Thema Streckenanpassungen

KLM fährt ihr Deutschland-Angebot im Juli weiter hoch

Kurzmeldung KLM fährt ihr Deutschland-Angebot im Juli weiter hoch. Laut Mitteilung stehen Hannover und Berlin-Tegel mit zwei täglichen Flügen im Flugplan. Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Nürnberg und Stuttgart werden jeweils einmal pro Tag von Amsterdam-Schiphol aus bedient.

Turkish Airlines setzt A330 nach Deutschland ein

Kurzmeldung Turkish Airlines fliegt im Juni mit größerem Fluggerät nach Deutschland. Laut Flugplandaten setzt der türkische Flagcarrier auf den täglichen Umläufen von Istanbul nach Berlin und Düsseldorf Großraumjets vom Typ Airbus A330 ein. Nach Hamburg und Stuttgart fliegt die Airline fünfmal pro Woche mit einem A321.

Bamboo Airways verschiebt München-Start auf Oktober

Kurzmeldung Die vietnamesische Bamboo Airways hat den Start der beiden Direktflüge von Hanoi und Ho Chi Minh City nach München erneut verschoben. Neuer Termin ist der 25. Oktober, teilte die Fluggesellschaft auf Anfrage mit. Ursprünglich sollten die Verbindungen im Juli aufgenommen werden.

Craotia Airlines stockt Frankfurt-Flüge auf

Kurzmeldung Craotia Airlines hat laut Flugplandaten die Route Zagreb-Frankfurt von einem auf zwei tägliche Flüge aufgestockt. Durchgeführt werden die Flüge Maschinen der Airbus A320-Familie oder einer Dash 8-Q400.

Moldawische Highsky verschiebt Düsseldorf-Start

Kurzmeldung Die moldawische Airline Highsky wird coronabedingt den Start ihrer geplanten neuen Verbindung zwischen Chisinau und Düsseldorf verschieben. Laut Flugplandaten soll die Route statt Ende Mai nun am 3. Juli aufgenommen werden. Geplant sind zwei wöchentliche Flüge.

Asiana Airlines stockt Frankfurt-Verbindung auf

Kurzmeldung Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana hat mitgeteilt, ihre Verbindungen zwischen Seoul und Frankfurt in der ersten Juniwoche auf fünf Verbindungen aufzustocken. Ab der zweiten Juniwoche werde es vier wöchentliche Rotationen geben. Aktuell fliegt die Airline die Route dreimal wöchentlich mit einem Airbus A350-900.

Lübeck Air verschiebt Start um zwei Monate

Kurzmeldung Der für den 1. Juni geplante Start von Lübeck Air wird wegen der coronabedingten Reisebeschränkungen auf Mitte August verschoben. Das teilte der Flughafen Lübeck am Freitag mit. Auch das neue Terminalgebäude könne deshalb erst im August der Öffentlichkeit vorgestellt werden, sagte der Geschäftsführer des Flughafens und der Airline, Jürgen Friedel.

Air Canada Rouge streicht Sommer-Verbindung nach Berlin

Kurzmeldung Air Canada Rouge wird aufgrund der Corona-Krise die Sommerverbindung zwischen Toronto und Berlin-Tegel streichen. Das geht aus Flugplandaten hervor. Eigentlich wollte die Airline die Strecke ab 31. Mai bis 24. Oktober bis zu sechsmal pro Woche bedienen.

Chair streicht weitere Flüge

Kurzmeldung Die Schweizer Fluggesellschaft Chair streicht weitere Flüge. Laut "About Travel" bleiben über den 19. April hinaus folgende Verbindungen ausgesetzt: Marsa Alam Larnaka, Beirut, Sharm el-Sheikh, Heraklion, Hurghada und Kos.

Air Namibia setzt Deutschland-Flüge bis Mitte Mai aus

Kurzmeldung Air Namibia wird wegen der Corona-Pandemie ihre geplante Flugpause nach auf der Strecke Windhoek-Frankfurt bis 17. Mai verlängern. Laut Mitteilung bleibt der Regionalverkehr der Airline bis 5. Mai ausgesetzt.

Ethiopian Airlines reduziert Frankfurt-Umläufe

Kurzmeldung Ethiopian Airlines hat mitgeteilt, die Flugfrequenz auf der Strecke Addis Abeba-Frankfurt auf fünf Flüge pro Woche zu reduzieren. Diese Regelung gilt bis 30. April. Laut Airline-Mitteilung werden die Rotationen am Dienstag sowie donnerstags vorübergehend ausgesetzt.

Czech Airlines stellt Linienbetrieb temporär ein

Kurzmeldung Czech Airlines hat den Linienbetrieb bis 11. April wegen der Coronakrise temporär eingestellt. Laut Flugplandaten sind damit auch alle Flüge von Prag nach Düsseldorf, Hamburg und Frankfurt betroffen.

Iran Air setzt Europa-Flüge aus

Kurzmeldung Iran Air setzt bis auf weiteres ihre Flüge nach Europa aus. "Aus uns noch unbekannten Gründen hat es seitens der europäischen Länder Limitierungen für die Iran Air Flüge gegeben. Und daher haben wir bis auf weiteres alle Flüge ausgesetzt", sagte ein Sprecher der zivilen Luftfahrtbehörde. In Deutschland sind die Verbindungen von Teheran nach Köln/Bonn, Hamburg und Frankfurt betroffen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken