Erste Maschine bringt Luftfracht zum Hauptstadtflughafen BER

01.08.2013 - 15:18 0 Kommentare

Mit der Inbetriebnahme des Cargo Centers wird ab heute Fracht vom Flughafen Berlin Brandenburg (BER) abgewickelt. In den Morgenstunden landete die erste Maschine.

Ein ATR72-Frachter der Farnair wird vor dem BER Cargo Center entladen.

Ein ATR72-Frachter der Farnair wird vor dem BER Cargo Center entladen.
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH - Günter Wicker

Ein ATR72-Frachter der Farnair wird vor dem BER Cargo Center entladen.

Ein ATR72-Frachter der Farnair wird vor dem BER Cargo Center entladen.
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH - Günter Wicker

Ein ATR72-Frachter der Farnair steht am BER Cargo Center.

Ein ATR72-Frachter der Farnair steht am BER Cargo Center.
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH - Günter Wicker

Das Cargo Center auf dem Gelände des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) hat heute planmäßig den Betrieb aufgenommen. Eine Maschine der Farnair brachte im Auftrag von UPS die erste Luftfracht an den Airport. Die ATR72F war am frühen Morgen in Köln/Bonn gestartet und landete um 04:58 Uhr in Berlin-Schönefeld. Betreiber des Cargo Centers ist die ACC Air Cargo Center Berlin GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Dietz AG.

Das positive Frachtwachstum in Berlin setzt sich auch 2013 fort. Im Juni dieses Jahres gab es einen Zuwachs von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Allerdings spielt Fracht im Berliner Luftverkehr nur eine relativ kleine Rolle. Im vergangenen Jahr wurden 32.000 Tonnen abgefertigt. Am nahegelegenen Flughafen Leipzig waren es im selben Zeitraum 864.000 Tonnen - 27 Mal mehr als in der Hauptstadt.

Die Startkapazität des Cargo Centers liegt bei rund 100.000 Tonnen Fracht pro Jahr. Anfang des vergangenen Monats war es offiziell eingeweiht worden. Flughafenchef Hartmut Mehdorn hatte dies als "elementaren Baustein für die Gesamtinbetriebnahme" des BER bezeichnet. Für ist das Ganze auch ein Zeichen dafür, dass das BER-Beschleunigungsprogramm "Sprint" seinen Zweck erfüllt: "Was funktioniert, wird eröffnet."

Die Eröffnung des künftigen Single Airport BER musste bereits viermal wegen Technikproblemen, Baumängeln und Planungsfehlern verschoben werden. Einen neuen Termin gibt es bislang nicht. Und auch ein Soft Opening wird es wohl in diesem Jahr doch nicht geben. Erforderliche Genehmigungen können nicht rechtzeitig erteilt werden. Mehdorn hatte sich Anfang Juli vorstellen können, dass am Nordpier des neuen Gebäudes rund um den Jahreswechsel der Testbetrieb für kleinere Fluggesellschaften beginnt.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Der Chef der Berliner Flughäfen, Engelbert Lütke Daldrup, erläutert seinen "Masterplan 2040". BER-Chef präzisiert "Masterplan 2040"

    Nach der jahrelangen Hängepartie um den neuen Hauptstadtflughafen BER versprechen die Betreiber den Airlines ein großes Ausbauprogramm. Das soll Vertrauen schaffen - und zahlreiche neue Arbeitsplätze.

    Vom 22.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus