airliners.de Logo

TUIfly Gepäckkosten und Freigepäckgrenze im Pure- und Perfect-Tarif

Preisbewusste Fluggäste der TUIfly können seit Mai 2014 auf die Bordverpflegung verzichten und dabei bares Geld sparen. Alle, die es etwas komfortabler mögen, kommen bei der Fluggesellschaft weiter auf ihre Kosten.

Die neuen TUIfly-Tarife in der Übersicht. © TUIfly / Screenshot: airliners.de

Seit Sommer 2014 haben TUIfly-Passagiere die Auswahl zwischen zwei verschiedenen neuen Tarifen sowie neuen Servicepaketen. Das neue Tarifkonzept biete noch mehr Auswahlmöglichkeiten, teilte Deutschlands viertgrößte Airline jetzt in Hannover mit. Der Gast habe dabei die Wahl, ob er die reine Flugleistung ("Pure") oder ein vorgefertigtes Leistungspaket ("Perfect") bevorzugt. (TUIfly-Tarifübersicht)

Kein kostenloses Reisegepäck im "Pure"-Tarif

Der "Pure"-Tarif bietet den billigsten Flugpreis, versteht sich aber ohne jegliche Zusatzleistungen wie etwa Catering. Zudem muss der Kunde im Internet einchecken. Für den Check-in am Flughafen fällt eine Servicegebühr in Höhe von 5 Euro pro Person und Strecke an.

Die Koffermitnahme geht im Billigtarif nur mit 12,50 Euro Aufpreis. Lediglich Handgepäck ist im Preis mit inbegriffen. Einzelne Extras zum Beispiel ein zusätzliches Gepäckstück oder Verpflegung können zusätzlich gebucht werden.

Im "Perfect"-Tarif ist Gepäck inklusive

Beim "Perfect"-Tarif sind dagegen Flughafen-Check-In, ein Freigepäckstück bis zu einem Gewicht von 20 Kilogramm, ein alkoholfreies Getränk und - je nach Streckenlänge - ein Snack oder ein warmes Essen im Preis inbegriffen. Zudem werden für Kinder bis 11 Jahre Ermäßigungen angeboten.

Premium Economy mit freiem Mitttelsitz und Priority Boarding

Weitere Zusatzleistungen wie mehr Gepäck oder der sogenannte "XL-Seat" in der Notausgangreihe können bei beiden Tarifen hinzugebucht werden. Und auch eine Art Businessclass bietet der Ferienflieger jetzt in den ersten vier Reihen der Flugzeuge an:

Das Servicepaket "Premium Economy", das ab 60 Euro pro Flugsegment zum "Perfect"-Tarif hinzugebucht werden kann, garantiert einen freien Mittelplatz und ein exklusives Menü inklusive Getränken. Zudem gehören ein schnellerer Check-In an Flughäfen mit Drop-Off-Schalter, Priority Boarding, Priority Baggage mit bis zu 30 Kilogramm Gewicht und weitere Extras wie Nackenkissen und warme Tücher zum Servicepaket.

Tarife an Konkurrenz angepasst

Mit den neuen Tarifen folgt TUIfly anderen Fluggesellschaften wie etwa Easyjet, Germanwings oder Air Berlin, die schon länger reine Flugpreistarife sowie Premiumoptionen im Angebot haben. Die Ausweisung von absoluten Billigsttarifen hat zudem auf Flugbuchungsportalen den Vorteil, dass Flüge der Airline bei der Sortierung nach dem günstigsten Preis unter den ersten Treffern landen.

Mehr Informationen zum Thema

Von: airliners.de mit TUIfly

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Management Marketing Strategie Tuifly