airliners.de Logo

Thema : Liebherr

Liebherr und GM entwickeln Wasserstoff-Brennstoffzellen-System

Kurzmeldung

Liebherr-Aerospace und General Motors haben eine Vereinbarung über die Entwicklung eines Stromerzeugungssystems für die Luftfahrt unterzeichnet. Laut Mitteilung wollen beide Unternehmen aufzeigen, wie Wasserstoff-Brennstoffzellen in Flugzeugen eingesetzt werden könnten.

Liebherr liefert erstmals stand-alone Leistungselektroniktechnologien an Airbus

Kurzmeldung

Airbus hat Liebherr-Aerospace mit der Lieferung statischer Wechselrichter für die Cockpits der Airbus A320- und A330-Familien beauftragt. Für Liebherr bedeute dies den Einstieg ins Segment der stand-alone Leistungselektroniktechnologien für Luftfahrzeugsysteme unter ATA-Kapitel 24 – Electrical Systems, teilte der Zulieferer mit.

Liebherr wartet Fahrwerke von Austrians Embraer-Jets

Kurzmeldung

Liebherr-Aerospace ist von Austrian Airlines mit der Fahrwerksüberholung für deren 17 Embraer E195 beauftragt worden. Das erste Fahrwerk werde voraussichtlich Ende Dezember 2020 bei Liebherr eintreffen, teilte das Schweizerische Unternehmen mit.

Produktion von ATR-Flugzeugen © ATR / BARTHE Pierre

Liebherr-Aerospace übernimmt Produkt- und Supportservices für ATR

Kurzmeldung

Liebherr und ATR haben einen zehnjährigen Wartungsvertrag für ATR42/72-Regionalflugzeuge unterzeichnet. Das teilten die Unternehmen jetzt mit. Die Produkt- und Supportservices für die weltweit derzeit rund 350 Flugzeuge umfassende Flotte mit Global Maintenance Agreement sollen von den Liebherr-Stationen in Toulouse, Singapur und Saline, Michigan (USA), erbracht werden.

Das Bild zeigt eine Animation der Boeing 777-9 in der aktuellen Lufthansa-Livery. © Boeing

Boeing 777X - Der Twinjet mit den Klappflügeln

Hintergrund

Die Boeing 777X steht kurz vor ihrem "Rollout". Lufthansa gehört zu den Erstkunden für den neuen Twinjet. Für dessen klappbare Flügelenden ist ein deutscher Hersteller zuständig.

Liebherr beliefert "Dreamliner"-Produktion

Kurzmeldung

Der deutsche Zulieferer Liebherr Aerospace ist von Boeing als Lieferant für die elektronische Steuereinheit (Remote Electronic Unit) der Bugradlenkung im 787 "Dreamliner" ausgewählt worden. Laut Mitteilung wird die eigene Technik an ein Magnetventil und Servoventil weitergeleitet, die die Zufuhr der Hydraulikflüssigkeit an die Lenkaktuatoren steuern.

Boeing 777X (Visualisierung) © Boeing

Liebherr-Aerospace sichert sich weiteren 777-Auftrag

Kurzmeldung

Der Flugzeugzulieferer Liebherr-Aerospace wird auch die Lenkungssteuereinheit für das Hauptfahrwerk sowie den Lenkpositionsgeber für das Bugfahrwerk bei Boeings 777- und 777-X-Programmen entwicklen. Das teilte das deutsche Unternehmen mit. Bisher ist Liebherr mit vier Aufträgen an den Programmen beteiligt.

Embraer 175 der Flybe © Flybe

Liebherr-Aerospace wartet Embraer-Flotte von Flybe

Kurzmeldung

Liebherr-Aerospace Lindenberg übernimmt Wartung und Instandsetzung von den Fahrwerksystemen der Embraer-Flotte von Flybe. Wie aus einer Unternehmensmitteilung hervorgeht, gilt die Vereinbarung für die 20 Maschinen vom Typ E175 und E195.

Von Liebherr-Aerospace entwickeltes und gefertigtes elektrisches Klimatisierungssystem. © Liebherr-Aerospace

Neues Klimatisierungssystem kommt ohne Zapfluft aus

Ein neues elektrisches Flugzeug-Klimatisierungssystem von Liebherr-Aerospace verwendet Außen- statt Zapfluft. Es sollte so schnell wie möglich auf den Markt kommen, findet die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (Ufo).

Die ersten Metallteile für das neue Leistungsgetriebe wurden bereits bei Liebherr-Aerospace bearbeitet. © Liebherr-Aerospace

Joint Venture von Rolls-Royce und Liebherr-Aerospace bekommt Namen

Kurzmeldung

Rolls-Royce und Liebherr-Aerospace haben ihrem Joint-Venture in Sachen UltraFan-Triebwerksdesign den Namen Aerospace Transmission Technologies GmbH gegeben. Das Unternehmen hat unlängst in Friedrichshafen an einem Standort von Liebherr-Aerospace den Betrieb aufgenommen, hieß es in einer Mitteilung. Das Joint-Venture war im Sommer vereinbart worden.

UltraFan-Triebwerk von Rolls-Royce © Rolls-Royce

Rolls-Royce und Liebherr-Aerospace setzen auf Joint Venture

Rolls-Royce und Liebherr-Aerospace haben jetzt ein Joint Venture vereinbart. Die Zusammenarbeit dient der künftigen Produktion von Leistungsgetrieben für das neue "UltraFan"-Triebwerksdesign von Rolls-Royce.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben