airliners.de Logo

Thema Korean Air

Deutschland-Manager verlässt Korean Air

Kurzmeldung Der bisherige Regional Manager Germany Uwe Wriedt von Korean Airlines verlässt die asiatsiche Airline zum 31. Dezember. Wriedt hatte die Position seit Herbst 2018 inne, schreibt die "FVW". Einen Nachfolger soll es nicht geben.

Korean Air erzielt Gewinn im dritten Quartal

Kurzmeldung Korean Air erzielte im dritten Quartal einen Umsatz von 1,55 Billionen Won (rund 1,12 Milliarden Euro) und einen Betriebsgewinn von rund 5,5 Millionen Euro. Damit hat die Fluggesellschaft das zweite Quartal in Folge einen Gewinn erreicht – dank des Anstiegs und Ausweitung des Frachtverkehrs. Das Passagieraufkommen ist um 53 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken.

Korean Air verkauft Bordverpflegungs- und Duty-Free-Geschäft

Kurzmeldung Korean Air hat mit dem Private-Equity-Fonds Hahn & Company eine Memorandum of Understanding zum Verkauf ihrer Geschäftsbereiche Inflight-Catering und Duty-Free abgeschlossen. Um die Krise zu überwinden, verkaufe man zudem Areal in der Innenstadt von Seoul und gebe im Rahmen einer Kapitalerhöhung neue Aktien heraus, teilte die Airline mit.

Korean Air plant ab Juni Flüge nach Frankfurt

Kurzmeldung Korean Air will ab Juni wieder Flüge zwischen Seoul und Frankfurt aufnehmen. Laut Flugplandaten planen die Koreaner drei wöchentliche Verbindungen. Eingesetzt werden Maschinen vom Typ 787-9.

Korean Air kommt wieder nach Frankfurt

Kurzmeldung Ab dem 1. Juni wird Korean Air wieder mehr internationale Verbindungen anbieten. Dreimal pro Woche fliegt die Airline dann auch wieder zwischen Seoul (Incheon) und Frankfurt. Laut Mitteilung sollen die Flüge mit einer Boeing 787-9 immer montags, donnerstags und samstags stattfinden.

Neuer Deutschlandchef bei Korean Air

Kurzmeldung Uwe Wriedt ist bereits seit 1. September der Regional Manager Germany von Korean Air, wie die Fluggesellschaft jetzt mitteilte. Er war zuletzt Commercial Director bei Gulf Air in Frankfurt und arbeitete auch in verschiedenen Vertriebspositionen für die Lufthansa.

Korean Air setzt A380 nach Paris ein

Kurzmeldung Seit dem 30. März fliegt Korean Air auf der Strecke Seoul – Paris mit einem Airbus A380. Das mit 407 Sitzen ausgestattete Flaggschiff von Korean Air ersetzt die Boeing 777-300, die bisher auf der Verbindung eingesetzt war und 291 Passagieren Platz bot. Damit erhöht sich die Gesamtkapazität auf der Strecke um 40 Prozent.

Korean Air eröffnet neue Lounge am Los Angeles Airport

Kurzmeldung Korean Air hat ihre neue Lounge für Prestige- und First-Class-Passagiere und die Fluggäste der SkyTeam-Mitglieder am Flughafen Los Angeles eröffnet. Die Lounge befindet sich im fünften Stock des Tom Bradley International Terminal und verfügt unter anderem über 305 Sitzplätze, vier private Lounge-Räume und Duschkabinen, teilte die Fluggesellschaft mit.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken