airliners.de Logo
Renate Moser und Rolf Seewald umringt von Hans Rudolf Wöhrl (re) und Peter Oncken (li) © Intersky

Die Intro Aviation Gmbh wird neuer Gesellschafter bei der Regionalfluggesellschaft Intersky. Das gaben beide Unternehmen am Dienstag in Friedrichshafen bekannt. Dahingehende Vermutungen kursierten bereits seit Herbst vergangenen Jahres, als Firmengründerin Renate Moser die Suche nach einem Investor einleitete.

Laut Mitteilung fungiert Intersky künftig als „Plattform für das Kerngeschäft“ der Intro. Das Unternehmen habe die Struktur einer großen Fluggesellschaft und unterscheide sich damit von den meisten anderen kleinen Airlines, die nur im Auftrag von großen Gesellschaften fliegen, sagte Hans Rudolf Wöhrl, Hauptgesellschafter der Intro Group. „Intersky soll daher für uns die operationelle und organisatorische Basis zu Sanierung und zum Aufbau weiterer Fluglinien und ganzer Fluggesellschaften sein“, so Wöhrl weiter. Im Rahmen der wirtschaftlichen Möglichkeiten wird zudem eine Ausweitung des Flugbetriebs in Deutschland ins Auge gefasst. Wöhrl will zudem nicht ausschließen, den Gesellschafterkreis von Intersky nochmals zu erweitern.

Das Investment von Intro soll, laut dem geschäftsführenden Gesellschafter Peter Oncken, in die Millionen gehen. Das Unternehmen kauft sich nicht nur in die Fluggesellschaft selbst ein, sondern auch in die drei Flugzeugbeteiligungsgesellschaften von Intersky. Nur so konnte, laut Oncken, die von Banken und Behörden geforderte wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gewährleistet werden.

Wöhrl ist einer der bekanntesten Airlinepersönlichkeiten in Deutschland. 1974 hatte er den Nürnberger Flugdienst (NFD) ins Leben gerufen. 1992 verschmolz die Regionalfluggesellschaft mit der Regionalflug (RFG) zur Eurowings. 2003 erwarb Wöhrl über seine Intro Verwaltungsgesellschaft für einen symbolischen Euro die defizitäre Deutsche BA, die anschließend zur dba umgebaut wurde. Zusammen mit der MIC GmbH des langjährigen LTU-Geschäftsführers Jürgen Marbach übernahm Intro im Jahr 2006 die LTU Luftverkehrsgesellschaft. Beide Fluglinien wurden nach der Sanierung gewinnbringend an Air Berlin veräußert. 2010 übernahm Intro die Alpha Exec, einen in Nürnberg ansässigen Anbieter für Geschäftsreiseflüge. Nach Erweiterung der Betriebslizenz wurden unter der Marke Flynext kurzzeitig Charterflüge mit Airbus A319 der Germania durchgeführt.

Das abgelaufene Jahr war für Intersky nach Eigenangaben das „schwierigste Jahr seit der Unternehmensgründung“. Die Einführung der Ticketsteuer in Deutschland und Österreich, der steigende Rohölpreis, der schwache Euro-Dollar-Kurs und die Konkurrenz mit Austrian Airlines und People's Viennaline auf der Wien-Strecke setzten der Airline zu.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Master of Business Administration (Aviation)
Master of Business Administration (Aviation) The Hong Kong Polytechnic University - The PolyU Master of Business Administration (MBA) programme has been developing General Managers in Hong Kong since 1990. Its structure, content, and... Mehr Informationen
Hamburg Aviation Nachwuchspreis
Hamburg Aviation Nachwuchspreis Hamburg Aviation - FÖRDERT JUNGE TALENTE MIT INNOVATIVEN IDEEN - Mit dem "Hamburg Aviation Nachwuchspreis" fördert Hamburg Aviation junge Talente mit innovativen Ideen i... Mehr Informationen
Ausbildung zum Luftfahrtauditor
Ausbildung zum Luftfahrtauditor Aviation Quality Services GmbH - Wir bilden Sie zum internen Luftfahrtauditor aus und vermitteln Ihnen die neusten Standards im Qualitätsmanagement. Mehr Informationen
Entry Permits for Germany
Entry Permits for Germany GAS German Aviation Service GmbH - Who needs a entry permit for Germany? All commercial operators from non-EAA member states, operating charter flights to Germany require an entry permi... Mehr Informationen
AviationPower Engineering Services
AviationPower Engineering Services AviationPower Group - IN DER THEORIE NENNEN WIR ES AVIATION ENGINEERING SERVICES. IN DER PRAXIS EINFACH NUR LEIDENSCHAFT. Hinter unseren Aviation Engineering Services steh... Mehr Informationen
Master of Aviation Management
Master of Aviation Management Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - **Innovativer Master-Studiengang für die internationale Karriere** Der innovative Masterstudiengang Aviation Management wird seit 2007 angeboten. Das... Mehr Informationen
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12)
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12) DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Die Beförderung von Gefahrgut via Luftverkehr ist nur zulässig, wenn alle Beteiligten eine Schulung nach IATA DGR vorweisen können.Die ICAO T.I. /IATA... Mehr Informationen
Bachelor - International Aviation Management
Bachelor - International Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Im Rahmen Ihres Studiums zum Bachelor in International Aviation Management lernen Sie die Besonderheiten der Luftverkehrsbranche mit ihren globalen Ve... Mehr Informationen
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil