airliners.de Logo
Welche Airline welche Strecken aufnimmt, ankündigt, anpasst oder streicht, zeigt die Rubrik "Aktuelle Streckenmeldungen". © AirTeamImages.com / Jorgen Syversen

Thema Luftverkehr und Umwelt

Die Branche setzt auf zahlreiche operative Maßnahmen, verbesserte Infrastrukturen am Boden und in der Luft sowie neue Technologien, um den Umwelteinfluss des Fliegens zu verringern.

Die Luftfahrt ist je nach Auffassung für rund zwei bis fünf Prozent der weltweit von Menschen verursachten Klimagas-Emissionen verantwortlich. Obwohl der Anteil des Luftverkehrs also gemessen am gesamten Schadstoffeintrag in die Atmosphäre relativ gering ausfällt, steht Klimaschutz auf der Luftfahrt-Agenda weit oben.

So hat sich die Branche bereits 2009 auf einen Plan zur Reduzierung der Emissionen geeinigt. Der Plan der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung IATA sieht vor, ab 2020 in der Luftfahrt CO2-neutral zu wachsen. Bis 2050 sollen die Emissionen trotz Wachstum dann sogar auf die Hälfte der Emissionen von 2005 fallen.

Die Emissions Roadmap, die sich die Branche verordnet hat. Foto: © IATA

Fliegen in Zeiten des Klimawandels

Branche hat klare Klimaziele Umweltschützer fordern schon seit langem von Flugreisenden, ihre Emissionen durch Spenden auszugleichen. Zahlreiche Organisation leben mittlerweile davon. Sie hoffen, dass Kompensieren schick wird - oder zur Pflicht, denn bislang spenden nur wenige Passagiere. Die Branche hat sich derweil selbst klare Ziele gesteckt.  

Branche macht gegen ETS mobil

Protestschreiben an Regierungschefs Europas Luftfahrtunternehmen warnen in einem Protestschreiben an die Regierungschefs mehrerer Länder vor einem Handelskrieg infolge des Streits um den EU-Emissionshandel (ETS). Die Branche sieht sich bereits "ersten  Strafmaßnahmen" von außereuropäischen Ländern ausgesetzt.

IATA fordert ETS-Verschiebung

"Handelskrieg nicht unvermeidbar" Die International Air Transport Association (IATA) fordert eine Verschiebung des EU-Emissionshandels (ETS) für Fluggesellschaften. IATA-Chef Tony Tyler warnte vor einem Handelskrieg zwischen europäischen und außereuropäischen Staaten.

China boykottiert ETS

Luftfahrtbehörde untersagt Teilnahme China hat seinen Fluggesellschaften die Beteiligung an dem seit Januar für die Luftfahrt geltenden Europäischen Emissionshandel (ETS) untersagt. Den chinesischen Fluglinien ist es ohne Erlaubnis der Regierung nicht gestattet, die von der EU erhobene Emissionsabgabe zu zahlen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken