Welche Airline welche Strecken aufnimmt, ankündigt, anpasst oder streicht, zeigt die Rubrik "Aktuelle Streckenmeldungen". © AirTeamImages.com / Jorgen Syversen

Thema Luftverkehr und Umwelt

Die Branche setzt auf zahlreiche operative Maßnahmen, verbesserte Infrastrukturen am Boden und in der Luft sowie neue Technologien, um den Umwelteinfluss des Fliegens zu verringern.

Die Luftfahrt ist je nach Auffassung für rund zwei bis fünf Prozent der weltweit von Menschen verursachten Klimagas-Emissionen verantwortlich. Obwohl der Anteil des Luftverkehrs also gemessen am gesamten Schadstoffeintrag in die Atmosphäre relativ gering ausfällt, steht Klimaschutz auf der Luftfahrt-Agenda weit oben.

So hat sich die Branche bereits 2009 auf einen Plan zur Reduzierung der Emissionen geeinigt. Der Plan der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung IATA sieht vor, ab 2020 in der Luftfahrt CO2-neutral zu wachsen. Bis 2050 sollen die Emissionen trotz Wachstum dann sogar auf die Hälfte der Emissionen von 2005 fallen.

Die Emissions Roadmap, die sich die Branche verordnet hat. Foto: © IATA

Flugzeuge der Lufthansa © Lufthansa

Lufthansa und BASF wollen mit Haifisch-Beschichtung Sprit sparen

Kurzmeldung Die Lufthansa hat zusammen mit BASF eine neue Technik zur Beschichtung der Außenhaut von Flugzeugen entwickelt, berichtet die "Wirtschaftswoche". Sie habe das gleich Prinzip wie Haifischhaut. Durch eine besonders feine Rillenstruktur würden Luftverwirbelungen und Luftwiderstand gemindert. Damit könne der Kerosinverbrauch um bis zu drei Prozent gesenkt werden.

KLM Boeing 737-700 im Steigflug © airliners.de / Oliver Pritzkow

KLM ersetzt einen Amsterdam-Brüssel-Flug durch Zugverbindung

Kurzmeldung KLM will auf Kurzstrecken Flugzeuge durch Züge ersetzen: Zwischen dem Flughafen Amsterdam-Schiphol und Brüssel soll ab dem 29. März 2020 einer der fünf Flüge pro Tag durch den Hochgeschwindigkeitszug Thalys ersetzt werden, berichtet der "Mobilitätsmanager". Später könnten weitere Flüge auf die Schiene verlagert werden.

Zwei Flugzeuge mit Kondensstreifen © AirTeamImages.com / Carlos Enamorado

Reiseverband VDR startet "Meilen zu Bäumen"-Kompensationsprojekt

Kurzmeldung Der Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) hat gemeinsam mit der Global Business Travel Association (GBTA) ein neues CO2-Kompensationsprojekt namens "Meilen zu Bäumen" vorgestellt. Laut VDR-Mitteilung können Unternehmen damit geschäftlich erworbene Bonusmeilen für Nachhaltigkeitsprojekte spenden, die von den Fluggesellschaften zu diesem Zweck bereitgestellt werden. Diese Kompensation könnten Unternehmen dann in ihren Nachhaltigkeitsberichten aufführen. Statusmeilen sollen weiterhin direkt an die Reisenden gehen. Unternehmen und Airlines seien aufgerufen, sich an der Initiative zu beteiligen. Das Konzept befinde sich noch im Projektstatus, so der VDR.

Gebäude am Frankfurter Flughafen © Fraport AG

Unterstützer des Frankfurter Airport betonen Wert des Luftverkehrs

Kurzmeldung Auch wenn das Fliegen momentan von vielen Seiten kritisiert wird: Es gibt sie noch, die Luftfahrt-Supporter. Der Verein "Pro Flughafen" brachte in Frankfurt solche Unterstützer aus Wirtschaft, Forschung und Politik zusammen, um zu zeigen, dass der Luftverkehr gesellschaftlich und wirtschaftlich großen Nutzen bringt, berichtet die "HNA".

Flughafen-Chef Rainer Schwarz (links) und der Technische Leiter Eckart Frank bei der Vorstellung neuer elektrobetriebener Vorfeldfahrzeuge. © Flughafen Münster/Osnabrück

Flughafen Münster/Osnabrück will bis 2030 klimaneutral werden

Kurzmeldung Der Flughafen Münster/Osnabrück will im Jahr 2030 klimaneutral arbeiten, wie der Airport mitteilt. Für kommendes Jahr rechnet der Flughafen bereits mit einer Emissionsreduktion um 90 Prozent im Vergleich zu 2010. Ab dem 1. Januar 2020 würden außerdem emissionsabhängige Landeentgelte eingeführt.

Easyjet-Europachef Thomas Haagensen. © dpa / Jens Kalaene

Easyjet bekommt positive Reaktionen auf CO2-Kompensation

Kurzmeldung Laut Easyjet-Europachef Thomas Haagensen sind mehr Gebühren für den Luftverkehr aus Klimaschutzgründen "völlig kontraproduktiv". Die Industrie müsse sich selber in den Griff kriegen, da sie erwiesenermaßen einen Einfluss auf den Klimawandel habe, sagte er im Interview mit dem "Tagesanzeiger". Er sieht Easyjet auf einem guten Weg, denn man habe sehr positive Reaktionen auf die kürzlich eingeführte Kompensation des CO2-Ausstoßes bekommen: "Viele sagen nun: Das haben wir nicht erwartet, das ist cool."

Protestaktion von "Robin Wood"-Aktivisten am Hamburger Flughafen. © Robin Wood (Twitter)

"Robin Wood"-Aktivisten protestieren am Hamburger Flughafen gegen Ausbau

Kurzmeldung Mehrere Klima-Aktivisten der Gruppe "Robin Wood" haben am Morgen am Hamburger Flughafen gegen einen Ausbau protestiert. Sie kletterten im Terminal 1 unter das Dach und entrollten in etwa acht Metern Höhe ein Plakat mit der Aufschrift "Flughafen wächst, Klima stirbt, Ausbau stoppen!", wie die Polizei mitteilte. Weitere Aktivisten verteilten Flyer an die Fluggäste im Terminal. Die Protestaktion fand im öffentlich zugänglichen Bereich statt und beeinträchtigte den Betrieb laut Flughafen nicht.

Eine A320 Neo von Easyjet. © AirTeamImages.com / Matthieu Douhaire

CO2-Kompensation von Easyjet kostet nur 30 Cent pro Flug und Passagier

Kurzmeldung Easyjet will bald sämtliche CO2-Emissionen aller Flüge automatisch kompensieren. Wie die "Welt" berechnet, liegen die Kosten dafür umgerechnet nur bei etwa 30 Cent pro Passagier und Flug. Easyjet begründe die niedrigen Kosten mit Großhandelspreisen für die Kompensationsmaßnahmen.

Thomas Schnalke, Sprecher der Geschäftsführung des Düsseldorfer Flughafens. © Flughafen Düsseldorf / Andreas Wiese

Düsseldorfer Flughafenchef will bessere ICE-Anbindung nach Frankfurt

Kurzmeldung Der Düsseldorfer Flughafenchef Thomas Schnalke hofft unter dem Eindruck der aktuellen Klimadebatte im Luftverkehr, dass sein Airport deutlich bessere ICE-Verbindungen zum Frankfurter Flughafen bekommt, berichtet die "Rheinische Post". Zubringerflüge zu Deutschlands wichtigstem Airport könnten dann weitgehend entfallen.

Blick in den Flughafen Berlin-Tegel. © dpa - Bildfunk / Paul Zinken

Langstreckenflüge bei deutschen Touristen immer beliebter

Kurzmeldung Der Luftverkehr erlebt konjunkturell bedingt eine Delle bei Geschäftsreisen, von Flugscham in Deutschland ist aber nicht viel zu spüren. Laut Flughafenverbands-Chef Ralph Beisel wächst die private Nachfrage von Flügen auf der Mittel- und Langstrecke "über alle Flughäfen in Deutschland", wie ihn die "SZ" zitiert.

Für viele eine entscheidende Frage: Was kommt in Zukunft in die Tanks? © Adobe Stock Nr.: 256231884

Viele Wege führen zum CO2-neutralen Kerosin

Kurzmeldung CO2-neutralen Flugzeugtreibstoff aus Wasser und Kohlendioxid mittels Windstrom und konzentriertem Sonnenlicht herzustellen ist eine Vision für die Zukunft des Fliegens. Auch Stroh und Holzreste könnten langfristig als Rohstoffe zum Einsatz kommen. Bis dahin liegt jedoch noch viel Arbeit vor der Branche und den Forschern, berichtet der "Deutschlandfunk" in einem ausführlichen Bericht zum Thema.

Die neuartigen "squAIR-timber"-Leichtbauelemente sind aus recyceltem Papier nach dem Karbonprinzip gefertigt. © Jettainer

Papier und Kartonfaser sollen in der Luftfracht Holzbohlen ersetzen

Kurzmeldung Kufen aus Papier und Kartonfaserstoffen sollen Holzbohlen beim Aufbau von Luftfrachtpaletten ersetzen. Das teilte Jettainer mit. Die Firma vertreibt das "squAIR-timber"-System. Gewichtseinsparung von rund 80 Prozent könnten zu deutlichen Verringerungen beim Treibstoffverbrauch beitragen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken