airliners.de Logo

Thema German Airways

WDL ist auch luftfahrtrechtlich Geschichte

Kurzmeldung Die Umbenennung der ehemaligen WDL in German Airways ist jetzt auch bei der Iata und Icao vollzogen, meldet die Airline der Zeitfracht Gruppe. German Airways fliege unter dem Airline-Code "GER" und mit dem Rufzeichen "German Eagle". Der neue Iata-Code lautet "ZQ".

German Aviation Service wird Handlingsagent von German Airways

Kurzmeldung German Airways hat einen Service-Vertrag mit der German Aviation Service (GAS) geschlossen, teilte die Zeitfracht-Airline mit. GAS fertigt künftig deutschlandweit die Flugzeuge der German Airways und der German Airways Private ab. Der Handlingsagent ist an neun deutschen Airports vertreten.

German Airways erweitert Flotte um weitere PC-12

Kurzmeldung Die Zeitfracht Gruppe erweitert die Flotte um eine weitere Pilatus PC-12. Laut Mitteilung ist die Auslieferung für diesen Sommer vorgesehen. Die Maschine ist bereits das zweite Geschäftsreiseflugzeug der Berliner. Die Flotte besteht aktuell aus fünf Embraer 190 bei German-Airways und einem bereits ausgelieferten Turboprop von Pilatus.

Ego Airways least zweite Embraer von German Airways

Kurzmeldung German Airways hat eine zweite Maschine vom Typ E190 an Ego Airways verleast. Im Gegensatz zur ersten Maschine handelt es sich um eine Wet-Lease-Vereinbarung, die seit Dezember 2020 läuft und langfristig angelegt ist, wie ein German-Airways-Sprecher auf Anfrage bestätigte. Gewartet werden die Maschinen weiter von German Airways.

Italienischer German-Airways-Partner stellt Flugplan vor

Kurzmeldung German-Airways-Partner Ego Airways hat ihren Flugplan vorgestellt. Die neue italienische Regionalairline wird voraussichtlich mit dem Flugplanwechsel Ende März ihren Linienverkehr mit der Strecke Forli-Catania aufnehmen. Zahlreiche weitere Verbindungen sollen folgen. Ego Airways hat eine Embraer E190 von German Airways geleased.

German Airways wird Mitglied bei Regional-Airlineverband ERA

Kurzmeldung German Airways ist der Interessenvereinigung European Regions Airline Association (ERA) beigetreten. "Wir freuen uns sehr, dass wir in der ERA nun auch verbandspolitisch eine Heimat gefunden haben," teilte die Airline mit. Gerade derzeit sei es wichtig, mit anderen Unternehmen zusammenzuarbeiten, die ähnliche wirtschaftliche Interessen hätten.

Mitarbeiter von LGW und WDL komplett in Kurzarbeit

Kurzmeldung Die Beschäftigten der unter der Marke "German Airways" zusammengefassten Fluggesellschaften LGW und WDL befinden sich in Kurzarbeit. Diese gelte sowohl für das Boden- als auch das fliegende Personal. Beide Airlines würden derzeit keine Flüge durchführen, so ein Sprecher.

Zeitfracht-Management verzichtet auf halbes Gehalt

Kurzmeldung Aufgrund der zu erwartenden Herausforderungen rund um die Corona-Krise verzichtet das Zeitfracht-Senior-Management auf die Hälfte ihres Gehalts. Das sagte ein Sprecher jetzt zu airliners.de. Zeitfracht betreibt die Regionalfluggesellschaften unter der "German Airways"-Marke und fliegt unter anderem für Eurowings.

Dominik Wiehage wird neuer Zeitfracht-Chef

Kurzmeldung Dominik Wiehage wird neuer CEO bei der Berliner Zeitfracht-Gruppe. Der aktuelle CCO der Zeitfracht-Airline LGW war zuvor für den Flughafen Köln/Bonn und Germanwings/Eurowings tätig. Wiehage übernimmt zum 1. April von Wolfram Simon-Schröter, der sich als neuer Zeitfracht-CFO unter anderem um das Thema Finanzen und M&A kümmern will.

German Airways bekommt Zulassung für Embraer-Wartungsbetrieb

Kurzmeldung German Airways wird ab Beginn des Jahres 2020 ihre Embraer-Flotte selbst warten können. Die zur German Airways gehörende WDL erhält zum neuen Jahr ihre Zulassung als EASA Part-145 Technikbetrieb. Die Zulassung wird vom Luftfahrt Bundesamt erteilt. Mit der Genehmigung können Flugzeuge auf dem Flughafenvorfeld kurzfristig repariert und instand gesetzt werden (Line Maintenance). Zwischen Januar und April sollen vier weitere E-190 zur Flotte stoßen, teilte die Airline mit.

German Airways schult Cockpit-Nachwuchs bei TFC in Essen

Kurzmeldung German Airways hat eine strategische Partnerschaft mit TFC aus Essen geschlossen, teilt die Airline mit. Künftig würden sämtliche Nachwuchspiloten theoretisch und praktisch an der Flugschule aus- und fortgebildet. Die angehenden Luftfahrzeugführer durchlaufen laut German Airways ein Programm mit spezifischem Zuschnitt auf die Bedürfnisse der Fluggesellschaft. Dieses beinhalte unter anderem die Ausbildung für die Embraer E190-Maschinen sowie die Maschinen der Q 400-Flotte.

German Airways vermietet fünf E190 an schwedische Braathens

Kurzmeldung Die Zeitfracht-Tochter German Airways hat eine "mehrjährige strategische Partnerschaft" mit der schwedischen Airline Braathens vereinbart, wie das Unternehmen mitteilte. Es sein Wet-Lease-Vertrag abgeschlossen worden, der die langfristige Vermietung von fünf Embraer E190 samt Crews an die Schweden ab März 2020 vorsieht.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken