airliners.de Logo
Tuiflys erster Max-Jet steht in einem Hangar bei Boeing in Seattle. © Boeing

Der Reisekonzern Tui hofft auf ein Ende des Flugverbots für die neuen Boeing-Mittelstreckenjets. Die Kosten durch das Startverbot schätzt Tui in ihren Berechnungen auf insgesamt rund 300 Millionen Euro. "Das haben wir so bis Ende September bewertet", sagte Tuifly-Sprecher Aage Dünhaupt der Deutschen Presse-Agentur.

Sollten die Boeing-Maschinen vom Typ 737 Max jedoch schon im Juli wieder abheben, könnte sich der Betrag um 100 Millionen Euro reduzieren. Der Chef des Weltluftfahrtverbands IATA, Alexandre de Juniac, erwartet ein Flugverbots-Ende frühestens in 10 bis 12 Wochen.

Boeing-Chef Dennis Muilenberg hatte sich dagegen kürzlich etwas weniger zuversichtlich geäußert, was den Zeitplan angeht. Muilenberg sagte laut CBS, er glaube dass die 737 Max bis Ende des Jahres wieder abheben könne, eventuell auch früher. Bislang hatte es geheißen, der Flugzeugtyp werde wohl bereits zum August wieder fliegen.

Tui ist großer Kunde der 737 Max

Tui gilt als einer der wichtigsten Kunden für diesen Flugzeugtyp auf dem europäischen Markt. Der langjährige Boeing-Kunde will seine Regressansprüche bisher nicht öffentlich machen und setzt auf Zugeständnisse des US-Konzerns.

Zu seiner internationalen Flotte gehören schon 15 Max-Jets. In Deutschland stand die Einführung der jüngsten Version des Boeing-Verkaufsschlagers zunächst im April an.

Mitte März hatten Luftfahrtbehörden in aller Welt nach dem Absturz einer Boeing 737 Max von Ethiopian Airlines im März und einer Maschine gleichen Typs der indonesischen Fluglinie Lion Air im Oktober ein Startverbot für den Flugzeugtyp verhängt. Auch die Auslieferung neuer Maschinen wurde gestoppt.

© 2018 Tui, Lesen Sie auch: 737-Max-Probleme kosten Tui bis zu 300 Millionen Euro

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Aviation Legislation Continuation - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - Aviation Legislation Training is an interactive state-of-the-art multimedia based training in accordance with EASA standards. Mehr Informationen
Entry Permits for Germany
Entry Permits for Germany GAS German Aviation Service GmbH - Who needs a entry permit for Germany? All commercial operators from non-EAA member states, operating charter flights to Germany require an entry permi... Mehr Informationen
MBA - International Aviation Management
MBA - International Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Das Masterstudium International Aviation Management bereitet Sie gezielt auf die Herausforderungen als Führungskraft im Luftfahrt-Business vor: Sie... Mehr Informationen
Ausbildung der Ausbilder (AEVO)
Ausbildung der Ausbilder (AEVO) SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die bestandene Prüfung "Ausbildung der Ausbilder gemäß AEVO" in Voraussetzung dafür, dass Sie Azubis in Ihrem Unternehmen ausbilden können. 2-4 Tage S... Mehr Informationen
AviationPower Crew Services
AviationPower Crew Services AviationPower Group - UNSER KABINENPERSONAL IST IMMER FIRST CLASS. Für Linien, Charter und Unternehmen aus der Business Aviation, entwickeln wir individuelle Crew Services-... Mehr Informationen
DigiNet.Air
DigiNet.Air Hamburg Aviation - DIGITALISIERUNG MITGESTALTEN - So wie die Digitalisierung den Luftverkehr bereits grundlegend gewandelt hat, verändert sich auch die Industrie: Vernet... Mehr Informationen
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Kraftstoffpreisvergleich an mehr als 100 Standorten, Ad-hoc-Preisausschreibung von zahlreichen globalen und lokalen Kraftstofflieferanten. FCG OPS ist... Mehr Informationen
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12)
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12) DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Die Beförderung von Gefahrgut via Luftverkehr ist nur zulässig, wenn alle Beteiligten eine Schulung nach IATA DGR vorweisen können.Die ICAO T.I. /IATA... Mehr Informationen