Wizz Airs Januarzahlen zeigen starkes Wachstum der Osteuropäer auf

Wizz Air hat im Januar 3.151.622 Passagieren befördert, was einem Zuwachs von 22,8 Prozent oder fast 600.000 Passagieren gegenüber dem Januar 2019 bedeutet, teilte der osteuropäische Low-Cost-Anbieter mit. Im gleichen Zeitraum hätten die CO2-Emissionen der Flotte um 21,3 Prozent zugelegt. Der Ausstoß pro Passagier sei um 0,5 Gramm pro Kilometer auf 58,9 Gramm zurückgegangen. Allerdings ist binnen Jahresfrist auch die Auslastung der Flotte um 2,1 Prozentpunkte auf 90,1 Prozent gestiegen.

Von: dk

Lesen Sie jetzt
Themen
Verkehrszahlen Wizz Air Fluggesellschaften Verkehr