Eurowings erweitert mit Weeze das Einzugsgebiet

21.04.2017 - 11:18 0 Kommentare

Eurowings wird bald auch den Airport Weeze anfliegen. Die Lufthansa-Billigplattform erweitert so ihr Einzugsgebiet und der Flughafen Weeze verdoppelt seinen Airline-Kundenstamm.

Bald operiert die Eurowings auch am Flughafen Weeze. Foto: © dpa, Oliver Berg

Die Eurowings will ihr Einzugsgebiet in Nordrhein-Westfalen erweitern, darum fliegt der Lufthansa-Billigableger künftig den Aiport Weeze an, sagte eine Sprecherin jetzt zu airliners.de. "Der Flughafen Düsseldorf ist noch nicht voll, aber es gibt attraktive Alternativen in NRW." Man wolle mit Weeze auch dem Bedarf in der Fläche Nordrhein-Westfalens entsprechen.

Wie bereits bekannt, verbindet Eurowings ab dem 14. Juni sechsmal pro Woche den Flughafen Weeze mit dem Airport München, eine Woche später wird die Strecke dann immer täglich angeboten. München ist ein Drehkreuz der Lufthansa Group, deren Billigplattform Eurowings hat dort seit Kurzem eine Basis. "Mit Weeze als weiteres Standbein in Nordrhein-Westfalen ist die Lufthansa Group nun auf allen NRW Flughäfen präsent", so die Eurowings-Sprecherin.

Weeze biete eine gute Ergänzung zu Düsseldorf, so die Sprecherin. Denn die Strecke Düsseldorf-München werde bereits mehr als 20 Mal pro Tag bedient. Ein Blick in Flugplandaten zeigt: Air Berlin und Lufthansa sind auf dieser Route unterwegs. Eurowings ist in Düsseldorf bereits ebenfalls präsent: Die Lufthansa-Tochter Germanwings, die für Eurowings unterwegs ist, bedient den größten Flughafen Nordrhein-Westfalens.

Nur Ryanair fliegt ab Weeze - und bald auch Eurowings

Ob das Engagement der Eurowings in Weeze künftig ausgebaut wird, ist noch unklar. "Wir sind in guten Gesprächen mit dem Flughafen", so die Airline-Sprecherin. Man behalte sich vor, alle Optionen zu prüfen.

Mit der Lufthansa-Billigplattform konnte der Flughafen Weeze eine weitere Airline als Kundin gewinnen. Derzeit ist dort ausschließlich Europas größter Billigflieger Ryanair tätig.

Weeze ist neben Düsseldorf, Köln-Bonn, Münster/Osnabrück, Dortmund und Paderborn/Lippstadt einer von mehreren Airports in NRW. Zuletzt unterstützte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) die Idee, Flüge vom Airport Düsseldorf nach Weeze zu verlagern.

Mit der Eurowings will die Lufthansa Group gegen Konkurrenten wie Ryanair und Easyjet im Billigflieger-Segment bestehen. Unter der Marke sind verschiedene Airlines unterwegs - und zwar nicht nur auf der Kurz- und Mittel-, sondern auch auf der Langstrecke.

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Check-In-Schalter der Eurowings im Flughafen Düsseldorf. Eurowings will abseits von Frankfurt wachsen

    Eurowings will doch nicht ab Frankfurt starten. Stattdessen setzt der Lufthansa-Billigflieger auf andere Flughäfen. Bald soll die Eurowings-Flotte 100 Maschinen umfassen. Viele davon kommen von einer anderen Airline.

    Vom 14.07.2017
  • Eurowings Airbus A330. Eurowings-Langstrecke kommt nach München

    Eurowings will am Airport München ausbauen und ab Sommer 2018 Langstrecken anbieten. Der Lufthansa-Billigflieger wird Strecken von einer deutschen Airline übernehmen, die sich zurückzieht.

    Vom 07.07.2017
  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr. Lufthansa sieht in Fraport-Planung "ein Problem"

    Lufthansa-Chef Carsten Spohr kritisiert die Kapazitätserweiterung des Frankfurter Flughafens und bringt mögliche Konsequenzen ins Spiel. Fraport will das geplante Billigflieger-Terminal derweil schneller realisieren.

    Vom 23.05.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus