung von Projekten zum Bäumepflanzen, zum Schutz der Wälder, zur Energiewende oder zur Wahrung der Biodiversität.

Boeing 737-800 der XL Airways Germany © XL Airways Germany

Auch XL Airways vor dem Aus

Kurzmeldung Die finanziell angeschlagene französische Fluggesellschaft XL Airways hat keinen Bieter gefunden. Interessenten hatten bis zum vergangenen Samstag, den 28. September um 12 Uhr Zeit Gebote abzugeben, schreibt das Portal "Air Journal" aus Frankreich. Zuvor hatte Air France einer Übernahme eine Absage erteilt.

Air France übernimmt erste A350 in Toulouse. © Airbus

Air France übernimmt erste A350

Kurzmeldung Air France hat ihre erste A350-900 aus einem gemeinsamen Auftrag mit KLM über insgesamt 28 Exemplare in Toulouse übernommen. Die Airline wird die A350-900 auf ihren Transatlantikstrecken und nach Asien einsetzen. Insgesamt 324 Passagiere finden in einer Drei-Klassen-Auslegung an Bord Platz.

Flugzeuge von KLM und Air France. © Air France/KLM

Air France/KLM steigert Passagierzahlen im August

Kurzmeldung Der Airline-Konzern Air France/KLM hat im August rund 9,8 Millionen Passagiere befördert - 2,3 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Laut Mitteilung lag die Auslastung knapp 90 Prozent, was einem Rückgang von 0,3 Prozentpunkten entspricht.

Airbus A320 der Aigle Azur in neuen Farben © AirTeamImages.com / Olivier Corneloup

Auch Air France will Aigle Azur übernehmen

Kurzmeldung Air France hat ein Übernahmeangebot für die angeschlagene Airline Aigle Azur abgegeben, bestätigte ein Sprecher der Fluggesellschaft. Nähere Details zu dem Angebot gab es zunächst nicht. Neben der Offerte von Air France seien noch weitere Übernahmeangebote eingereicht worden, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP.

Leitwerke von Maschinen der KLM und der Air France. © KLM

Air France/KLM meldet Buchungsrückgang in der Hauptreisezeit

Kurzmeldung Der Airline-Konzern Air France/KLM hat das schwächere Konjunkturumfeld zu spüren bekommen. So sind die Buchungen in der Hauptreisezeit geringer ausgefallen als erwartet, teilte der französisch-niederländische Konzern am Montag in Paris mit. Die Aktie verlor gegen Mittag mehr als acht Prozent an Wert.

Neuer Markenauftritt von Air France Hop. © Air France/KLM

Air France fliegt ab Dezember beide Pariser Airports ab Genf an

Kurzmeldung Air France hat mitgeteilt, ab dem 14. Dezember Genf auch mit Paris-Orly verbinden zu wollen. Die neue Route wird einmal pro Woche geflogen. Bislang bedienen die Franzosen die Strecke zwischen Paris-Charles-de-Gaulle und Genf bis zu sechsmal täglich.

Flugzeuge von KLM und Air France © Air France/KLM

Air France/KLM zählt 10 Millionen Passagiere im Juli

Kurzmeldung Air France/KLM konnte die Zahl der Passagiere im Juli um 1,8 Prozent auf gut 10 Millionen steigern, wie der Konzern mitteilt. Die verkauften Personenkilometer gingen um 2,6 Prozent hoch und die Auslastung stieg auf 90,7 Prozent.

Benjamin Smith (2.v.l), CEO von Air France/KLM, und Pieter Elbers (2.v.r), Präsident und CEO von KLM. © dpa / Michel Euler/AP/dpa

Air France/KLM bestellt 60 Airbus A220-300

Kurzmeldung Der Airline-Konzern Air France/KLM hat 60 Maschinen vom Typ A220-300 bei Airbus bestellt. Laut Mitteilung des Flugzeugherstellers werden Maschinen künftig bei Air France zum Einsatz kommen.

Eine A320 der Air France. © Air France

Airbus steht kurz vor Milliarden-Deal mit Air France

Lesetipp Um ihre alternde Kurz- und Mittelstreckenflotte zu erneuern, plant Air France, 50 bis 70 Maschinen vom Typ A220 und einige A320 Neo zu bestellen. Diese sollen ausgediente Flugzeuge der A320-Familie ersetzen, schreibt "Reuters".

Eine A380 der Air France © AirTeamImages.com / Andy Martin

Air France will wohl alle A380 ausflotten

Kurzmeldung Air France plant laut einem Zeitungsbericht der französischen "La Tribune", alle zehn Airbus A380 bis 2024 auszuflotten. Ähnlich wie die Lufthansa verhandele auch Air France mit Airbus eine Inzahlungnahme der Maschinen.

Air France/KLM-Konzernchef CEO Benjamin Smith. © dpa / Michel Euler

Air-France-KLM-CEO präsentiert halbherzige Reformpläne

Lesetipp Der Chef von Air-France-KLM legt ein Reformprogramm vor. Doch Benjamin Smith' Ideen kratzen nur an der Oberfläche und sein abgekapselter Führungsstil entwickelt sich zu einem Problem, schreibt die Wirtschaftswoche.

Air-France-Maschinen parken am Flughafen Paris Charles de Gaulle. © dpa / Christophe Petit Tesson

Air France will bis zu 465 Stellen abbauen

Kurzmeldung Wegen Verlusten in Höhe von 189 Millionen Euro im Inlandsgeschäft plant Air France, bis zu 465 Jobs zu streichen. Wie die Airline mitteilte, werde es für Mitarbeiter aber keinen Zwang zum Ausscheiden geben.

Wisag bleibt Air France/KLM-Abfertiger in Frankfurt

Kurzmeldung Wisag wird auch künftig alle Maschinen der Airline-Gruppe Air France/KLM am Frankfurter Flughafen abfertigen. Beide Unternehmen teilten mit, dass der Vertrag rückwirkend zum 1. Februar um drei weitere Jahre verlängert wurde. Der Vertrag besteht seit 2012.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken