airliners.de Logo
Zwei Techniker der MTU arbeiten an einem Flugtriebwerk. © dpa / Peter Steffen

Die starke Nachfrage nach neuen Passagierjets hat dem Triebwerksbauer MTU im Sommer ein überraschend starkes Gewinnplus eingebracht. Zwar ging der Umsatz im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp ein Prozent auf 1,16 Milliarden Euro zurück. Doch der operative Gewinn (bereinigtes Ebit) legte um gut zehn Prozent auf 192,5 Millionen Euro zu, teilte das seit September im Dax gelistete Unternehmen am Freitag in München mitteilte. Der Überschuss wuchs um sechs Prozent auf 125,5 Millionen Euro.

Unterdessen wuchs der Auftragsbestand bis Ende September auf den Rekordwert von 20,8 Milliarden Euro. Dies entspreche rechnerisch einer Auslastung mehr als vier Jahren, sagte MTU-Finanzchef Peter Kameritsch.

Nachdem der Vorstand seine Gewinnprognose bereits im Sommer leicht angehoben hatte, sieht Konzernchef Reiner Winkler das Unternehmen auf Kurs zu seinen Zielen für 2019. Der Umsatz soll von 4,6 Milliarden Euro im Vorjahr auf 4,7 Milliarden Euro steigen. Davon sollen rund 16 Prozent als operativer Gewinn bei MTU hängen bleiben.

Die Auftragsbücher bei MTU sind voll. Daher stockt das Unternehmen auch seine Belegschaft auf. Zur Jahresmitte zählte das Unternehmen rund 10.200 Mitarbeiter, fast fünf Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Ausbilder gesucht - Karriere bei TRAINICO
Ausbilder gesucht - Karriere bei TRAINICO TRAINICO GmbH - Machen Sie Karriere bei TRAINICO! Seit der Gründung im Jahr 1993 qualifiziert die TRAINICO GmbH Menschen erfolgreich in kaufmännischen und technischen... Mehr Informationen
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen
Crystal Cabin Award
Crystal Cabin Award Hamburg Aviation - DER INTERNATIONALE PREIS FÜR INNOVATIONEN - Der Crystal Cabin Award ist DER internationale Preis für Innovationen im Bereich Flugzeugkabine. Unter dem... Mehr Informationen
ADV Gerätebörse
ADV Gerätebörse ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V. - Vom Friction Tester über Schlepper, Winterdienstfahrzeuge, Treppen, Röntgenstrecken bis zum Flugfeldlöschfahrzeug. In der ADV-Gerätebörse finden Sie g... Mehr Informationen
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang a Aviation Management and Piloting, den der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Hochschule Worms im Praxisverbund mit der... Mehr Informationen
OTS - Trainingssoftware
OTS - Trainingssoftware STI Security Training International GmbH - Mehr Sicherheit durch moderne Trainingssoftware - Die Trainingssoftware OTS (Operator Training System) gehört weltweit zu den führenden Produkten auf... Mehr Informationen
Travel Services
Travel Services Flight Consulting Group - Travel Services bietet Dienstleistungen für Unternehmen aus der Geschäftsluftfahrt. Die Spezialisierung auf diesen Bereich ermöglicht es, die am beste... Mehr Informationen
AviationPower Business Services
AviationPower Business Services AviationPower Group - ANSPRUCHSVOLLE PERSONALLÖSUNGEN FÜR EINE ANSPRUCHSVOLLE BRANCHE. Durch unsere langjährige Erfahrung im Personalbereich sind wir in der Lage anspruchs... Mehr Informationen

Eigene Fertigungslinie für A320 Neo

Die seit Jahren boomende Nachfrage nach neuen und sparsameren Passagierjets lässt nicht nur bei den Flugzeugherstellern die Auftragsbücher anschwellen, sondern auch bei Zulieferern wie MTU. Der Konzern entwickelt und baut Komponenten für die Antriebe einer ganzen Palette von Passagier- und Militärflugzeugen. Für das Triebwerk des meistbestellten Airbus-Jets A320 Neo haben die Münchner zudem erstmals eine eigene Endfertigungslinie aufgebaut.

Ein eigenes MTU-Triebwerk gibt es nicht: Beim Triebwerksbau arbeiten große Hersteller aus den USA und Europa meist in wechselnden Bündnissen zusammen. MTU ist vor allem mit der United-Technologies-Tochter Pratt & Whitney dick im Geschäft. Unter deren Führung entstand etwa das Getriebefan-Triebwerk für die Airbus-Mittelstreckenjets A320neo und A220, das in Varianten auch bei den E2-Jets von Embraer und dem Mitsubishi Regional Jet zum Einsatz kommt.

Auch mit dem US-Konzern General Electric (GE) ist MTU verbandelt, allerdings nur bei den Triebwerken für Großraumflugzeuge wie Boeings Modelle 777 und 787 "Dreamliner". Mit den Antrieben von Boeings modernisierten Mittelstreckenjet 737 Max, für den seit März nach zwei tödlichen Abstürzen ein praktisch weltweites Flugverbot gilt, haben die Münchner nichts am Hut. Das Triebwerk des Fliegers stammt von CFM, einem Gemeinschaftsunternehmen von GE und dem französischen Safran-Konzern.

Das Engagement bei vielen Flugzeugtypen ließ MTU auch das Aus für den Airbus-Riesenjet A380 verkraften. Dessen Produktion läuft mangels Nachfrage im Jahr 2021 aus. MTU und US-Partner Pratt & Whitney hatten sich allerdings schon länger keine Hoffnung mehr auf neue Bestellungen gemacht und das Geschäft ihrem Konkurrenten Rolls-Royce überlassen.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil