airliners.de Logo

Thema : Zulieferer

A330neo-800. © Airbus

Luftfahrt-Zulieferbranche erwartet Besserung erst für 2024

Die wegen der Corona-Pandemie schwer angeschlagene Zulieferbranche in der Luftfahrtindustrie blickt immer sorgenvoller in die Zukunft. Es sieht auch für dieses Jahr schlecht aus. Grund ist unter anderem die stockende Langstreckenproduktion.

Flugzeugteile auf der Zuliefermesse Airtec. © Airtec

Mittelständische Luftfahrtzulieferer setzen auf neue Standbeine

Gastbeitrag

Zulieferer sind stark von der Corona-Pandemie getroffen. Um die Krise zu bewältigen setzten viele Mittelständler auf neue Geschäftsfelder abseits der Luftfahrtindustrie. Ein Gastbeitrag über den Status quo und die Hoffnung auf neue Förderungen für Zukunftstechnologien.

A350-Rumpfsektion bei Premium Aerotec in Nordenham bei Hamburg. © Premium Aerotec

Niedersächsische Luftfahrtindutrie schlägt Alarm und ruft nach Bund

Der zweite Shutdown sorgt für Existenzangst. Der Bund müsse gezielt Luftfahrtzulieferern in Niedersachsen helfen, fordert die Wirtschaft. Andernfalls würden demnächst eher Toilettendeckel als Cockpits gebaut.

Die Herstellung von Teilen für die Luftfahrtindustrie benötigt Spezialwissen. © Krüger Aviation / Sonja Brüggemann

Corona-Krise trifft Luftfahrt-Zulieferbranche schwer

Nach dem Hoch der letzten Jahre trifft die Corona-Krise auch die Luftfahrt-Zulieferbranche hart. Einige Unternehmen könnten zur Aufgabe gezwungen sein und auch die Abwanderung von Fachkräften birgt langfristig Gefahr.

Airbus A350-900 © Lars Kitschke / Lars Kitschke

Airbus A350 bekommt elektronisch dimmbare Fenster

Airbus zieht bei der Flugzeugfenster-Technologie der A350 mit Boeings 787 gleich und bietet künftig elektronisch abblendbare Fenster an. Die neue Technologie soll den Passagierkomfort erhöhen und Infrarotstrahlung aus der Kabine fernhalten.

Boeing verhängt Lieferstopp für 737-Komponenten von Spirit Aerosystems

Kurzmeldung

Spirit Aerosystems darf wegen dem 737-Max-Produktionsstopp ab dem 1. Januar keine Komponenten für das Muster mehr an Boeing liefern. Dazu habe der Flugzeughersteller das Unternehmen angewiesen, teilt Spirit mit. Der Zulieferer baut unter anderem Rümpfe für den Typ. Der Umsatz mit 737-Komponenten mache mehr als 50 Prozent des Jahresumsatzes von Spirit aus, weshalb sich der Lieferstopp negativ auf die Finanzergebnisse auswirken werde.

Daten und IT-Systeme werden in der Luftfahrt immer wichtiger. © Adobe Stock / Datei-Nr. 218990661

Wachstumssteigerung durch After-Sales-Services

Gastbeitrag

Flugzeughersteller und Zulieferer nehmen zunehmend den gesamten Lebenszyklus von Produkten in den Fokus. Im After-Sales-Bereich schlummern große Potenziale, die auch mithilfe von Digitalisierung realisiert werden können.

IG Metall fordert mehr neue Entwicklungen bei Airbus

Kurzmeldung

Die norddeutsche Sparte der IG Metall warnt Airbus und die Luftfahrtindustrie davor, sich auf ihrem Auftragspolster auszuruhen. Deshalb fordert die Gewerkschaft neue Entwicklungen bei Antriebstechnik, Design und Materialien. Airbus solle vorangehen und nicht auf den Rivalen Boeing warten.

Michael Hostetter, Vice President Boeing Defense, Space & Security, Germany, Rolf Philipp, CEO Aircraft Philipp Group, Michael Haidinger, President Boeing Deutschland (v.l.n.r.) © Boeing

Boeing beauftragt Aircraft Philipp Group mit Komponentenfertigung

Kurzmeldung

Boeing beauftragt die Aircraft Philipp Group mit der Produktion von Flugzeugbauteilen. Wie der Zulieferer mitteilt, wird er unter anderem Komponenten für die 747, 767, 777 und 787 an Standorten in Karlsruhe und in Übersee in Bayern fertigen.

