airliners.de Logo
Ufo-Sprecher Nicoley Baublies und Lufthansa-Personalchefin Bettina Volkens beim Handshake am 12. November 2019 © Ufo

Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo hat sich mit der Lufthansa auf eine Schlichtung geeinigt, teilten beide Seiten mit. Details dazu sollen auf einer gemeinsamen Pressekonferenz am Donnerstag, den 14.11.2019, um 14:00 Uhr bekannt gegeben werden. Bis dahin solle nur im Vertrauen miteinander gesprochen werden und keine weiteren Details nach außen dringen.

Nach gemeinsamen, konstruktiven Gesprächen in den letzten Tagen habe man sich heute auf eine Schlichtung zu offenen Fragestellungen in der Lufthansa Kabine geeinigt, hieß es vom Airline-Konzern und der Gewerkschaft. Für die Dauer der Schlichtung gelte eine absolute Friedenspflicht bei Lufthansa. Streiks seien damit bis auf Weiteres ausgeschlossen.

Mit dem Eintritt in die Schlichtung hat Lufthansa laut Mitteilung das Statusverfahren gegen Ufo zurückgenommen und kehrt an den Verhandlungstisch zurück. Ab sofort verhandele der Arbeitgeberverband Luftverkehr (AGVL) zudem wieder mit der Ufo für alle Flugbetriebe der Lufthansa Group, bei denen es offene Tarifthemen gibt. Die eigentliche Schlichtung gilt jedoch nur für den Ufo-Konflikt mit der Fluggesellschaft Lufthansa.

Gegenstand der Schlichtung würden unter anderem die von Ufo verlangten höheren Spesen und Zulagen sein, teilte die Lufthansa mit. Vorab seien zudem "einige Punkte" bereits geklärt worden - so gebe es besondere Zahlungen an Einsteiger und fluguntaugliche Kollegen erhielten wieder den Betriebsrentnerstatus, erklärte die Gewerkschaft.

Verdi als Prozesspartner

"Die vertraulichen Gespräche mit Ufo haben gezeigt, dass wir gemeinsam zu einer Lösung kommen können", sagte Lufthansa-Personalchefin Bettina Volkens. Ufo-Chefin Sylvia De la Cruz sagt, es gebe nicht nur rein tarifvertragliche Probleme, sondern es seien auch andere Punkte dringend zu klären. "Dazu wird es einen parallelen, moderierten Verhandlungsprozess geben, in dem beide Seiten einvernehmlich weitere problematische Themen klären können."

Das Schlichtungsverfahren werde nun vorbereitet und jede Partei ihren Schlichter benennen. Außerdem wollen Lufthansa und Ufo parallel ein Moderationsverfahren durchführen, in dem weitere Themen erörtert werden sollen. Auch Verdi könne sich in den Schlichtungs- und Moderationsprozess einbringen. Die neuen Gewerkschaft CU wird im Schreiben nicht erwähnt.

Die Gewerkschaft Verdi teilte am Dienstag mit, in den am Montag gestarteten Verhandlungen für die rund 3500 Saisonalen Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter (SMK) sei eine "kurzfristige Lösung" erzielt worden: Die SMK erhalten demnach rückwirkend zum 1. November eine Winterzulage von 400 Euro im Monat bei einer vertraglich vereinbarten Winterarbeitszeit von November bis Februar. Die SMK sind demnach ausschließlich an den Flughäfen Frankfurt und München stationiert.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
The only German-wide FBO network
The only German-wide FBO network GAS German Aviation Service GmbH - GAS German Aviation Service provides services at all German airports. If you can’t find an airport in the list below, please contact our headquarters... Mehr Informationen
Ausbildung zum Luftfahrtauditor
Ausbildung zum Luftfahrtauditor Aviation Quality Services GmbH - Wir bilden Sie zum internen Luftfahrtauditor aus und vermitteln Ihnen die neusten Standards im Qualitätsmanagement. Mehr Informationen
Pushback, Ramp Safety und Walk out Assistance TRAINICO GmbH - Flugzeugabfertigung muss sicher, schnell und wirtschaftlich sein. Lernen Sie den sicheren Umgang mit Abfertigungsgeräten, vorschriftskonformen Pushbac... Mehr Informationen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH - Der Luftfahrt-Personaldienstleister TEMPTON stellt qualifiziertes Personal in Form von Arbeitnehmerüberlassung oder über eine vermittelte Festanstellu... Mehr Informationen
Security an der Poststelle
Security an der Poststelle STI Security Training International GmbH - Security an der Poststelle Schulung für Mitarbeiter, die an Poststellen eingesetzt werden Die Online-Schulung ermöglicht Ihnen die effektive Schul... Mehr Informationen
Bachelor - Aviation Management
Bachelor - Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Im Rahmen Ihres Studiums zum Bachelor in Aviation Management lernen Sie die Besonderheiten der Luftverkehrsbranche mit ihren globalen Vernetzungen, Ma... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Umschulung richtet sich an alle, die einen neuen Beruf erlernen wollen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Jumbo-Originals - Remove Before Flight - 1 Stück
Jumbo-Originals - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **1 Jumbo-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen

Schlichtung vorerst nur für Lufthansa-Konflikt

Die Tarifstreitigkeiten zwischen Ufo und den Lufthansa-Töchtern Eurowings, Germanwings, SunExpress und CityLine sind nach Angaben von Ufo nicht Teil der Schlichtung. Aber auch dort würden Forderungen von Ufo nun "ad hoc" umgesetzt und zu weiteren Themen Tarifverhandlungen aufgenommen.

Unternehmen und Gewerkschaft waren tief zerstritten: Die Lufthansa zweifelte die Vertretungsbefugnis der Gewerkschaft nach Querelen im Ufo-Vorstand an und sah die "Gewerkschaftseigenschaft" ungeklärt. Ufo organisierte am vergangenen Donnerstag und Freitag einen 48-stündigen Streik, auch um die Airline an den Verhandlungstisch zu bringen.

Das Unternehmen musste 1500 Flüge streichen, 200.000 Passagiere waren betroffen. Lufthansa-Chef Carsten Spohr hatte vergeblich versucht, den Streik gerichtlich verbieten zu lassen. Am ersten Streiktag bot er Gespräche über eine Schlichtung an.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil