Sport-Sponsoring Turkish Airlines will in die Bundesliga

Turkish Airlines hat ihr Marketing-Budget aufgestockt und will neben Manchester United und dem FC Barcelona auch bei einem Bundesliga-Club als Sponsor auftreten.

Boeing 737-800 der Turkish Airlines in FC Barcelona-Sonderlackierung © AirTeamImages.com

Turkish Airlines will ihre Sponsoring-Aktivitäten auch auf den deutschen Sportmarkt ausweiten und plant einen entsprechenden Deal mit einem Bundesliga-Club. „Deutschland ist einer unserer wichtigsten Märkte“, sagte Chairman Hamdi Topcu gegenüber der Zeitung „Horizont“ (12/2010). Es sollen derzeit Gespräche mit mehreren Clubs laufen.

Bislang sponsert Turkish Airlines die europäischen Spitzenclubs Manchester United und den FC Barcelona sowie vier einheimische Top-Clubs. Auf dem deutschen Sportmarkt ist Turkish Airlines als Sponsor bislang nicht vertreten.

Mit wem genau Turkish Airlines verhandelt, ist bislang noch nicht bestätigt. Im Vergleich zu den Europa-Größen „ManU“ und „Barca“ käme eigentlich nur der FC Bayern in Frage. Doch bei den "Bayern" ist die Lufthansa seit 2004 „Official Carrier“.

Airline auf Wachstumskurs

Turkish Airlines wächst derzeit rasant und hat große Pläne. 2009 haben die Türken mit enormen Zuwächsen im Passagier- und Frachtgeschäft abgeschlossen. Trotz globaler Wirtschafts- und Finanzkrise legten die Passagierzahlen um elf Prozent und das Frachtgeschäft um rund 20 Prozent zu.

Entsprechend sieht auch die Flottenplanung aus: Die Zahl der Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge wird dank zahlreicher Neubestellungen bei Airbus und Boeing bis zum Jahr 2015 auf 155 steigen. Die Flotte wird dann insgesamt 196 Jets umfassen, davon 36 zum großen Teil neue Langstreckenflugzeuge und fünf Frachtflugzeuge.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt
Themen
Marketing Management Fluggesellschaften Turkish Airlines