Mark Hiller, CEO Recaro Aircraft Seating © Recaro Aircraft Seating

"Wir sehen noch genug Wachstumspotenzial in der Business Class"

Interview

Recaro Aircraft Seating aus Schwäbisch Hall ist einer der drei größten Hersteller von Flugzeugsitzen. CEO Mark Hiller erläutert im airliners.de-Interview die Strategie der Fokussierung und spricht über die Zukunft des Marktes sowie den schmalen Grat zwischen Gewichtseinsparung und Komfort.

FACC liefert Flugzeugnasen für Bombardier-Flugzeuge

Kurzmeldung

Der österreichische Technologiekonzern FACC liefert ab kommendem Jahr Radoms für Bombardier-Flugzeuge. Die Flugzeugnasen für die Businessjet-Familien Challenger und Global werde man über die gesamte Produktlebenszeit der Flugzeuge zuliefern, teilte FACC mit.

Logo von Boeing. © dpa / Elaine Thompson/AP

Goldgräberstimmung für deutsche Zulieferer in Seattle?

Gastbeitrag

Boeing will die Rahmenbedingungen für Zulieferer ändern. In einem Gastbeitrag für airliners.de erläutert Industriekenner Michael Santo die Gründe und zeigt, was das für deutsche Unternehmen heißt.

Neue Airbus-Kabine des Zulieferers FACC mit größeren Gepäckfächern. © FACC

Zulieferer FACC baut bei Austrian größere Gepäckfächer ein

Kurzmeldung

Der österreichische Luftfahrtzulieferer FACC hat von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) eine ergänzende Musterzulassung für größere Gepäckfächer in Airbus-Flugzeugen erhalten. Laut Mitteilung kann das Unternehmen damit die neuartigen Fächer in Jets der A320-Familie einbauen. Erstkunde des Upgrades ist Austrian Airlines.

Zwei Techniker der MTU arbeiten an einem Flugtriebwerk. © dpa / Peter Steffen

Triebwerksbauer MTU rechnet bis 2025 mit steigenden Gewinnen

Kurzmeldung

Der Münchner Triebwerksbauer MTU rechnet bis 2025 mit einem stetigen Gewinnzuwachs. Die Wachstumsaussichten seien für alle Geschäftsbereiche besser als bisher angenommen, teilte er am Freitag auf seinem Kapitalmarkttag mit. 2019 werde das Geschäft insbesondere durch die starke Nachfrage nach dem Airbus A320 Neo beflügelt.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Die Herstellung von Teilen für die Luftfahrtindustrie benötigt Spezialwissen. © Krüger Aviation / Sonja Brüggemann

Flugzeugindustrie setzt immer mehr auf Kunststoffe

Kunststoffe finden in der Flugzeugindustrie immer mehr Zuspruch, konstatiert Zulieferer Krüger Aviation. Die noch in der A350 verbauten Kohlefasern hingegen wären kaum noch Thema. Denn Plastik hätte Vorteile.

Flugzeugkabine © Diehl Aircabin

IG Metall: Zulieferer Diehl will in Hamburg mehr als 500 Stellen streichen

Der Flugzeugzulieferer Diehl Aviation will nach Angaben der IG Metall rund die Hälfte der Arbeitsplätze am Standort Hamburg streichen. Das habe die Geschäftsleitung den Mitarbeitern bei einer Versammlung am Montag mitgeteilt, heißt es in einer Mitteilung der IG Metall Hamburg.

© Fotolia / tanaonte

Zulieferer planen mit hartem Brexit

Gastbeitrag

Die Luftfahrtindustrie bereitet sich inzwischen auf einen No-Deal-Brexit vor, skizzieren Matthias Mette und Michael Santo. Die Annahme über einen ungeregelten EU-Austritt der Briten kostet allein in Deutschland schon jetzt Millionen.

Facc verkleidet auch A320-Eingänge

Kurzmeldung

Der österreichische Zulieferer Facc hat einen Auftrag mit einem Volumen von 230 Millionen Euro von Airbus bekommen: Er verkleidet laut Mitteilung ab sofort auch die Entrance-Area der A320-Jets. Bislang kam Facc lediglich bei Deckenpanelen und Gepäckablagen zum Einsatz.

Mitarbeiter von Vartan: Die Divisionen in Abu Dhabi und China sollen später in das Modell integriert werden. © Vartan

MRO-Spezialist Vartan strukturiert sich um

Kurzmeldung

MRO-Spezialist Vartan stellt sich neu auf: Die vier Töchter in Deutschland, Frankreich, Kanada und den USA bündeln ab sofort das lokale Geschäft. Laut Mitteilung werden so aus sechs Unternehmen vier. Zudem deckt die Hamburger Vartan Aviation Group als Holding globale Themen ab.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Flug-Permits mit FCG - Flight Consulting Group
Flug-Permits mit FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Weltweite Überflug- und Landeerlaubnis direkt bei der Zivilluftfahrtbehörde, einschließlich Eil-, Ambulanz-, Charter- und Frachtflüge. FCG OPS ist ein... Mehr Informationen
Borescope Inspection CFM 56 Family
Borescope Inspection CFM 56 Family Lufthansa Technical Training GmbH - The participant will acquire knowledge and skills required to perform routine and non-routine borescope inspection tasks on CFM 56 engines. Mehr Informationen
Modul M 12 (innerhalb des CAT B1 Prüfungsvorbereitungskurses) TRAINICO GmbH - Ergängzungsmodul innerhalb des CAT B1 Prüfungsvorbereitungskurses mit dem Ziel, die nach Part-66 geforderte Prüfung für M12 abzulegen. Mehr Informationen
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Anhänger, Motiv beidseitig eingewebt: Remove Before Flight (aktuell nur in rot verfügbar)** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angene... Mehr Informationen
Ground Handling Services for Airline customers
Ground Handling Services for Airline customers GAS German Aviation Service GmbH - Ramp Handling & Supervision, Load Control / Weight and Balance, Passenger Services, Lost & Found. Our Ground Handling Services for Airline customers.... Mehr Informationen
ADV Gerätebörse
ADV Gerätebörse ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V. - Vom Friction Tester über Schlepper, Winterdienstfahrzeuge, Treppen, Röntgenstrecken bis zum Flugfeldlöschfahrzeug. In der ADV-Gerätebörse finden Sie g... Mehr Informationen
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK)
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Quereinsteigern ohne Berufsabschluss können mit Unterricht per Video-Konferenz den Berufsabschluss nachholen, indem sie die IHK-Prüfung als "Externe"... Mehr Informationen
Das Cotesa-Werk im sächsischen Mittweia. © Cotesa GmbH

Airbus-Zulieferer Cotesa von Chinesen übernommen

Der Flugzeugbau-Zulieferer Cotesa gehört jetzt dem chinesischen Konzern AT&M. Mit Von der Übernahme verspricht sich Cotesa-Chef Jörg Hüsken Zugang zum chinesischen Markt. Künftig will das Unternehmen nicht nur für Boeing und Airbus produzieren.

A330-Montage in Toulouse. © Airbus / H. Goussé

Zulieferindustrie leidet unter Airbus-Abhängigkeit

Die Luftfahrtindustrie in Deutschland boomt - doch die Zulieferer geraten zunehmend unter Druck. Eine neue Studie zeigt: Die Abhängigkeit von Airbus ist weiterhin sehr groß, und die Wettbewerbsfähigkeit hat abgenommen.

Rumpf von einem Airbus der A320-Familie in Hamburg-Finkenwerder © dpa / Sven Hoppe

Luftfahrt-Boom beflügelt deutsche Industrie

Die deutsche Luft- und Raumfahrtindustrie hat im vergangenen Jahr ihren Umsatz gesteigert. Es wurde ein Rekordwert erzielt. Knapp ein Drittel des Umsatzes entfällt auf die zivile Luftfahrt.

C3 Ultralounge von C&D Zodiac © C&D Zodiac

Safran will Zodiac Aerospace übernehmen

In der europäischen Luftfahrtindustrie formt sich ein neuer Großkonzern: Safran will Zodiac Aerospace schlucken. Die Transaktion von Anteilen soll bis 2018 abgeschlossen sein.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben