airliners.de Logo

Thema Virgin Atlantic

Virgin Atlantic beantragt Insolvenz in den USA

Kurzmeldung Virgin Atlantic hat in den USA um Gläubigerschutz gebeten. Mit dem jetzt in New York eingereichten Antrag nach Kapitel 15 des US-Insolvenzrechts solle die Restrukturierung der Gesellschaft in Großbritannien ermöglicht werden, teilte das Unternehmen mit. Die Airline hatte sich zuvor vergeblich um Finanzhilfen der britischen Regierung bemüht.

Virgin-Chef Branson bittet um staatlichen Hilfskredit für Virgin

Virgin Atlantic benötigt dringend staatliche Unterstützung, um die Ausfälle im Zuge der Corona-Krise zu überstehen. Angeblich hat die Regierung einen Antrag abgelehnt, nun wendet sich Firmenchef Richard Branson an die Öffentlichkeit.

Air France, KLM, Delta und Virgin stimmen USA-Flugpläne ab

Kurzmeldung Aufgrund der Coronavirus-Grenzbeschränkungen passt Air France die Verbindungen in die USA an. Vom 14. bis 28. März plane man, die Destinationen Atlanta, Chicago, Detroit, Los Angeles, New York, San Francisco und Washington weiter zu bedienen. Wir die Airline mitteilte, werde für die Zeit danach ein Flugplan mit den Partnern KLM, Delta und Virgin abgestimmt.

Air France-KLM, Delta und Virgin Atlantic vertiefen Kooperation

Kurzmeldung Air France, KLM, Delta Airlines und Virgin Atlantic starten noch im Februar ein erweitertes Joint Venture, dass die Auswahl an Routen und Treueoptionen zwischen Europa und Nordamerika für die Kunden verbessern soll. Künftig könne man Flüge bei jeder der vier Fluggesellschaften über ihre jeweiligen mobilen Anwendungen, Websites oder über Reisebüros zu buchen, teilten die Unternehmen mit. Ebenso könnten künftig auf allen Flügen der vier Airlines Meilen für die unterschiedlichen Treueprogramme gesammelt und die Lounges aller genutzt werden. zusammen biete man 110 Transatlantik-Routen und bis zu 341 Transatlantik-Flüge pro Tag.

Airbus A340-300 von Virgin Atlantic © AirTeamImages.com / Steve Flint

Virgin Atlantic an Thomas-Cook-Langstrecke interessiert

Lesetipp Virgin Atlantic interessiert sich offenbar für die Langstrecke der Thomas Cook Airlines. Lufthansa und Indigo Partners seien ebenso im Kreis der Interessenten, wie Sky News berichtet.

Virgin Atlantic soll Interesse an Thomas-Cook-Airlines haben

Lesetipp Virgin Atlantic hat britischen Medienberichten zufolge Interesse an den Airlines des Reisekonzerns Thomas Cook. Virgin soll demnach bereits ein erstes Angebot für den Langstreckenverkehr abgegeben haben, berichtet "Sky News".

Flybe geht in neuer Regional-Airline auf

Kurzmeldung Die finanziell angeschlagene britische Regional-Airline Flybe wird wohl von einem Konsortium übernommen, an dem auch Virgin Atlantic und die Regional-Fluggesellschaft Stobart beteiligt sind. Nach verschiedenen Medienberichten soll Flybe demnach mit Stobart zur einer Regional-Fluggesellschaft fusionieren und Connect Airways heißen.

Air France/KLM will Virgin Atlantic kaufen

Air France/KLM steigt bei Virgin Atlantic ein, an denen auch Delta Air Lines fast die Hälfte der Anteile hält. Mit diesen Kreuzbeteiligungen verstärken die Carrier ihre Zusammenarbeit im Transalantik-Verkehr. Auch um besser gegen die existierenden Transatlantik-Joint-Ventures zu bestehen.

Virgin Atlantic gibt Australien-Verbindung auf

Kurzmeldung Virgin Atlantic zieht sich aus dem australischen Markt zurück. Die Route Hongkong – Sydney wird letztmalig am 4. Mai bedient, berichtet „Air Transport World“. Die Route sei durch steigende Kosten und härteren Wettbewerb nicht mehr profitabel zu bedienen, so die Airline. Die Verbindung London – Hongkong bleibt bestehen. Mit Singapore Airlines besteht ein Codeshare-Abkommen auf deren Route London – Singapur – Sydney.

Virgin Atlantic testet neue Technologien beim Einchecken

Kurzmeldung Die britische Virgin Atlantic testet das Einchecken mit "Wearable Technology". Am Flughafen London-Heathrow erledigen Mitarbeiter der Fluggesellschaft mit Google-Glass-Brillen oder einer Sony Smartwatch 2 den Check-in für Passagiere der oberen Buchungsklassen. Die App für beide Geräte stammt vom IT-Dienstleister SITA. Künftig soll die Technik das Personal auch über die persönlichen Vorlieben der Passagiere informieren. Der Test soll sechs Wochen lang laufen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken