airliners.de Logo
Heiko Maas © stock.adobe.com / REUTERS / FABRIZIO BENSCH

Die Bundesregierung hat die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für über 160 Länder in der heutigen Kabinettssitzung letztmalig bis Ende September verlängert. Ab dem 1. Oktober solle die pauschale Reisewarnung aufgehoben und weltweit durch differenzierte Reise- und Sicherheitshinweise ersetzt werden, hieß es aus Regeirungskreisen anch der Kabinettssitzung.

Die Reisehinweise für Länder außerhalb Europas werden damit dem Vorgehen innerhalb der EU angepasst. Aber: An der Möglichkeit zu reisen werde sich ab Oktober praktisch wohl wenig ändern, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes. Allerdings werde zu einem differenzierten System übergegangen. Es werde wohl so sein, dass für Länder, die als Risikogebiete gelten, weiter eine Reisewarnung gelten könne.

BDL: Differenzierte Test- statt Quarantänepflicht ebenso wichtig

Der Deutsche Reiseverband (DRV) bezeichnete die neue Regelung als "zaghaften Schritt in die richtige Richtung". Es bleibe jedoch sowohl für die Hunderttausenden von Urlaubern und Geschäftsreisenden wie auch die rund drei Millionen Beschäftigten in der Reisebranche die Ungewissheit, wann wieder gereist werden und Geld verdient werden könne, so DRV-Präsident Norbert Fiebig.

© stock.adobe.com, REUTERS / FABRIZIO BENSCH Lesen Sie auch: Bundesregierung verlängert generelle Reisewarnung außerhalb Europas

"Wenn Reisen weiterhin so stark eingeschränkt bleiben, gefährdet die Bundesregierung massiv Arbeitsplätze in unserer exportorientierten Wirtschaft", die Politik müsse ab Anfang Oktober ganz genau auf einzelne Länder, Regionen, Gemeinden und Orte schauen. Nur diejenigen Orte und Landkreise, die den Grenzwert des RKI überschreiten, sollten als Risikogebiet ausgewiesen werden und somit dann auch mit einer Reisewarnung belegt sein - der Rest einer Region eines Landes nicht. "Hier müssen den Ankündigungen der Bundesregierung jetzt auch zeitnah Taten folgen", erläuterte Fiebig. "Das Auswärtige Amt muss bei den Reisewarnungen unbedingt Augenmaß behalten."

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) wies in einer Stellungnahme darauf hin, dass die Aufhebung der allgemeinen Reisewarnung der Luftfahrtbranche nicht viel nütze, sollte gleichzeitig wie geplant die Test- in eine Quarantänepflicht für Reiserückkehrer umgewandelt werden. "Die von Bund und Ländern ab Oktober geplante Verschärfung der pauschalen Quarantänepflicht muss durch eine differenzierte Teststrategie ersetzt werden. Dadurch ließen sich die Testkapazitäten effizienter nutzen und es würde möglich, die Quarantänepflicht durch einen negativen Test bei der Einreise zu ersetzen", sagte BDL-Geschäftsführer Matthias von Randow.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Flug-Permits mit FCG - Flight Consulting Group
Flug-Permits mit FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Weltweite Überflug- und Landeerlaubnis direkt bei der Zivilluftfahrtbehörde, einschließlich Eil-, Ambulanz-, Charter- und Frachtflüge. FCG OPS ist ein... Mehr Informationen
Ground Handling & Operations
Ground Handling & Operations GAS German Aviation Service GmbH - Coordinating all ground handling services such as water service, lavatory, fuel truck or GPU for your aircraft on time is our specialty. Transportatio... Mehr Informationen
Luftrecht (Rechts- und Verwaltungsvorschriften)L0092-01 Lufthansa Technical Training GmbH - Lernen Sie das benötigte Hintergrundwissen über Regeln und Gesetze in der Luftfahrt. Mehr Informationen
AviationPower Crew Services
AviationPower Crew Services AviationPower Group - UNSER KABINENPERSONAL IST IMMER FIRST CLASS. Für Linien, Charter und Unternehmen aus der Business Aviation, entwickeln wir individuelle Crew Services-... Mehr Informationen
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit STI Security Training International GmbH - Präsenzschulungen für die Luftsicherheit (nach DVO (EU) 2015/1998) Der Mensch ist das wichtigste Bindeglied in einer gut funktionierenden Sicherhei... Mehr Informationen
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12)
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12) DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Die Beförderung von Gefahrgut via Luftverkehr ist nur zulässig, wenn alle Beteiligten eine Schulung nach IATA DGR vorweisen können.Die ICAO T.I. /IATA... Mehr Informationen
Tourismuskaufmann/frau (für Privat- und Geschäftsreisen) IHK - Umschulung
Tourismuskaufmann/frau (für Privat- und Geschäftsreisen) IHK - Umschulung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Umschulung richtet sich an alle, die einen neuen Beruf erlernen wollen und in der Tourismusbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen