airliners.de Logo

Verkehr & Statistik O'Leary-Prognose, keine Dienstreisen, Luftfracht-Boom

Das monatliche airliners.de-Verkehrszahlen-Briefing. Dieses Mal unter anderem mit Eurocontrol-Zahlen, Ryanairs Hoffnung auf den nächsten Herbst und dem drastischen Rückgang der Unternehmensausgaben für Geschäftsreisen.

Michael O'Leary, CEO der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair © dpa / Thomas Frey
© Copyright

Jour fixe auf airliners.de: Alle vier Wochen freitags präsentieren wir die aktuelle Übersicht der Verkehrszahlen sowie die wichtigsten Meldungen des Monats zu Statistiken und Prognosen.

Nichts verpassen: Das "Verkehr & Statistik"-Briefing gibt es auch als wöchentlichen Newsletter. Alle aktuellen Themen-Briefings finden Sie immer auf unserer Übersichtsseite.

Verkehrszahlen

Ryanair rechnet mit einer spürbaren Erholung des Luftverkehrs erst im Herbst des kommenden Jahres, so Airline-Chef Michael O'Leary, wie "Reuters" berichtet. Im nächsten Jahr rechnet die Airline mit zwischen 80 und 130 Millionen Passagieren. 2019 fertigte die Ryanair-Gruppe zusammen rund 152 Millionen Passagiere ab.

Wegen Corona haben Unternehmen weltweit Dienstreisen mehr oder weniger gestrichen. Die Ausgaben im dritten Quartal sind im Vergleich zum Vorjahr um 97 Prozent gesunken - und verharren auf niedrigstem Niveau, berichtet die "Wirtschaftswoche".

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Deutschlandtakt setzt innerdeutschen Luftverkehr unter Druck

Apropos (27) Bis 2030 will die Bahn den Deutschlandtakt einführen. Die angepeilten Fahrzeitverkürzungen werden zum Teil deutliche Auswirkungen auf den innerdeutschen Luftverkehr haben, prognostiziert Verkehrsexperte Manfred Kuhne. Das hat unsere Leser sehr interessiert.

Lesen Sie mehr über

airliners+ Briefing Verkehrszahlen Statistik