Thema Wien

Lauda-Basis in Wien endgültig vor dem Aus

Kurzmeldung Die Basis der österreichischen Ryanair-Tochter Lauda wird geschlossen. In der Nacht zu Freitag konnten sich die Gewerkschaft Vida, der Lauda-Betriebsrat, das Management und die Wirtschaftskammer bei Nachverhandlungen nicht auf einen neuen Kollektivvertrag einigen. Laut dem "Standard" habe Vida den von Lauda vorgeschlagenen und von der Wirtschaftskammer bereits unterschriebenen Vertrag abgelehnt.

Air Serbia fliegt wieder nach Frankfurt, Wien und Zürich

Kurzmeldung Air Serbia verbindet seit dieser Woche wieder Belgrad mit verschiedenen europäischen Metropolen. So stehen unter anderem Frankfurt, Wien und Zürich wieder im Flugplan. Laut Flugplandaten wird Zürich viermal wöchentlich bedient, Frankfurt und Wien werden je zweimal pro Woche angeflogen.

Visualisierung des sanierten Terminal 2 am Flughafen Wien. © Flughafen Wien AG

Wien im April mit Passagierrückgang um 99,5 Prozent

Kurzmeldung Am Flughafen Wien ist das Passagieraufkommen im April um 99,5 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres auf rund 12.600 Reisende zurückgegangen. Die Flugbewegungen sanken um knapp 96 Prozent auf 960 Starts und Landungen, teilte der Airport mit. Das Frachtaufkommen lag bei 14.500 Tonnen, was einem Rückgang von knapp 40 Prozent entspricht.

Leerer Check-In-Bereich. © dpa / Ronald Zak

Corona-Krise lässt Umsatz und Gewinn am Flughafen Wien einbrechen

Kurzmeldung Der Umsatz der Flughafen-Wien-Gruppe ist nach Unternehmensangaben im ersten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um neun Prozent auf 161 Millionen Euro gesunken. Das operative Ergebnis sackte um um rund 30 Prozent auf 26,4 Millionen Euro ab. Grund ist die Corona-Krise. Der Flughafen sieht sich mit den eingeleiteten Spar- und Liquiditätssicherungsmaßnahmen gut gerüstet, um die Krise zu überstehen.

Eine Embraer 170 der People's Viennaline. © People's Viennaline

People’s plant Wiederaufnahme der Linienflüge nach Wien

Kurzmeldung Die Regionalfluglinie People’s plant, den Flugbetrieb auf der Strecke Altenrhein-Wien ab 15. Juni 2020 schrittweise wieder hochzufahren. Laut Mitteilung soll es werktags eine Rotation geben. Die Erhöhung auf zwei Rotationen pro Tag erfolgt in einem zweiten Schritt, dessen Zeitpunkt abhängig von der weiteren Pandemie-Entwicklung ist.

Flugzeuge der Austrian Airlins stehen im April 2020 im Corona-Storage in Wien. © AirTeamImages.com / Chris Jilli

Flughafenchef warnt vor "Verzwergung" Wiens

Kurzmeldung Der Chef des Wiener Flughafens, Günther Ofner, hat sich offen für staatliche Unterstützung für Austrian Airlines ausgesprochen. Im Falle einer Insolvenz der Airline drohe auch dem Flughafen Wien eine "Verzwergung", so Ofner in einem Interview mit der "Kleine Zeitung".

Leitwerke der IAG-Fluggesellschaften Aer Lingus, British Airways, Iberia, Vueling © British Airways

IAG bringt sich als Lufthansa-Alternative in Wien ins Spiel

Kurzmeldung Die International Airline Group (IAG) um British Airways, Iberia und Level bringt sich als Alternative zur Lufthansa am Standort Wien ins Spiel. Laut einem Bericht der österreichischen Tageszeitung "Die Presse" habe die IAG-Führung der Bundesregierung mitgeteilt, im Falle einer Pleite von Austrian Airlines in Wien ein Drehkreuz aufbauen zu wollen.

Flughafen Wien bietet Corona-Tests an

Kurzmeldung Der Flughafen Wien bietet ab sofort sogenannte Corona-PCR-Tests an. Das Ergebnis liege nach zwei bis drei Stunden vor, so der Flughafen. Laut Mitteilung kosten die Tests 190 Euro. Das Angebot steht nicht nur Passagieren, sondern allen Interessierten offen.

Flughafen Wien führt Maskenpflicht ein

Kurzmeldung Der Flughafen Wien hat aus Sicherheits- und Präventionsmaßnahmen eine Schutzmaskenpflicht für den gesamten Terminalbereich eingeführt. Laut Mitteilung werden zudem alle Check-in-, Boarding- und Informationsschalter mit Plexiglas-Schutz ausgestattet.

Air Baltic nimmt Wien-Flüge wieder auf

Kurzmeldung Air Baltic hat mitgeteilt, Riga wieder mit Wien zu verbinden. Die lettische Airline wird die Route einmal pro Woche mit einem Airbus A220-300 anbieten. In der Frequenz soll die Strecke bis 6. Mai bedient werden.

Boeing 777 von Etihad. © AirTeamImages.com / Alvin Man

Etihad verschiebt Start in Wien

Kurzmeldung Etihad Airways wird ihren für 22. Mai geplanten Start der Strecke zwischen Abu Dhabi und Wien verschieben. Laut einer Unternehmensmeldung plant die Golf-Airline nun den Start der Verbindung am 1. Juli.

Leerer Check-In-Bereich. © dpa / Ronald Zak

Rund 66 Prozent weniger Passagiere am Flughafen Wien

Kurzmeldung Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien ist im März aufgrund der Corona-Krise massiv eingebrochen. Laut Unternehmensmeldung ging das Passagieraufkommen um knapp 66 Prozent auf rund 800.000 Reisende zurück. Die Flugbewegungen verzeichneten im März ein Minus von circa 50 Prozent. Beim Frachtaufkommen gab es ein Minus von über zwölf Prozent.

Lufthansa streitet ab, Wien als Drehkreuz aufgeben zu wollen

Kurzmeldung Die Lufthansa Group hat einen Bericht in der "Neuen Zürcher Zeitung" zurückgewiesen, dass der Konzern plane, den Flughafen Wien als Hub aufzugeben. "Es gibt überhaupt keine Planung für eine Änderung in der Drehkreuz-Logik für die Zeit nach der Corona-Krise", sagte Lufthansa-Sprecher Andreas Bartels zur APA. "Was Sie da lesen, ist reine Spekulation," so Bartels.

Eva Air fliegt direkt von Taipeh nach Wien. © Flughafen Wien AG

Eva Air stellt Wien-Verbindungen ein

Kurzmeldung Eva Air hat aufgrund der Coronakrise alle Flüge zwischen Taipeh und Wien via Bangkok temporär ausgesetzt. Laut einer Airline-Meldung gilt diese Entscheidung vorerst bis 20. April. Eigentlich bedient die Airline die Strecken täglich.

Leerer Check-In-Bereich. © dpa / Ronald Zak

Flughafen Wien fertigt nur noch in Terminal 3 ab

Kurzmeldung Der Flughafen Wien wird ab dem 19. März die Abfertigungstätigkeiten aller noch stattfindenden Linienflüge im Terminal 3 zusammenfassen. Laut Mitteilung werden die Abfertigungstätigkeiten wieder auf alle Terminalbereiche ausgeweitet, sobald der Linienflugverkehr nach Corona wieder zunimmt.

Boeing 787 der ANA am Flughafen München © FMG

ANA fliegt weiter von Japan nach Deutschland und Österreich

Kurzmeldung Die japanische Fluggesellschaft ANA fliegt trotz Coronakrise weiter von Tokio nach Frankfurt, München, Düsseldorf und Wien. Laut Mitteilung werden die Japaner aber das Angebot ausdünnen. Der veränderte Flugplan soll vom 29. März bis zum 24. April gelten.

Wien-Schwechat: Flugzeuge der Austrian Airlines spiegeln sich in einer Metallwand. © dpa / Helmut Fohringer/APA

Flughäfen in Österreich bereiten Notbetrieb vor

Kurzmeldung Die Flughäfen in Österreich bleiben nach den Corona-Reisebeschränkungen mit Minimalbesetzung betriebsbereit. Das teilten die Flughäfen in Wien und Salzburg mit. Der Linienflugverkehr kommt ab Mittwochabend durch Flugstreichungen weitgehend zum Erliegen, ausgenommen sind Rückholungen österreichischer Staatsbürger.

Flughafen Wien beantragt Kurzarbeit für alle Beschäftigten

Kurzmeldung Angesichts starker Passagierrückgänge aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs hat die Flughafen Wien AG Kurzarbeit für alle ihre 6.800 Beschäftigten beantragt. Die Maßnahme soll am 1. April inkrafttreten.

Flughafen Wien © Flughafen Wien AG

Steigende Passagierzahlen am Flughafen Wien

Kurzmeldung Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien lag im Februar bei knapp zwei Millionen Reisenden, was einem Zuwachs von knapp acht Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. Laut Airport-Meldung legten die Flugbewegungen um 7,9 Prozent auf rund 18.600 Starts und Landungen zu. Das Frachtaufkommen stieg um drei Prozent auf knapp 21.000 Tonnen.

Boeing 787-9 der Etihad Airways in der neuen Bemalung der Airline. © Boeing

Etihad Airways kommt nach Wien

Kurzmeldung Etihad Airways hat mitgeteilt, Abu Dhabi mit Wien zu verbinden. Geplant ist der Start der täglichen Verbindungen ab dem 22. Mai. Zum Einsatz kommt den Angaben nach eine Boeing 787-9.

Flughafen Wien verabschiedet sich von A380-Gate-Plänen

Kurzmeldung Der Baustopp für den Airbus A380 hat den Flughafen Wien dazu veranlasst, die Planungen für ein spezielles Gate für das Doppeldecke-Flugzeug zu begraben. Wie "Aviation Net Online" schreibt, baut der Flughafen ein für Emirates geplantes Spezialgate nicht mehr.

Austrian-Maschinen auf dem Flughafen Wien © dpa / Jens Wolf

Umschichtungen bei den Bodenverkehrsdiensten in Wien

Kurzmeldung Der Bodenverkehrsdienstleister der Austrian Airlines in Wien verliert Kunden. Nach offenbar drastischen Preisanhebungen zum Jahreswechsel haben etliche Fluggesellschaften den Abfertiger gewechselt. Einen Überblick gibt "Tip-Online". Celebi hatte die Ausschreibung als zweiter Abfertiger für Wien zuvor verloren, neu ist dafür nun Airline Assistant Switzerland.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken