airliners.de Logo

Verlängerte Betriebszeiten in Dortmund

Airlines können am Flughafen Dortmund künftig eine halbe Stunde länger operieren. Der Stadtrat hat einer Verlängerung der Betriebszeiten auf 22.30 Uhr zugestimmt. Hinzu kommt eine 30-minütige Verspätungstoleranz sowie nochmals 30 Minuten für in Dortmund stationierte oder übernachtende Flugzeuge.

Flughafen Dortmund © AirTeamImages.com

Der Dortmunder Stadtrat hat am Donnerstag der Verlängerung der Betriebszeiten am Flughafen zugestimmt. Mit der Mehrheit der Stimmen von SPD und CDU stimmten die Stadträte dafür, die täglichen Betriebszeiten um eine halbe Stunde auf 22.30 Uhr zu verlängern.

Hinzu kommt eine 30-minütige Verspätungstoleranz für Landungen und Starts bis 23.00 Uhr. Für in Dortmund stationierte und dort über Nacht abgestellte Flugzeuge wird zudem noch ein Zeitkorridor bis 23.30 Uhr eingerichtet. Mit der Entscheidung habe der Flughafen betriebliche Rahmenbedingungen für einen wettbewerbsfähigen Flughafen erhalten, hieß es.

Bei der Abstimmung im Stadtrat hatten die Grünen für eine Beibehaltung der Betriebszeiten von 6.00 bis 22.00 Uhr votiert. Die FDP/Bürgerliste hatte sich für einen Bürgerentscheid zu den Betriebszeiten ausgesprochen. Die Linken wollten die Bürger darüber abstimmen lassen, ob der Regionalairport zu einem reinen Geschäftsflughafen zurück entwickelt werden sollte.

Als «klares Signal für den Luftverkehr am Standort Dortmund», wertete Flughafenchef Markus Bunk die Entscheidung des Stadtrates. Die Wettbewerbsfähigkeit des Airports werde dadurch gestärkt. Auch die Region profitiere davon, schließlich sorge der Flughafen für wirtschaftliche Effekte in Höhe von über 200 Millionen Euro pro Jahr.

Von: dapd

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Flughäfen Verkehr Management Marketing Dortmund Netzwerkplanung