airliners.de Logo
US-Kongress erwägt Kompromiss zur Rettung der Boeing 737 Max 10, © Boeing
Boeing 737 Max 7. © Boeing
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2019/03/maxwinglet_fb25ec838712f2d625e5f3e7b97cb4fd__wide__970", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© Boeing"} }

Boeing kann bei der gefährdeten Zulassung zweier Versionen des Mittelstreckenjets 737 Max laut Insidern auf einen Kompromiss mit dem Gesetzgeber hoffen. Nach einem Plan einer demokratischen Senatorin könnte der Hersteller um den Einbau eines modernen Cockpitalarmsystems herumkommen, wie es ab kommendem Jahr für neue Flugzeugtypen eigentlich vorgeschrieben ist.

Im Gegenzug müsste Boeing den beiden neuesten Varianten 737 Max 7 und Max 10 einen zusätzlichen Sensor verpassen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg in der Nacht zum Mittwoch unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtete.

Außerdem müsste der Hersteller die schon zugelassenen Varianten Max 8 und Max 9 mit solchen weiteren Sensoren nachrüsten, schreibt Bloomberg. Die Sensoren werden bereits an der Langversion 737 Max 10 getestet.

Erst kürzlich erklärte der amtierende FAA-Administrator Billy Nolen, dass er nicht davon ausgehe, dass seine Behörde die Boeing 737 Max 7 und 10 noch vor Ablauf der Jahresfrist zertifizieren werde. Boeing beantragt nun beim US-Kongress eine Ausnahmegenehmigung für eine Zulassung ohne neue Sicherheitsstandards für neue Cockpitwarnungen.

Zahlreiche Stimmen dagegen

Einige Politiker und Hinterbliebene der Abstürze von 2018 und 2019 seien jedoch gegen den Kompromiss. Andernfalls würde es noch teurer für Boeing: Ein völlig neues Cockpitwarnsystem würde den Konzern mehrere Milliarden Dollar und viel Zeit kosten.

Die Max 10 soll dem Modell A321 Neo des europäischen Airbus-Konzerns Paroli bieten, dem Boeing sonst nichts entgegenzusetzen hat. Die Langversion des Mittelstreckenjets A320 Neo verkauft sich bereits derart gut, dass der inzwischen weltgrößte Flugzeughersteller Airbus das Modell künftig an all seinen vier Endmontagestandorten bauen will.

Boeing steckt in der Krise

Boeing steckt hingegen in einer tiefen Krise, seit 2018 und 2019 zwei 737-Max-Jets abgestürzt waren und 346 Menschen in den Tod gerissen hatten. Die Folge waren weltweit mehr als anderthalbjährige Flugverbote für den Typ. Nach technischen Nachbesserungen wurden die Verbote seit 2020 in wichtigen Teilen der Welt schrittweise wieder aufgehoben. Mit der Verpflichtung zu einem modernen Cockpitwarnsystem reagierte der US-Gesetzgeber auf diese Unglücke.

Boeing hatte bei der 737 Max nur auf die Daten eines einzigen Sensors gesetzt, um vor einem drohenden Strömungsabriss zu warnen und die Nase des Flugzeugs automatisch nach unten zu drücken. Inzwischen kommen zwei Sensoren zum Einsatz. Andere Flugzeuge verfügen hingegen über drei Sensoren, um Messfehler aufzudecken.

Die Nacharbeiten an der 737 Max und neue Vorschriften haben Boeing bei der Entwicklung und der Zulassung der beiden verbliebenen Varianten der 737 Max deutlich zurückgeworfen. Anfang Oktober gab es Berichte, denen zufolge die Langversion frühestens im Sommer 2023 bereit für die Zulassung sein soll.

Verlinkungen anzeigen

Hier finden Abonnenten Links zu Quellen und weiterführenden Informationen. Jetzt airliners+ testen

Sie haben schon einen Zugang? Hier anmelden
Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Bedienerschulung Posteingangskontrolle, (Grundschulung / Fortbildung)
Bedienerschulung Posteingangskontrolle, (Grundschulung / Fortbildung) STI Security Training International GmbH - Posteingangskontrolle Bedienerschulung für die Einsatzgebiete Kontrolle von Brief- und Warensendungen in Verbindung mit Röntgenprüfgräten. Folgende... Mehr Informationen
Tourismus- und Hotelfachkraft inkl. Reiseleitung
Tourismus- und Hotelfachkraft inkl. Reiseleitung SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH - Der Kurs richtet sich an alle, die in die Tourismusbranche einsteigen oder ihre Kenntnisse auffrischen bzw. erweitern möchten. Mehr Informationen
Fuel Tank Safety Continuation - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - The Fuel Tank Safety Training is a web-based training solution for Maintenance Personnel as required by EASA and other authorities. Mehr Informationen
Classic-Originals - Remove Before Flight - 2 Stück
Classic-Originals - Remove Before Flight - 2 Stück RBF-Originals.de - **2 Classic-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Materi... Mehr Informationen
GSE simple and smart
GSE simple and smart HiSERV GmbH - Rental Solutions, Services, Management. HiSERV verbessert seit 2017 den Vermietungsmarkt für Ground Support Equipment (GSE) durch überlegene Qualität,... Mehr Informationen
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen
DOA Course
DOA Course Lufthansa Technical Training GmbH - Dieser Kurs vermittelt Kenntnisse über luftrechtlichen Anforderungen an Entwicklungsbetriebe gemäß EASA Part-21 und zugehörige Zulassungsverfahren. Mehr Informationen
Bachelor - Aviation Management
Bachelor - Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Im Rahmen Ihres Studiums zum Bachelor in Aviation Management lernen Sie die Besonderheiten der Luftverkehrsbranche mit ihren globalen Vernetzungen, Ma... Mehr Informationen
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Accurate data and news on the airline industry.

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil