airliners.de Logo
Die Born-Ansage (144) Gastautor werden

Trial-and-Error Spahn

Pauschale Quarantäne statt Pflichttests: Unser Kolumnist Karl Born findet die 180-Grad-Wendung unseres Gesundheitsministers Jens Spahn geradezu absurd. Immerhin steht die Zukunft einer ganzen Branche auf dem Spiel.

Karl Born und Jens Spahn. © airliners.de / airliners.de

Über den Autor

In seiner Reihe "Die Born-Ansage" veröffentlicht der ehemalige Condor-Vertriebschef, Tui-Vorstand und Touristik-Honorarprofessor Karl Born auf airliners.de Kolumnen zum aktuellen Geschehen in der Luftverkehrswirtschaft.

Professor Karl BornAls Redner auf Führungskräfte- und Verbandstagungen ist Karl Born in der ganzen Welt unterwegs. Als "Querdenker der Reisebranche" für seine "Bissigen Bemerkungen" ausgezeichnet, nimmt der ehemalige Airline- und Touristikmanager auch in Sachen Luftverkehr kein Blatt vor den Mund. Kontakt

Vor längerer Zeit habe ich mal über einen Touristikmanager geschrieben, "er findet immer die richtige Lösung, nachdem er alle falschen ausprobiert hat". Das Trial-and-Error-Prinzip.

Wenn eine Firmenmanagerin oder ein Firmenmanager so handelt, steht schlimmstenfalls die Zukunft des Unternehmens auf dem Spiel. Wenn ein Gesundheitsminister so handelt, gefährdet er nicht nur die Gesundheit der Bevölkerung, er bringt mit seinen falschen Entscheidungen ganze Branchen, hier speziell gemeint die Airline- und Tourismusbranche, in extreme Existenznot.

Neuestes Beispiel:

Da wird im Schnellschuss beschlossen für Rückreisende aus Risikogebieten kostenlose Pflichttests am Flughafen durchzuführen. Jeder auch nur mittelmäßig begabte Manager hätte vorher mal geprüft, ob es dafür auch genügend Laborkapazitäten gibt. Gibt es nicht. Getestete Personen müssen tagelang auf Ergebnisse warten.

Die organisatorischen Voraussetzungen sind eine Katastrophe, die Benachrichtigungen auf einem Niveau, dass es nicht verwunderlich wäre, wenn demnächst Brieftauben eingesetzt würden. Die Einsatzzeiten der Tester am Flughafen sind nicht auf den Flugverkehr abgestimmt. Dennoch waren die Flughäfen und andere an den Pflichttests Beteiligte gerade dabei, wenigsten einigermaßen gute Lösungen zu erarbeiten.

Von: Karl Born für airliners.de Jetzt Gastautor werden

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Gastbeitrag Die Born-Ansage Tourismus Fluggesellschaften Rahmenbedingungen Corona-Virus Politik Jens Jens Spahn airliners+