airliners.de Logo
Welche Airline welche Strecken aufnimmt, ankündigt, anpasst oder streicht, zeigt die Rubrik "Aktuelle Streckenmeldungen". © AirTeamImages.com / Jorgen Syversen

Thema Luftverkehr und Umwelt

Die Branche setzt auf zahlreiche operative Maßnahmen, verbesserte Infrastrukturen am Boden und in der Luft sowie neue Technologien, um den Umwelteinfluss des Fliegens zu verringern.

Die Luftfahrt ist je nach Auffassung für rund zwei bis fünf Prozent der weltweit von Menschen verursachten Klimagas-Emissionen verantwortlich. Obwohl der Anteil des Luftverkehrs also gemessen am gesamten Schadstoffeintrag in die Atmosphäre relativ gering ausfällt, steht Klimaschutz auf der Luftfahrt-Agenda weit oben.

So hat sich die Branche bereits 2009 auf einen Plan zur Reduzierung der Emissionen geeinigt. Der Plan der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung IATA sieht vor, ab 2020 in der Luftfahrt CO2-neutral zu wachsen. Bis 2050 sollen die Emissionen trotz Wachstum dann sogar auf die Hälfte der Emissionen von 2005 fallen.

Die Emissions Roadmap, die sich die Branche verordnet hat. © IATA

EU-Kommission will umweltfreundlichere Flugrouten durchsetzen

Die EU-Kommission will kürzere und damit treibstoffärmeren Flugrouten durchsetzen. Dazu will sie die Akteure verpflichten, ihr Flugverkehrsmanagement zu modernisieren. Konkretes soll es in der zweiten Jahreshälfte geben.

Erster vollelektrischer Flugzeugschlepper am Flughafen München

Kurzmeldung EFM setzt auf dem Vorfeld des Münchner Flughafens erstmals einen vollelektrischen Flugzeugschlepper ein. Das Fahrzeug des Memminger Herstellers Goldhofer könne Passagiermaschinen bis zu einem Startgewicht von 352 Tonnen – und damit auch Großraumflugzeuge – schleppen, teilte der Flughafen mit.

Hessen kündigt Großanlage für Herstellung alternativer Kraftstoffe an

Kurzmeldung Das Unternehmen Ineratec plane im Frankfurter Industriepark Höchst eine industrielle Pionieranlage für CO2-neutrale Kraftstoffe, kündigte Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir an. Die Anlage solle ab 2022 bis zu 4,6 Millionen Liter der Kraftstoffe im Jahr herstellen

Flughafen Wien testet Flugzeugschlepper mit Elektroantrieb

Kurzmeldung Der Flughafen Wien testet seit kurzem einen vollelektrischen Schlepper in der Bodenabfertigung. Mit dem Goldhofer "Bison E620" können Flugzeuge mit bis zu 260 Tonnen geschleppt und gepusht werden, teilt der Airport mit. Rund 400 elektrobetriebene Fahrzeuge wie etwa Gepäckfahrzeuge, Catering-Hubwagen und PKWs sind bereits auf dem Flughafen Wien im Einsatz

Lufthansa Group schafft Bereich Corporate Responsibility

Kurzmeldung Die Lufthansa Group hat den Bereich Corporate Responsibility zum Jahreswechsel eingeführt. Die Leitung übernimmt Annette Mann. In dieser Funktion ist sie für die Weiterentwicklung, die Steuerung und die Realisierung eines ganzheitlichen und konzernübergreifenden Nachhaltigkeitsprogramms verantwortlich, teilt der Konzern mit.

Wisag testet E-Bus am BER

Kurzmeldung Wisag und HiSERV, einer der führenden Vermieter von Ground Service Equipment haben ein Pilotprojekt für den Einsatz von E-Bussen auf dem BER gestartet, teilt HiSERV mit. Das Testfahrzeug stammt von Cobus Industries. Mit voller Batterie hat der E-Bus eine Reichweite von bis zu 70 Kilometer.

Warum der Markthochlauf für die Wasserstoffwirtschaft so komplex ist

Basiswissen Wasserstoff (4/4) Mit ambitionierten Plänen setzen Politik und Hersteller auf Wasserstoff als Treiber der Energiewende. Die Luftfahrt soll damit deutlich grüner werden. Aber auch andere Branchen schielen auf den grünen Treibstoff. Im vierten Teil unserer Hintergrundserie geht es um die Steuerung von Nachfrage und Angebot .

Als die Welt bis 2020 noch ein Dorf war

Gastbeitrag Corona verändert die Weltwirtschaft grundlegend. Wird man in zehn Jahren feststellen, dass der Luftverkehr, wie wir ihn bislang kennen, nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems war? Diese "Rückwärts-Prognose" der Frankfurt University of Applied Sciences hat viele interessiert.

"Grüner Neustart" für Luftfahrt rückt in Fokus von Branche und Klimaschützern

Wenn die Klimaschutzziele im Luftverkehr erreicht werden sollen, müsse sich der Staat stärker engagieren, fordern Fluggesellschaften im Angesicht der historischen Krise. "Falsch", sagen Klimaschützer, der Staat müsse viel strengere Vorgaben machen. Ob der Luftverkehr dauerhaft schrumpfen muss, hat viele interessiert.

Deutschlandtakt setzt innerdeutschen Luftverkehr unter Druck

Apropos (27) Bis 2030 will die Bahn den Deutschlandtakt einführen. Die angepeilten Fahrzeitverkürzungen werden zum Teil deutliche Auswirkungen auf den innerdeutschen Luftverkehr haben, prognostiziert Verkehrsexperte Manfred Kuhne. Das hat unsere Leser sehr interessiert.

Bundesregierung will Beimischungsquote für Kerosin steigern

Kurzmeldung Die Bundesregierung will den Anteil erneuerbarere Energien im Verkehr bis 2030 stark steigen lassen. Für Kerosin im Flugverkehr kommt den Plänen zufolge eine Beimischungsquote für strombasiertes Kerosin ab 2026 von 0,5 Prozent, bis 2030 sollen es zwei Prozent sein, berichtet die dpa.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken