airliners.de Logo
Der vor zwei Wochen gewählte siebenköpfige Vorstand setzte am Mittwoch den Lufthanseaten Daniel Kassa Mbuambi an die Spitze der Ufo. © dpa

Nach der vor zwei Wochen abgehaltenen Neuwahl des Vorstands der Ufo fand sich das Gremium am Mittwoch erstmals zusammen, teilte die Flugbegleitergewerkschaft mit. Neuer Vorsitzender ist nun Daniel Kassa Mbuambi, Flugbegleiter bei der Lufthansa. Die bisherige Vorsitzende, Anja Bronstert, bleibt als Stellvertreterin im Vorsitzenden-Team.

In der ersten Sitzung des siebenköpfigen Vorstands wurden auch die Ressorts für die vierjährige Amtszeit besetzt.

  • Tarifpolitik; Öffentlichkeitsarbeit / Marketing: Stefan Schwerthelm
  • Personal; Finanzen: Daniel Kassa Mbuambi
  • Organisation und Struktur: Katharina Berndt
  • Berufspolitik: Anja Junck
  • Internationale Beziehungen und Lobbyarbeit: Joachim Vázquez Bürger
  • Mitgliederbetreuung: Anja Bronstert
  • Betreuung von Arbeitnehmervertretungen; Recht/-schutz: Christian Bötte-Lüdemann

"Ein wichtiges Ziel wird es sein, weiter der Krisenpartner für unsere Mitglieder zu bleiben und wenn der Luftverkehr nach und nach wieder zunimmt und die Airlines aus dem Krisenmodus kommen, die Begehrlichkeiten der Arbeitgeber abzuwehren. Natürlich muss es auch darum gehen, sozialpartnerschaftlich wieder auf Augenhöhe zu kommen", skizzierte Mbuambi die anstehenden Aufgaben.

Die erfahrene Stellvertreterin Bronstert setzt mit der neuen Spitze auf einen strukturellen Neu-Anfang bei der Gewerkschaft: "Durch Einbindung aller Gremien soll intern der Fokus auf Mechanismen gelegt werden, die interne Streitigkeiten, wie wir sie in den letzten Jahren erlebt haben und die unsere schlagkräftige Organisation unnötig schwächen, verhindern sollen."

Erst im Februar hatten die Mitglieder einer Satzungsänderung zugestimmt, mit der Ufo bei den Vorstandswahlen wieder zur Persönlichkeitswahl zurückkehrte. Zuvor hatte es Listenwahlen gegeben. Mit der Wahl sollte ein Neuanfang in der zuvor heillos zerstrittenen Gewerkschaft gelingen, die innerhalb eines Jahres einen kompletten Vorstand zerschlissen und in der Corona-Luftverkehrskrise ihre Führungsfiguren verloren hat. Unter anderem waren die langjährigen Führungskräfte Nicoley Baublies und Daniel Flohr nach Streitigkeiten mit dem Gewerkschaftsbeirat zurückgetreten.