Video: Wie British Airways den Airbus A380 ausstattet

British Airways steht kurz vor der Übernahme ihres zweiten Airbus A380. Der erste A380 der Briten geht dann auf die Langstrecke. Bis dahin fliegt die Maschine testweise zwischen London und Frankfurt. Wir waren auf einem Flug dabei.

Start eines Airbus A380 der British Airways © British Airways
Airbus A380 der British Airways am Flughafen Frankfurt © Fraport
Die First Class von British Airways im A380 © British Airways
Club World, die Business Class von British Airways auf Langstrecken, im A380 der British Airways © British Airways
World Traveller Plus, die Premium Economy Class von British Airways im A380 © British Airways
In der Premium Economy von British Airways im A380 © British Airways
Economy Class im Airbus A380 der British Airways © British Airways

Der A380 bietet bei British Airways insgesamt 469 Gästen Platz in vier Klassen. Damit ist der A380 der Briten recht großzügig ausgestattet. Nur zwei andere Airlines haben ihre A380 derzeit mit weniger Sitzen bestuhlt: Korean Air mit 407 (12 First/94 Business/301 Eco) und Singapore Airlines mit 409 Plätzen (12 First/86 Business/ 311 Eco, es gibt zudem ein Layout mit 471 Plätzen).

Lufthansa beispielsweise fliegt ihre A380 derzeit noch mit Sitzen für 526 Passagiere (8 First/98 Business/420 Economy), plant aber die Einführung einer Premium Economy. Die Installation dieser Sitze wird die Kapazität im A380 verändern, je nachdem ob sich Lufthansa dafür entscheidet, den Platz für die neue Klasse durch die Wegnahme vieler Economy-Sitze oder weniger Businessclass-Sitze schafft.

British Airways jedenfalls fliegt schon seit Jahren mit einem Vierklassen-Layout und hat dieses Konzept auch im A380 umgesetzt. Die Airline plant nicht, verschiedene Konfigurationen einzuführen, sagte Katja Selle, Commercial Manager für Zentral und Osteuropa bei British Airways gegenüber airliners.de.

Die 14 Sitze der British-Airways-First-Class sind im vorderen Hauptdeck in 1-2-1-Konfiguration angeordnet. Business-Class-Reisende können sich zwischen 44 Sitzen auf dem Haupt- und 53 auf dem oberen Deck entscheiden. Während unten acht Sitze pro Reihe in 2-4-2-Konfiguration installiert sind, ergibt sich im Oberdeck eine 2-3-2-Aufteilung mit einem Mittelsitz pro Reihe weniger.

Eine Wahl zwischen Ober- und Unterdeck haben auch die 303 Economy-Reisenden. Unten sind dabei zehn Sitze pro Reihe im 3-4-3-Layout installiert, oben ergibt sich eine 2-4-2-Reihe. Im Oberdeck befindet sich zudem die Premier-Economy-Class, die mehr Beinfreiheit sowie breitere Sitze bietet. Insgesamt 55 Sitze sind in einer 2-3-2-Konfiguration installiert.

Letzte Vorbereitungen für die Langstrecke

British Airways wird übrigens noch länger mit einem Airbus A380 auf der „Teststrecke“ zwischen London Heathrow und Frankfurt fliegen. Die Fluggesellschaft hatte diese Verbindung im Juli als Strecke für die sogenannten Routeprovings ausgewählt. Cockpit- und Cabin-Crews sollen so erste Erfahrungen sammeln. Seit Anfang August ist die erste Maschine auf der Rennstrecke nach Frankfurt im Einsatz. Im Laufe des Septembers werden die Briten nun ihre zweite A380 erhalten und diesen ebenfalls zunächst auf diese Teststrecke schicken.

Bereits vor der Übernahme der dritten Maschine noch in diesem Jahr wird dann aber Schluss sein mit den planmäßigen Frankfurt-A380-Hopsern der neuen British-A380-Flotte. Nur noch bis zum 18. Oktober haben Passagiere damit die Möglichkeit, einen A380 ab Deutschland auf der Kurzstrecke zu erleben.

Bereits ab dem 24. September wird die Airline ihre neuen Großraumflugzeuge nämlich auf der Langstrecke nach Los Angeles nutzen. Ab dem 22. Oktober kommt der A380 bei British Airways dann zudem auf den Verbindungen zwischen London und Hongkong sowie vom 12. Februar 2014 an auch nach Johannesburg zum Einsatz. Bis 2016 soll die A380-Flotte der British Airways mit zwölf Exemplaren vervollständigt sein.

airliners.de: British Airways Airbus A380 Cabin Walkthrough

British Airways A380 Kabinenpräsentation und Cabin Walkthrough auf einem Route-Proving-Flug. British Airways setzt ihre ersten beiden Airbus A380 zunächst zu Trainingszwecken auf der Kurzstrecke zwischen London Heathrow Frankfurt ein.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt
Themen
Airbus Airbus A380 British Airways Video Fluggesellschaften Netzwerkplanung Verkehr