airliners.de Logo

Thema : German Airways

German Airways übernimmt zweite Pilatus PC-12

Kurzmeldung

Die Zeitfracht Gruppe hat ihre Private-Aviation-Flotte um ein Flugzeug erweitert. Laut Mitteilung hat die Airline eine fabrikneue Pilatus PC-12 NGX eingeflottet. Damit betreibt German Airways jetzt zwei Pilatus PC-12 sowie fünf Embraer E-190.

German Airways wird Wetlease-Partner für Tomontenegro

Kurzmeldung

German Airways hat mit der neu gegründeten Fluggesellschaft Tomontenegro einen Kooperationsvertrag geschlossen. Laut Mitteilung fliegt die Zeitfracht-Airline seit 14. Juni mit zunächst einer Embraer E190 samt Crew für die Airline aus Montenegro.

Feierten den Erstflug der Green Airlines (v.l.n.r.): Flughafen-Vertriebschef Klaus Marx, Airport-Geschäftsführer Dr. Marc Cezanne, Airport-Prokurist Roland Hüser, Green-Airlines-Gründer und Geschäftsführer Stefan Auwetter, Peter Framke (Green Airline © Green Air

Green Airlines drängt ins Veranstalter-Geschäft

Green Airlines setzt neben dem kürzlich angelaufenen Linienverkehr künftig auch auf das Veranstaltergeschäft. Dafür vergrößert der virtuelle Carrier die Flotte. Ziele oder Kunden sind nicht bekannt.

Green Airlines least zwei Embraer 190

Kurzmeldung

Green Airlines mietet zwei Embraer E190 von German Airways an, wie beide Fluggesellschaften mitteilten. Dabei soll es sich um eine langfristige Vereinbarung handeln. Die beiden Jets werden in Paderborn und in Groningen stationiert.

Ego Airways absolviert ersten Linienflug

Kurzmeldung

Die neue italienische Regionalairline hat am 30. März ihren ersten Linienflug absolviert. Laut einem Bericht von "Simple Flying" führte der Flug von Catania nach Parma. Ego Airways setzt auf Maschinen von German Airways.

German Airways erfindet sich neu als Charter-Airline

Kurzmeldung

Statt Linienflüge setzt die Zeitfracht-Airline German Airways auf Sport-Charter. Das Geschäft war bis zum Beginn der Pandemie nicht mehr als ein Zubrot. Doch nun wurde es zum neuen Nukleus von German Airways mit 120 Mitarbeitern, schreibt das "Handelsblatt".

WDL ist auch luftfahrtrechtlich Geschichte

Kurzmeldung

Die Umbenennung der ehemaligen WDL in German Airways ist jetzt auch bei der Iata und Icao vollzogen, meldet die Airline der Zeitfracht Gruppe. German Airways fliege unter dem Airline-Code "GER" und mit dem Rufzeichen "German Eagle". Der neue Iata-Code lautet "ZQ".

German Aviation Service wird Handlingsagent von German Airways

Kurzmeldung

German Airways hat einen Service-Vertrag mit der German Aviation Service (GAS) geschlossen, teilte die Zeitfracht-Airline mit. GAS fertigt künftig deutschlandweit die Flugzeuge der German Airways und der German Airways Private ab. Der Handlingsagent ist an neun deutschen Airports vertreten.

German Airways erweitert Flotte um weitere PC-12

Kurzmeldung

Die Zeitfracht Gruppe erweitert die Flotte um eine weitere Pilatus PC-12. Laut Mitteilung ist die Auslieferung für diesen Sommer vorgesehen. Die Maschine ist bereits das zweite Geschäftsreiseflugzeug der Berliner. Die Flotte besteht aktuell aus fünf Embraer 190 bei German-Airways und einem bereits ausgelieferten Turboprop von Pilatus.

Ego Airways least zweite Embraer von German Airways

Kurzmeldung

German Airways hat eine zweite Maschine vom Typ E190 an Ego Airways verleast. Im Gegensatz zur ersten Maschine handelt es sich um eine Wet-Lease-Vereinbarung, die seit Dezember 2020 läuft und langfristig angelegt ist, wie ein German-Airways-Sprecher auf Anfrage bestätigte. Gewartet werden die Maschinen weiter von German Airways.

Italienischer German-Airways-Partner stellt Flugplan vor

Kurzmeldung

German-Airways-Partner Ego Airways hat ihren Flugplan vorgestellt. Die neue italienische Regionalairline wird voraussichtlich mit dem Flugplanwechsel Ende März ihren Linienverkehr mit der Strecke Forli-Catania aufnehmen. Zahlreiche weitere Verbindungen sollen folgen. Ego Airways hat eine Embraer E190 von German Airways geleased.

Leitwerk einer Maschine von German Airways © AirTeamImages.com / Markus Mainka

Callsign "German Eagle" - WDL heißt jetzt German Airways

WDL heißt künftig ganz offiziell German Airways. Nachdem die Schwester LGW die Corona-Flaute nicht überlebte, blickt Zeitfracht für die verbleibenden Maschinen einigermaßen optimistisch in die Zukunft. Ein künftiger Kunde fliegt zwar noch nicht, aber hat mittlerweile immerhin die Erlaubnis.

German Airways wird Mitglied bei Regional-Airlineverband ERA

Kurzmeldung

German Airways ist der Interessenvereinigung European Regions Airline Association (ERA) beigetreten. "Wir freuen uns sehr, dass wir in der ERA nun auch verbandspolitisch eine Heimat gefunden haben," teilte die Airline mit. Gerade derzeit sei es wichtig, mit anderen Unternehmen zusammenzuarbeiten, die ähnliche wirtschaftliche Interessen hätten.

Flügelspitze und Leitwerk einer Embraer E190 von German Airways © German Airways

German-Airways-Kunde Braathens meldet Insolvenz an

German Airways wollte ab dem Sommer vier Maschinen an die Regional-Airline Braathens vermieten. Daraus wird nun nichts. Die schwedische Airline hat infolge der Coronakrise Insolvenz angemeldet und alle Flüge gestoppt.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Mitarbeiter von LGW und WDL komplett in Kurzarbeit

Kurzmeldung

Die Beschäftigten der unter der Marke "German Airways" zusammengefassten Fluggesellschaften LGW und WDL befinden sich in Kurzarbeit. Diese gelte sowohl für das Boden- als auch das fliegende Personal. Beide Airlines würden derzeit keine Flüge durchführen, so ein Sprecher.

Der designierte Zeitfracht-CEO Dominik Wiehage (rechts) übernimmt am 1. April 2020 von seinem Vorgänger Wolfram Simon-Schröter (links). In der Mitte eine Statue des Zeitfracht-Gründers Horst Walter Schröter. © airliners.de / David Haße

Zeitfracht-Management verzichtet auf halbes Gehalt

Kurzmeldung

Aufgrund der zu erwartenden Herausforderungen rund um die Corona-Krise verzichtet das Zeitfracht-Senior-Management auf die Hälfte ihres Gehalts. Das sagte ein Sprecher jetzt zu airliners.de. Zeitfracht betreibt die Regionalfluggesellschaften unter der "German Airways"-Marke und fliegt unter anderem für Eurowings.

Ein Aufkleber "Operaded by LGW" an einer Dash-8 Maschine. © LGW

LGW und WDL bekommen neue Namen

Zeitfracht baut seine Fluggesellschaften weiter um. Nach der Zusammenlegung der Verwaltungsstandorte kommt nun die Umbenennung von LGW und WDL. Dennoch sollen die zwei "German Airways"-Fluggesellschaften weiter getrennt operieren - und von der Konsolidierung profitieren.

