airliners.de Logo

Thema : Adria Airways

Bombardier CRJ200 der Adria Airways in Star-Alliance-Lackierung © AirTeamImages.com / Jeroen Hribar

Lufthansa Group fordert 6,6 Millionen Euro von Adria Airways

Kurzmeldung

Lufthansa und Austrian Airlines fordern 6,6 Millionen Euro von der insolventen Adria Airways, berichtet das Portal "Exyuaviation". Die beiden Fluggesellschaften hatten Flugzeuge der Adria mittels Wet-Lease angemietet. Insgesamt belaufen sich die Forderungen der Gläubiger der Airline auf 151 Millionen Euro.

Air Adriatic ersteigert Betriebslizenzen von insolventer Adria Airways

Kurzmeldung

Die Neugründung Air Adriatic, die dem slowenischen Geschäftsmann Izet Rastoder gehört, hat die Betriebslizenzen der insolventen slowenischen Fluggesellschaft Adria Airways für 45.000 Euro ersteigert. Unter den Hammer kam auch das Luftverkehrsbetreiberzeugnis (AOC), das einen kommerziellen Flugbetrieb erlaubt. Die Zeugnisse gelten als das einzige wesentliche Vermögen der Airline, die schon vor Jahren ihre Flugzeugflotte verkauft hatte und zum Schluss nur mit gemieteten Flugzeugen geflogen war.

CRJ900 der Adria Airways. © AirTeamImages.com / Chris Jilli

Slowenischer Ministerpräsident gegen Adria-Airways-Nachfolger

Kurzmeldung

Der slowenische Ministerpräsident Marjan Šarec hält die Neugründung einer Airline in Staatsbesitz für unwahrscheinlich, da er die Risiken für zu hoch hält. Das sagte er "sio1.net" zufolge bei einer Sitzung des Nationalrates. Flag Carrier Adria Airways hatte Ende September Insolvenz anmelden müssen.

Abflughalle des Flughafens Klagenfurt © GNU / Popie

Adria-Pleite bringt Klagenfurt mehr Passagiere

Kurzmeldung

Durch die Insolvenz der Adria Airways fliegen nun viele slowenische Passagiere, vor allem Geschäftsleute, von Klagenfurt, berichtet der "ORF". Viele Flüge nach Wien oder Köln seien in den vergangenen Tagen ausgebucht gewesen. Demnächst sollten aber wieder mehr Verbindungen vom slowenischen Airport Laibach angeboten werden, wodurch sich die Situation normalisieren dürfte.

Lufthansa Group will ehemalige Adria-Airways-Basis in Ljubjlana vermehrt anfliegen

Kurzmeldung

Adria Airways ist nach 15 Jahren nicht mehr Mitglied der Star Alliance. Der Schritt sei nach der Insolvenz des Unternehmens unvermeidlich gewesen, teilte die Airline-Allianz mit. Gleichzeitig wurde angekündigt, dass Lufthansa, Brussels Airlines und Swiss die bisherige Adria-Airways-Heimat Ljubljana künftig mit zusätzlichen Strecken und Frequenzen anfliegen wollen.

Adria Airways ist nicht mehr Star-Alliance-Mitglied

Kurzmeldung

Die slowenische Fluggesellschaft Adria Airways ist seit dem 2. Oktober kein Star-Alliance-Mitglied mehr. Laut Mitteilung erfolge der Ausschluss der insolventen Airline nach der Einstellung des Flugbetriebs. Adria Airways war 15 Jahre Mitglied der Star Alliance.

Die täglichen Flüge werden von einem Bombardier CRJ700 der Adria Airways durchgeführt. © AirTeamImages.com / Rudi Boigelot

Fluggesellschaften bemühen sich um Adria-Airways-Ersatz

Die insolvente Adria Airways flog innerdeutsch für Luxair zwischen Saarbrücken und Berlin. Nun gibt es Ersatz. Gleichzeitig bemüht sich die Lufthansa Group um neue Partner für Codeshare- und Wet-Lease-Flüge.

Adria Airways beantragt Insolvenzverfahren, Flüge fallen weiter aus

Kurzmeldung

Adria Airways hat bei einem slowenischen Bezirksgericht einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens eingereicht. Dazu sei man aufgrund der gegenwärtigen Zahlungsunfähigkeit verpflichtet, teilte die Airline mit. Eine Entscheidung des Gerichts ist nach einer Frist von drei Tagen zu erwarten. Alle Flüge von Adria fallen weiter aus.

Bombardier CRJ200 der Adria Airways in Star-Alliance-Lackierung © AirTeamImages.com / Jeroen Hribar

Adria Airways fliegt Frankfurt-Routen weiter

Kurzmeldung

Die in finanziellen Schwierigkeiten befindliche Adria Airways fliegt am letzten Septemberwochenende trotz teilweiser Einstellung des Flugbetriebes Verbindungen nach Frankfurt, teilt die Airline mit. Am Montag würden auch nachmittägliche Flüge nach München, Wien, Brüssel, Zürich und Tirana angeboten.

Rumpf einer Bombardier CRJ900 der Adria Airways © AirTeamImages.com / D. Roschlau

Adria Airways verlängert Grounding und kämpft um die Lizenz

Die Flugzeuge von Adria Airways stehen weiter am Boden. Jetzt ist die Zulassung in Gefahr. Die slowenische Luftfahrtbehörde gibt der größten Airlines des Landes eine Woche, ihre Bedingungen zu erfüllen.

CRJ900 der Adria Airways. © AirTeamImages.com / Chris Jilli

Adria Airways setzt alle Flüge aus

Das Star-Alliance-Mitglied Adria Airways hat alle Flüge abgesagt. Zunächst sollen die Maschinen für drei Tage am Boden bleiben. Auch innerdeutsche Flüge, die Swiss und Lufthansa-Codeshares sind vom Ausfall betroffen.

Adria Airways bestellt Sukhoi Superjet ab

Kurzmeldung

Nachdem Adria Airways im November eine Absichtserklärung zum Kauf von 15 Superjets beim russischen Hersteller Sukhoi unterschrieben hatte, wurde diese nun zurückgenommen. Die slowenische Airline teilte mit, dass die Maschine zwar ein attraktives Produkt sei. Man habe sich mit Sukhoi jedoch nicht auf eine langfristige Zusammenarbeit einigen können.

CRJ900 der Adria Airways. © AirTeamImages.com / Chris Jilli

Lufthansa least saisonal Adria-Airways-Maschinen

Kurzmeldung

Lufthansa least für den Sommer zwei Bombardier CRJ900 der slowenischen Adria Airways, meldet ch-Aviation. Die beiden Jets sollen in München stationiert werden und im Wet-Lease auf den Strecken nach Münster/Osnabrück, Stuttgart, Temeschwar und Breslau zum Einsatz kommen. Bereits im verhangenen Sommer leaste der Kranich einen Airbus A319 von Adria Airways.

Rumpf einer Bombardier CRJ900 der Adria Airways © AirTeamImages.com / D. Roschlau

Austrian least Maschinen von Adria Airways

Kurzmeldung

Austrian wird im Sommer zwei Bombardier CRJ900 der Adria Airways leasen. Das Leasing laufe von Ende März bis Oktober, teilten die Österreicher mit. Einsetzen will die Kranich-Tochter die Maschinen auf Kurzstrecken mit dem Ziel, den Verkehr stabil zu halten.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Paderborn verkündet Strecken-Aus für Adria Airways

Kurzmeldung

Die Fluggesellschaft Adria Airways stellt zum 3. Februar 2019 den Flugbetrieb in Paderborn/Lippstadt ein, teilte der Airport via Twitter mit. Die Airline flog bislang nach Wien und Zürich. Bereits Ende Dezember wurde die London-Route eingestellt.

Rumpf einer Bombardier CRJ900 der Adria Airways © AirTeamImages.com / D. Roschlau

Adria Airways gibt Düsseldorf-Route auf

Kurzmeldung

Adria Airways wird die Verbindung zwischen Ljubljana und Düsseldorf einstellen. Laut Flugplandaten ist der letzte Flug für den 7. Februar geplant. Damit bietet die slowenische Airline keine Linienflüge mehr ab Düsseldorf an.

Terminalgebäude am Flughafen Paderborn-Lippstadt. © Flughafen Paderborn-Lippstadt

Paderborn/Lippstadt verliert London-Route

Kurzmeldung

Adria Airways stellt die Route zwischen dem Flughafen Paderborn/Lippstadt und London-Southend zum 6. Januar ein. Grund seien die fehlenden Buchungen, sagte ein Airport-Sprecher zu airliners.de. Gleichzeitig erhöht die slowenische Airline die Frequenzen nach Wien.

Erstflug der Adria Airways am Flughafen Paderborn/Lippstadt. © Flughafen Paderborn/Lippstadt

Adria Airways startet in Paderborn

Kurzmeldung

Am Flughafen Paderborn/Lippstadt hat Adria Airways zum Beginn des Winterflugplans drei Strecken aufgenommen. Geplant sind laut Airport künftig elf Flüge pro Woche nach Zürich, vier nach Wien und drei nach London-Southend. Die slowenische Airline stationiert dafür eine Saab 2000 mit 50 Sitzplätzen in Paderborn.

