airliners.de Logo

Tital liefert Strukturbauteile für Trent XWB

Der Titan- und Aluminium-Feinguss-Spezialist Tital hat einen Auftrag über die Lieferung von Strukturbaiteilen für das Trent XWB erhalten. Das Triebwerk von Rolls-Royce kommt am neuen Airbus A350 XWB zum Einsatz. Tital liefert dem Triebwerksgetriebehersteller Hispano-Suiza zu.

Gehäuseteil von Tital für das Trent-XWB-Triebwerk von Rolls-Royce © Tital GmbH

Die in Bestwig ansässige Tital GmbH hat einen Großauftrag für Triebwerksteile aus Aluminium und Titan erhalten. Dabei handelt es sich um Strukturbauteile für das Triebwerk Trent XWB von Rolls Royce. Eingesetzt wird das Triebwerk im Airbus A350, dem neuesten Langstrecken-Passagierflugzeug von Airbus, das im Jahr 2012 seinen ersten Testflug absolvieren soll.

Die Prototypen wurden bereits von Tital an den Kunden geliefert. Mit dem Triebwerk Trent XWB soll der A350 nach Angaben von Experten bis zu 28 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen als die Mittelstreckenjets der letzten Generation.

Der A350 wird bislang nur mit dem Trent XWB ausgestattet. Das ist eher ungewöhnlich. „In der Regel sind mehrere Triebwerkshersteller an einem solchen Großprojekt beteiligt“, erklärt Philipp Jerusalem, Leiter Vertrieb und Marketing bei Tital. Insofern stellt der Auftrag eine Besonderheit dar. „Der Serienhochlauf beginnt erst richtig im Jahr 2014. Wir rechnen damit, dass wir ab dem Jahr 2017 jährlich Gussteile für über 200 Trent XWB ausliefern werden. Diese Schlagzahl soll 20 Jahr gehalten werden.“

Zulieferung an Hispano-Suiza

Tital liefert bei diesem Auftrag dem französischen Triebwerksgetriebehersteller Hispano-Suiza zu. Dieser wiederum ist Systemlieferant von Rolls Royce in England. Beide Gussteile werden unter TITAL-Regie zusätzlich mechanisch bearbeitet und vormontiert; die Bauteile werden also bereits einbaufertig an Hispano-Suiza geliefert.

Die ersten sechs Sätze der beiden Strukturbauteile liegen dem französischen Kunden als Vorserie bereits vor. Sie wurden bei Tital im Rapid Prototyping Verfahren einbaufertig hergestellt, so dass Hispano Suiza sehr schnell bestätigen konnte, dass die Gussteile die geforderten Kriterien erfüllen. Gleichzeitig dazu hat Tital mit der Produktion der Werkzeuge begonnen, die die Grundlage für die Serienproduktion der Aluminium- und Titangussteile sind.

Von: airliners.de mit Tital GmbH

Lesen Sie jetzt

Herausforderungen und Chancen rund um die "neue" Dornier 328

Knapp 20 Jahre nach dem Aus soll die Dornier 328 in überarbeiteter Version neu auferstehen. Luftfahrtexperte Michael Santo analysiert das Projekt hinsichtlich der technischen Neuerungen und der Absatzchancen. Entscheidend wird auch der Zeitplan des Investors "Deutsche Regional Aircraft". Dann kann die deutsche Zulieferindustrie profitieren.

Lesen Sie mehr über

Technik F&E Industrie Airbus Rolls-Royce Airbus A350 Rolls-Royce Trent XWB TITAL