Ungebremstes Münchner Wachstum auf 47,9 Millionen Passagiere 2019

Jubiläum in München: Auch im zehnten Jahr in Folge konnte der größte bayerische Flughafen mehr Passagiere als im Vorjahr begrüßen. So soll es weitergehen, dem Flughafen spielt dabei eine wichtige Lufthansa-Entscheidung in die Hände.

Airbus A380 der Lufthansa beim Start in München. Ab Sommer 2020 sollen zwei weitere der Maschinen in der bayerischen Hauptstadt stationiert werden. © Flughafen München GmbH

Im Jahr 2019 stieg das Passagieraufkommen am Münchner Airport um 1,7 Millionen oder rund vier Prozent auf insgesamt 47,9 Millionen Fluggäste. Damit sei man im vergangenen Jahr der Flughafen-Standort in Deutschland mit dem höchsten absoluten Passagierzuwachs gewesen, teilte der Flughafen mit. Zudem lege man bei den Passagierzahlen bereits seit zehn Jahren stetig zu.

Die Anzahl der Starts und Landungen hat sich 2019 um knapp ein Prozent auf mehr als 417.000 Flugbewegungen erhöht. Insbesondere das Flugangebot im Interkontinentalverkehr wurde von den Airlines in München laut Flughafenbetreiber deutlich ausgebaut: Mit rund 34.000 Flügen stieg die Anzahl der Starts und Landungen auf den Langstrecken um über sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Passagieraufkommen legte in diesem Verkehrssegment sogar um neun Prozent zu.

Innerdeutsche Flüge weiter auf dem Rückzug

Im Europaverkehr stieg die Anzahl der Reisenden um rund vier Prozent. Die Fluggastzahlen im innerdeutschen Verkehr sind dagegen erneut um knapp ein Prozent zurückgegangen.

Passagierentwicklung am Flughafen München in den vergangen zehn Jahren
Passagiere in Milionen
2009 32.7
2010 35
2011 38
2012 38.4
2013 38.7
2014 39.7
2015 41
2016 42.3
2017 44.6
2018 46.3
2019 47.9

Quelle: Flughafen München

Für den Flughafen ist das Langstreckenwachstum vor allem Ausweis der Rolle als immer wichtigeres Drehkreuz. Immer mehr Verkehre aus Europa in Richtung Asien und Amerika würden über München gebündelt. Davon profitierten nicht zuletzt die Reisenden aus dem Einzugsgebiet des Münchner Flughafens, die eine stetig wachsende Zahl von Langstreckenzielen von München aus nonstop erreichen könnten.

© Flughafen München, Lesen Sie auch: München plant Ausbau für zehn Millionen zusätzliche Passagiere

Die Frachtzahlen waren 2019 am Münchner Airport rückläufig - dem globalen Branchentrend folgend, wie der Flughafen betont. Mit 350.000 Tonnen wurden 2019 fünf Prozent weniger Fracht und Luftpost als im Vorjahr befördert.

Lufthansa stationiert weitere Langstreckenflieger in München

Für 2020 rechnet der Airport mit einer Fortsetzung des Wachstums, auch wenn sich die die Konjunktur eintrüben sollte. Dazu dürfte auch die von der Deutschen Lufthansa angekündigte Stationierung weiterer Langstreckenflugzeuge vom Typ Airbus A380 und A350 beitragen.

Lufthansa biete in der kommenden Sommerflugplanperiode neue Strecken ins indische Bangalore sowie zu den amerikanischen Destinationen Detroit und Seattle an. Darüber hinaus nimmt die Lufthansa-Tochter Eurowings neue Verbindungen nach Las Vegas und nach Orlando auf, verkündeten die Münchner.

© Lufthansa, Lesen Sie auch: Lufthansa stationiert zwei weitere A380 in München

Von: dk

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Flughäfen Verkehr Wirtschaft München Verkehrszahlen Passagiere