Dominik Wiehage. © BDF

Dominik Wiehage wird neuer Zeitfracht-Chef

Kurzmeldung

Dominik Wiehage wird neuer CEO bei der Berliner Zeitfracht-Gruppe. Der aktuelle CCO der Zeitfracht-Airline LGW war zuvor für den Flughafen Köln/Bonn und Germanwings/Eurowings tätig. Wiehage übernimmt zum 1. April von Wolfram Simon-Schröter, der sich als neuer Zeitfracht-CFO unter anderem um das Thema Finanzen und M&A kümmern will.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Kraftstoffpreisvergleich an mehr als 100 Standorten, Ad-hoc-Preisausschreibung von zahlreichen globalen und lokalen Kraftstofflieferanten. FCG OPS ist... Mehr Informationen
Ausbildung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce
Ausbildung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Als Kauffrau / Kaufmann für E-Commerce arbeitest Du bei einem Online-Portal, einem Start-Up oder in den Digitalabteilungen von Reiseveranstaltern und... Mehr Informationen
EASA OPS (EU) No 956/2012 Schulung Aviation Quality Services GmbH - In dieser Schulung werden CAT Operatoren mit dem neuen EASA Gesetz (EC) Nr. 956/2012 und dessen Unterschied zur EU OPS vertraut gemacht. Mehr Informationen
Human Factors - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - Human Factors Training is an interactive state-of-the-art web-based training based on the Human Factors concepts prescribed by the Aviation Authority. Mehr Informationen
Crystal Cabin Award
Crystal Cabin Award Hamburg Aviation - DER INTERNATIONALE PREIS FÜR INNOVATIONEN - Der Crystal Cabin Award ist DER internationale Preis für Innovationen im Bereich Flugzeugkabine. Unter dem... Mehr Informationen
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit STI Security Training International GmbH - Präsenzschulungen für die Luftsicherheit (nach DVO (EU) 2015/1998) Der Mensch ist das wichtigste Bindeglied in einer gut funktionierenden Sicherhei... Mehr Informationen
Jetzt Aviation Management studieren
Jetzt Aviation Management studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang Aviation Management bietet ein englischsprachiges Studium der Betriebswirtschaftslehre, in dem konzentriert Wissen über die... Mehr Informationen
SRM Handskill Training Lufthansa Technical Training GmbH - This course enables aircraft technicians to regain the ability to perform typical repairs on metal structure parts. Mehr Informationen
Eine Maschine der German Airways © AirTeamImages.com / Markus Mainka

German Airways zieht nach Düsseldorf

Kurzmeldung

German Airways kehrt den bisherigen Standorten Köln und Dortmund den Rücken und zieht nach Düsseldorf. Der Chef des Mutterunternehmens Zeitfracht bemängelt in der "Rheinischen Post", dass sich beide Standorte nicht wirklich um die Fluglinie bemüht hätten. Zur German Airways gehören die Flugbetriebe LGW aus Dortmund und WDL aus Köln.

Embraer 190 in den Farben der Helvetic. © Helvetic Airways

Helvetic statt German Airways – Flybair wechselt Partnerin

Kurz vor ihrem ersten Sommer wechselt Flybair die Partnerairline. Statt der Zeitfracht-Marke German Airways wird Helvetic alle Flüge für die junge virtuelle Airline des Berner Airports durchführen. Der Vertrag hat eine kurze Laufzeit.

Der Union Berlin "Mannschaftstransporter" von German Airways. © German Airways

German Airways COO im Interview

Kurzmeldung

German Airways COO Dominik Wiehage spricht im Interview mit dem Kölner "Express" über den Vorteil von Turbo-Prop-Maschinen, Wet-Lease-Partnerschaften und das angestrebte Wachstum für 2020.

Piloten im Cockpit. © Eurowings

Zeitfracht kauft Pilotenschule TFC Käufer für German Airways

Die Berliner Zeitfracht-Gruppe baut derzeit die Flotte ihrer Airline German Airways um. Embraer E190 sollen mittelfristig der einzige Flugzeugtyp werden. Den Schulungsaufwand für die Piloten will das Unternehmen nun komplett selbst bewältigen. Auch in der Geschäftsführung stehen Veränderungen an.

Embraer E190 von German Airways © German Airways

German Airways fliegt mit fünf Maschinen für Braathens

Kurzmeldung

German Airways hat eine mehrjährige neue Kooperation mit der schwedischen Regional-Airline Braathens gestartet. Laut Mitteilung umfasst die Zusammenarbeit einen Wet-Lease-Vertrag von fünf Regionaljets des Typs Embraer E-190 samt Crews.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben