airliners.de Logo

Eurocontrol: Ryanair fällt zurück - Hub-Carrier verzeichnen Zuwächse

Die Eurocontrol-Statistiken zeigen wieder eine leichte Aufwärtsbewegung in Sachen Luftverkehr während Corona. Vor allem große Fluggesellschaften legen zu und Frachter bleiben wichtig. Billigflieger sind hingegen stark unterrepräsentiert.

Flugzeuge der Air France am Flughafen Paris CDG © AirTeamImages.com / Jonathan Zaninger

Das neue Comprehensive Assesment (PDF) von Eurocontrol zeigt wieder einen wachsenden Luftverkehr. Dies allerdings, nachdem sich die Wochen zuvor die Flugbewegungen im Eurocontrol-Raum deutlich unter dem Vorhersagehorizont der Behörde bewegten. Dabei war die Prognose selbst schon sehr pessimistisch.

Derzeit liegt das Niveau bei einem Minus von 63 Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. Das erste Eurocontrol-Szenario vom April sah eigentlich eine Erholung auf Minus 20 Prozent vor. Das Szenario des Septembers lag bei einer Vorhersage von Minus 54.

Eurocontrol-Statistiken vom 16.12.2020 © Eurocontrol

Von: as

Lesen Sie jetzt

Die Probleme mit Flughafenkapazitäten vor und nach Corona

Kapazitätsengpässe an Flughäfen (1/2) Vor Corona waren Kapazitätsengpässe an Flughäfen ein drängendes Thema. In einer zweiteiligen Serie geben DLR-Forscher nun Einblick in ihre umfangreiche Prognose für die Zeit nach der Pandemie. Im ersten Teil werden die Herausforderungen am Boden aufgezeigt.

Lesen Sie mehr über

Behörden, Organisationen Fluggesellschaften Netzwerkplanung Verkehr Corona-Virus Rahmenbedingungen airliners+ Eurocontrol Flugsicherung Statistik Management