airliners.de Logo

Jahresbilanz 2009 Verkehrsaufkommen an Österreichs Flughäfen sinkt

Österreichs Verkehrsflughäfen haben im vergangenen Jahr bedeutend weniger Passagiere abgefertigt. Im Schnitt sank das Aufkommen um 8,5 Prozent. Den größten Rückgang musste Linz hinnehmen.

Austrian Airlines am Flughafen Wien © AirTeamImages.com

Die sechs österreichischen Verkehrsflughäfen haben im vergangenen Jahr rund 8,5 Prozent weniger Passagiere abgefertigt. Kein einziger Airport konnte 2009 ein Passagierwachstum verzeichnen, wie das österreichische Luftfahrt-Branchenportal „Austrian Aviation Net“ berichtet.

Den niedrigsten Rückgang, sowohl in absoluten als auch in relativen Zahlen, gab es am Flughafen Innsbruck. Den größten relativen Rückgang verzeichnete der Linzer Airport, in absoluten Zahlen der Flughafen Wien.

Insgesamt 22,7 Millionen Fluggäste wurden laut den offiziellen Zahlen der Airports abgefertigt, im Jahr 2008 waren es noch 24,8 Millionen gewesen.

Am Vienna International Airport wurden 18,1 Millionen Passagiere abgefertigt, was einem Rückgang von 8,3 Prozent entspricht. Der zweitgrößte österreichische Flughafen Salzburg konnte rund 1,6 Millionen Passagiere begrüßen - ein Minus von 14,2 Prozent.

Der Flughafen Innsbruck konnte mit einem Minus von 1,3 Prozent die Vorjahreszahl fast halten: 957.000 Passagiere benutzten den Alpenflughafen. In Graz wurden rund 949.000 Fluggäste abgefertigt, was einem Rückgang von 5,9 Prozent entspricht.

Großer Verlierer unter den Bundesländerflughäfen war der "Blue Danube Airport" Linz: Nur 683.000 Passagiere bedeuten ein Minus von 15,0 Prozent. Am kleinsten Airport Klagenfurt schließlich wurden rund 411.000 Fluggäste abgefertigt und somit 4,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Von: Austrian Aviation Net, airliners.de

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Flughäfen Verkehr Wien Verkehrszahlen Salzburg Linz Innsbruck Graz Klagenfurt