airliners.de Logo

Thema : UTair

Von links nach rechts: Flughafen Wien-Vorstand Julian Jäger, Tatiana Domentean, Airline Representation von Utair in Österreich, Transportminister von Baschkortostan, Timur Mukhametyanov, Arthur Schainurov, CEO von Transterminal-Aero GmbH Ufa. © Flughafen Wien

Utair verbindet das russische Ufa mit Wien

Kurzmeldung

Utair fliegt von Ufa, der Hauptstadt der russischen Teilrepublik Baschkortostan, seit dem 3. Juni nach Wien, teilte der Airport mit. Die Route wird zweimal wöchentlich bedient. Ufa ist die 46. Osteuropa-Destination für Wien.

UTair hat eine neue Russland-Verbindung ab Tegel im Programm. © Günter Wicker

UTair verbindet nun Berlin-Tegel mit Moskau

Kurzmeldung

Neue UTair-Strecke zwischen Berlin-Tegel und Moskau-Vnukovo: Die beiden Airports werden ab sofort von der russischen Airline miteinander verbunden, und zwar täglich. Das teilte der Berliner Flughafen mit.

UTair hat eine neue Verbindung ab Wien im Programm. © Flughafen Wien

UTair nimmt neue Wien-Verbindung auf

Kurzmeldung

Die russische Fluglinie UTair fliegt ab sofort zwischen Wien und Moskau-Vnukovo. Dies teilt der österreichische Airport mit. Die Verbindung wird täglich mit einer Boeing 737 bedient.

UTair Boeing 737-800 © Boeing

Neue Russland-Verbindung ab München

Kurzmeldung

Die russische Airline UTair plant offenbar eine neue Strecke ab München. Wie aus Flugplandaten hervorgeht, soll ab Mitte Juni der südrussische Airport Grozny von Bayern aus angeflogen werden. Die Flüge sind für einmal die Woche geplant.

Boeing 737-500 von UTair © AirTeamImages.com / Moni Shafir

Russische Airline plant neue München-Strecke

Kurzmeldung

Die russische UTair will die Flughäfen München und Moskau-Wnukowo verbinden. Laut Flugplandaten wird die Strecke am 1. April aufgenommen. Die Flüge sollen täglich angeboten werden.

Sukhoi Superjet 100 in UTair-Express Farben. © SuperJet International / Alexey Petrov

UTair übernimmt ersten Sukhoi Superjet

Kurzmeldung

UTair-Express hat ihren ersten Sukhoi Superjet 100 übernommen. Die Maschine ist mit 103 Sitzen ausgestattet und zeigt als erstes Flugzeug die neuen Farben der Express-Marke der UTair. Insgesamt hat die Airline sechs SSJ100 bestellt.

Airbus A321 mit Sharklets der UTair © UTair

Erster Airbus A321 mit Sharklets für UTair

Kurzmeldung

Die russische Fluggesellschaft UTair hat ihren ersten mit strömungsoptimierten Flügelspitzen (Sharklets) ausgerüsteten Airbus A321 in Empfang genommen. Die Maschine mit der Registrierung VQ-BRT und CFM56-5B-Triebwerken ist die fünfte von insgesamt 20 bestellten A321. Bis Jahresende will UTair noch sieben weitere Flugzeuge dieses Typs übernehmen.

Begrüßung des UTair-Erstflugs am Flughafen Dresden durch die Feuerwehr © Flughafen Dresden / Michael Weimer

UTair nimmt Linienflüge zwischen Moskau und Dresden auf

Die russische Fluggesellschaft UTair hat mit Beginn des Winterflugplans eine neue Verbindung zwischen Moskau und Dresden eingeweiht. Die Elbmetropole hat verfügt damit nun über zwei Routen in die russische Hauptstadt.

Rettungskräfte stehen am 2. April 2012 neben einer abgestürzten Maschine in der Nähe von Tjumen in Westsibirien. MTSCHS Russland

Flugzeugabsturz in Westsibirien

Fotostrecke

Ein Flugzeug mit mehr als 40 Menschen an Bord ist am Montag über Sibirien abgestürzt. Die ATR72 der Utair war vom Flughafen Tjumen in Richtung Surgut gestartet und wenig später von den Radarschirmen verschwunden.

Boeing 737-500 von UTair © AirTeamImages.com / Moni Shafir

UTair erhöht Kapazität auf Hannover-Flügen

Die russische Fluggesellschaft UTair setzt auf ihren täglichen Flügen zwischen Moskau und Hannover ab sofort größeres Fluggerät ein. Statt mit einem CRJ-200 wird die Strecke künftig mit einer Boeing 737-500 bedient.

UTair Boeing 737-800 © Boeing

UTair besiegelt Boeing-Auftrag

Die russische UTair hat einen Auftrag über 40 Boeing 737 beim US-Hersteller unterschrieben. Die Order über sieben Boeing 737-900ER und 33 Boeng 737-800 war bereits im Juni auf der Paris Air Show angekündigt worden.

ATR 72-500 der UTair © ATR

UTair erhält erste ATR 72-500

Die russische Fluggesellschaft UTair hat die erste von 20 bestellten ATR 72-500 entgegengenommen. Die weiteren Maschinen sollen bis 2012 folgen.

UTair-Erstflug Moskau-Hannover am 1.5.2011 © Hannover Airport

UTair neu nach Hannover

Die russische Fluggesellschaft UTair hat Linienflüge zwischen Moskau und Hannover aufgenommen. Bedient wird die Strecke ein Mal täglich mit einem 50-sitzigen Regionaljet.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

ATR 42 der UTair © AirTeamImages.com / Rex

UTair kauft 20 ATR 72-500

Flottenerweiterung

UTair will ihre Regionalflotte ausbauen, um Kapazitäten erhöhen und neue Routen aufnehmen zu können. Dazu hat die russische Fluggesellschaft 20 Turboprops bei dem französisch-italienischen Hersteller ATR bestellt.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben