airliners.de Logo
Heiko Maas © stock.adobe.com / REUTERS / FABRIZIO BENSCH

Die Bundesregierung hat die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für über 160 Länder in der heutigen Kabinettssitzung letztmalig bis Ende September verlängert. Ab dem 1. Oktober solle die pauschale Reisewarnung aufgehoben und weltweit durch differenzierte Reise- und Sicherheitshinweise ersetzt werden, hieß es aus Regeirungskreisen anch der Kabinettssitzung.

Die Reisehinweise für Länder außerhalb Europas werden damit dem Vorgehen innerhalb der EU angepasst. Aber: An der Möglichkeit zu reisen werde sich ab Oktober praktisch wohl wenig ändern, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes. Allerdings werde zu einem differenzierten System übergegangen. Es werde wohl so sein, dass für Länder, die als Risikogebiete gelten, weiter eine Reisewarnung gelten könne.

BDL: Differenzierte Test- statt Quarantänepflicht ebenso wichtig

Der Deutsche Reiseverband (DRV) bezeichnete die neue Regelung als "zaghaften Schritt in die richtige Richtung". Es bleibe jedoch sowohl für die Hunderttausenden von Urlaubern und Geschäftsreisenden wie auch die rund drei Millionen Beschäftigten in der Reisebranche die Ungewissheit, wann wieder gereist werden und Geld verdient werden könne, so DRV-Präsident Norbert Fiebig.

© stock.adobe.com, REUTERS / FABRIZIO BENSCH Lesen Sie auch: Bundesregierung verlängert generelle Reisewarnung außerhalb Europas

"Wenn Reisen weiterhin so stark eingeschränkt bleiben, gefährdet die Bundesregierung massiv Arbeitsplätze in unserer exportorientierten Wirtschaft", die Politik müsse ab Anfang Oktober ganz genau auf einzelne Länder, Regionen, Gemeinden und Orte schauen. Nur diejenigen Orte und Landkreise, die den Grenzwert des RKI überschreiten, sollten als Risikogebiet ausgewiesen werden und somit dann auch mit einer Reisewarnung belegt sein - der Rest einer Region eines Landes nicht. "Hier müssen den Ankündigungen der Bundesregierung jetzt auch zeitnah Taten folgen", erläuterte Fiebig. "Das Auswärtige Amt muss bei den Reisewarnungen unbedingt Augenmaß behalten."

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) wies in einer Stellungnahme darauf hin, dass die Aufhebung der allgemeinen Reisewarnung der Luftfahrtbranche nicht viel nütze, sollte gleichzeitig wie geplant die Test- in eine Quarantänepflicht für Reiserückkehrer umgewandelt werden. "Die von Bund und Ländern ab Oktober geplante Verschärfung der pauschalen Quarantänepflicht muss durch eine differenzierte Teststrategie ersetzt werden. Dadurch ließen sich die Testkapazitäten effizienter nutzen und es würde möglich, die Quarantänepflicht durch einen negativen Test bei der Einreise zu ersetzen", sagte BDL-Geschäftsführer Matthias von Randow.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Ground Support Equipment Basic TRAINICO GmbH - Ground Support Equipment (GSE) sind Sondergeräte für die Flugzeugabfertigung. Eine spezifische Ausbildung ist unabdingbar um die zeitgerechte, pünktli... Mehr Informationen
AviationPower Technical Services
AviationPower Technical Services AviationPower Group - TECHNISCHES KNOW-HOW AUS DER LUFTFAHRT FÜR DIE LUFTFAHRT: UNSERE AVIATION TECHNICAL SERVICES. Von Modifikationen und Konfigurationsänderungen in der... Mehr Informationen
Condor-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Condor-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **Zwei Textilanhänger mit aufgesticktem "Condor"-Logo und "Remove Before Flight" in den Farben Rot/Weiß und Grau/Gelb. Ein Textilanhänger mit beidseit... Mehr Informationen
Vom Quereinsteiger zum Insider: Intensivtraining zu Grundlagen der Zivilluftfahrt
Vom Quereinsteiger zum Insider: Intensivtraining zu Grundlagen der Zivilluftfahrt Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Dieses Training verfolgt das Ziel, Teilnehmer mit keinen oder geringen Luftfahrtkenntnissen systematisch in die Grundlagen der Zivilluftfahrt sowie in... Mehr Informationen
Ausbildung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce
Ausbildung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Als Kauffrau / Kaufmann für E-Commerce arbeitest Du bei einem Online-Portal, einem Start-Up oder in den Digitalabteilungen von Reiseveranstaltern und... Mehr Informationen
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation Flight Consulting Group - Die ATOM-Plattform vereint Funktionen von ERP, CRM, Flugmanagement, Reporting und Business Analytics. Benutzerfreundliche Zeitleiste für die Flottenpl... Mehr Informationen
All You need we do highspeed
All You need we do highspeed AHS Aviation Handling Services GmbH - Für Passagiere und Airlines: Die AHS Services sind schnell, präzise und zuverlässig. Passenger Services, Operations, Lost & Found, Tickets & Service.... Mehr Informationen
GFS German Fuel Service - Jet Fuel and more
GFS German Fuel Service - Jet Fuel and more GAS German Aviation Service GmbH - GFS German Fuel Service is our in-house fuel company and located at Frankfurt Airport (EDDF/FRA). Our fuel experts on site take care of your kerosene... Mehr Informationen