Airbus A319 der Adria Airways © Adria Airways

Lufthansa mietet A319 von Adria Airways

Kurzmeldung

Lufthansa least einen Airbus A319 der slowenischen Adria Airways, sagte ein Kranich-Sprecher ch-Aviation. Der Jet soll in Frankfurt stationiert werden und auf den Strecken nach Billund, Stuttgart und Genf zum Einsatz kommen.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
ch-aviation raw data feed
ch-aviation raw data feed ch-aviation GmbH - We provide you with the data you want With tens of thousands of records in our database that includes up to date fleet, ownership, partnership, senio... Mehr Informationen
Tourismuskaufmann/frau (für Privat- und Geschäftsreisen) IHK - Umschulung
Tourismuskaufmann/frau (für Privat- und Geschäftsreisen) IHK - Umschulung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Umschulung richtet sich an alle, die einen neuen Beruf erlernen wollen und in der Tourismusbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
The only German-wide FBO network
The only German-wide FBO network GAS German Aviation Service GmbH - GAS German Aviation Service provides services at all German airports. If you can’t find an airport in the list below, please contact our headquarters... Mehr Informationen
Engine Condition Trend Monitoring (ECTM) - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - The system was developed as a full Internet Application for distance learning and it provides a high quality multimedia based training package for the... Mehr Informationen
FCG OPS - Dispatch, Trip Support and Ground Handling
FCG OPS - Dispatch, Trip Support and Ground Handling Flight Consulting Group - FCG OPS ist eines der größten europäischen Betriebskontrollzentren, das internationale Reiseunterstützung und Abfertigungsdienste sowie Bodenabfertigu... Mehr Informationen
B737-600/700/800/900 (CFM56) EASA Part-66 B1 & B2 Practical Lufthansa Technical Training GmbH - This course corresponds to the related theoretical course and enables participants to gain competence in practical Line and Base Maintenance, using a... Mehr Informationen
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Am Puls der Zeit: Zertifikatskurse für Ihren beruflichen Erfolg. Wie die Arbeitswelt wird auch die berufsbegleitende Bildung immer flexibler. Deshalb... Mehr Informationen
Fachberater für Servicemanagement - die IHK-Ausbildung für Flugbegleiter
Fachberater für Servicemanagement - die IHK-Ausbildung für Flugbegleiter Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Die „Höhere Berufsausbildung“ zum Fachberater für Servicemanagement (IHK) wird in der Corona-Zeit auch online per Video-Konferenzen angeboten. Fachber... Mehr Informationen
Alitalia steht zum Verkauf. © ANSA/dpa / Ettore Ferrari

Drei Airlines kämpfen gegen Alitalia-Kredit

Der Staatskredit für Alitalia ist möglicherweise rechtswidrig - deswegen ermittelt die EU-Kommission. Den Anstoß gaben unter anderem Beschwerden von Ryanair und IAG, wie jetzt bekannt wurde.

Adria Airways verbindet jetzt Hamburg mit Ljubljana. © Hamburg Airport

Adria Airways startet in Hamburg

Kurzmeldung

Mit Adria Airways ist seit Beginn des Sommerflugplans eine neue Airline am Hamburger Flughafen vertreten. Die Airline fliegt viermal wöchentlich nach Ljubljana. Am Donnerstag wurde die Streckeneröffnung offiziell gefeiert, wie der Airport mitteilte. Zum Einsatz kommen eine Canadair Regional Jet 700 und eine Saab 2000.

CRJ900 der Adria Airways. © AirTeamImages.com / Chris Jilli

Austrian Airlines fliegt mit Adria Airways CRJ900

Kurzmeldung

Austrian wird im Sommer Wien mit einer geleasten Bombardier CRJ900 der Adria Airways fliegen, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Die österreichische Fluggesellschaft wird mit der geliehenen Maschine vom österreichischen Airport aus 20 Ziele bedienen.

Rumpf einer Bombardier CRJ900 der Adria Airways © AirTeamImages.com / D. Roschlau

Aviareps vertritt Adria Airways in der Schweiz

Kurzmeldung

Aviareps arbeitet jetzt auch in der Schweiz für Adria Airways. Wie der General Sales Agent bestätigt, übernimmt er dort Marketing, PR und Ticket-Verkauf für die Airline - wie in Deutschland bereits seit 2017.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben