Wachstum an Berlins Flughäfen stockt im November

Berlins Flughäfen knicken bei den Passagierzahlen ein. Im November verliert erstmals auch der Flughafen Tegel deutlich. Dennoch geht Flughafenchef Lütke Daldrup von einem neuerlichen Passagierrekord aus. Grund ist das erste Halbjahr. Die Zahlen im Detail.

Flughafen Berlin-Tegel bei Nacht. © AirTeamImages.com / Carlos Enamorado

Im November ist die Zahl der Fluggäste an den Berliner Flughäfen deutlich zurückgegangen. Die Airports in Tegel und Schönefeld fertigen zusammen knapp 2,54 Millionen Passagiere ab, was einem Minus von rund zehn Prozent entspricht. Damit weist die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) in ihrer monatlichen Verkehrsstatistik erneut einen Passagierrückgang aus.

Auch bei Einzelbetrachtung der Airports wird deutlich, dass an beiden Berliner Standorten deutlich weniger Passagiere abgefertigt wurden. Der Flughafen Tegel begrüßte im November mit 1,8 Millionen Reisenden rund acht Prozent weniger als vor einem Jahr.

Auch der Flughafen Berlin-Schönefeld weist für den November einen Passagierrückgang um knapp 13 Prozent aus. So nutzten den Airport im abgelaufenen Monat rund 770.000 Passagiere.

Berlins Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup führt die rückläufigen Verkehrszahlen auf "die schwächelnde Weltwirtschaft" zurück. So sei besonders bei innerdeutschen und europäischen Verbindungen eine Konsolidierung erkennbar. Dennoch geht Lütke Daldrup aufgrund des guten ersten Halbjahrs davon aus, dass die Berliner Flughäfen bis zum Jahresende auf mehr als 35 Millionen Fluggäste kommen.

Diese Statistik zeigt die Flugbewegungen und Passagierzahlen an den Berliner Airports Tegel und Schönefeld von November 2018 bis November 2019.

Die Zahl der Flugbewegungen lag im November zusammen bei rund 21.000 Starts und Landungen. Betrachtet man auch hier beide Flughäfen einzeln, zeigt sich, dass Schönefeld deutlich mehr verliert als Tegel.

Erstmals seit Monaten wächst der Frachtumschlag, allerdings auf sehr niedrigen Niveau. Insgesamt wurden an beiden Flughäfen zusammen 3148 Tonnen abgefertigt, was einer Steigerung von über vier Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht. Schönefeld kann beim Cargo-Umschlag ein Plus von knapp über zwei Prozent auf rund 1120 Tonnen zulegen, während Tegel rund fünf Prozent gewinnt und rund 2000 umgeschlagene Frachttonnen ausweisen kann.

Von: br

Lesen Sie jetzt
Themen
Berlin Flughäfen Berlin-Tegel Berlin-Schönefeld Verkehrszahlen Verkehr Passagierzahlen Luftfracht