airliners.de Logo

Wasserstoff in der Luftfahrt (1/3) Warum Herstellung und Transport von Wasserstoff so viel Energie benötigt

Mit ambitionierten Plänen setzen Politik und Hersteller auf Wasserstoff als Treiber der Energiewende. Die Luftfahrt soll damit deutlich grüner werden. Im ersten Teil der airliners.de-Hintergrund-Serie werfen wir einen Blick auf Herstellung und Transport. Denn beides ist aufwändig.

Gasförmiger Wasserstoff kann beispielsweise in speziellen Schiffen transportiert werden. © Adobe Stock / Pawinee

Von der ewigen Zukunftstechnologie zur energiepolitischen Priorität für die 2020er Jahre. Wasserstoff ist in kurzer Zeit zu einem Hoffnungsträger für die Energiewende geworden. In einer dreiteiligen Serie betrachtet airliners.de die Herstellungs- und Transportarten (1), die Einsatzmöglichkeiten als Energieträger in der Luftfahrt (2) und wie die Etablierung am Markt gelingen soll (3).

Wasserstoff (H) ist das einfachste und zugleich häufigste chemische Element im Universum. Auf der Erde findet er sich überwiegend gebunden in Wasser (H2O). Im gasförmigen Zustand verbrennt Wasserstoff gut. Dabei entsteht hauptsächlich Wasserdampf als Verbrennungsprodukt. Die weitgehend rückstandslose Verbrennung hat gasförmigen Wasserstoff zur großen Hoffnung für eine CO2-neutrale Energienutzung gemacht.

Von: Dennis Kazooba

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Industrie F&E Technik Politik Rahmenbedingungen Management Wasserstoff Wirtschaft Treibstoffe airliners+