Triebwerksparte beschert Safran kräftiges Wachstum

Der französische Triebwerksbauer und Technologiekonzern Safran hat im dritten Quartal zweistellig zugelegt. Der bereinigte Konzernumsatz legte um 14 Prozent auf 6,1 Milliarden Euro zu, wie der im EuroStoxx 50 notierte MTU-Konkurrent mitteilte. Aus eigener Kraft erreichte Safran ein Wachstum von 9,8 Prozent. Dabei legte die größte Sparte Triebwerke auf berichteter Basis um fast ein Fünftel zu.

Von: dk, dpa

Lesen Sie jetzt

Boeing erwägt Massenentlassungen und verhandelt um Staatshilfen

In der Boeing-Passagierflugzeugsparte sollen bis zu 7000 Stellen gestrichen werden. Der ohnehin wegen der 737-Max geschwächte Hersteller ist von zahlreichen Stornos im Zuge der Corona-Krise betroffen. Jetzt beginnen Verhandlungen mit dem US-Finanzministerium.

Lesen Sie mehr über

Kapitalmarkt Wirtschaft Technik Industrie Triebwerk Safran