airliners.de Logo
Welche Airline welche Strecken aufnimmt, ankündigt, anpasst oder streicht, zeigt die Rubrik "Aktuelle Streckenmeldungen". © AirTeamImages.com / Jorgen Syversen

Thema Luftverkehr und Umwelt

Die Branche setzt auf zahlreiche operative Maßnahmen, verbesserte Infrastrukturen am Boden und in der Luft sowie neue Technologien, um den Umwelteinfluss des Fliegens zu verringern.

Die Luftfahrt ist je nach Auffassung für rund zwei bis fünf Prozent der weltweit von Menschen verursachten Klimagas-Emissionen verantwortlich. Obwohl der Anteil des Luftverkehrs also gemessen am gesamten Schadstoffeintrag in die Atmosphäre relativ gering ausfällt, steht Klimaschutz auf der Luftfahrt-Agenda weit oben.

So hat sich die Branche bereits 2009 auf einen Plan zur Reduzierung der Emissionen geeinigt. Der Plan der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung IATA sieht vor, ab 2020 in der Luftfahrt CO2-neutral zu wachsen. Bis 2050 sollen die Emissionen trotz Wachstum dann sogar auf die Hälfte der Emissionen von 2005 fallen.

Die Emissions Roadmap, die sich die Branche verordnet hat. Foto: © IATA

Zunum Aviation verklagt ehemaligen Partner Boeing

Kurzmeldung Das insolvente Luftfahrt-Start-up Zunum Aviation hat Klage gegen Boeing eingereicht, berichtet "Golem". Boeing soll als Geldgeber aktiv verhindert haben, dass Zunum sein umweltschonendes Flugzeug weiterentwickeln konnte. Das viel beachtete Start-up wollte ein zwölfsitziges Regionalflugzeug mit Hybridantrieb auf den Markt bringen.

Iata startet Marktplatz für CO2-Offsets

Kurzmeldung Die Iata hat mit "Aviation Carbon Exchange (ACE)" einen virtuellen Marktplatz für die Abrechnung von CO2-Offsets im Rahmen des internationalen Offset-Programms Corsia gestartet. Die erste Transaktion auf der neuen Plattform habe die amerikanische Jet Blue Airways getätigt, so der Airline-Verband.

Kaum Corona-Auswirkungen auf CO2-Konzentration erwartet

Kurzmeldung Die Uno hat einen neuen Rekord bei der CO2-Konzentration in der Atmosphäre gemeldet, berichtet der "Spiegel". Der prognostizierte Rückgang der Emission um bis zu 7,5 Prozent, etwa durch den wenigen Luftverkehr während Corona, werde die CO2-Konzentration nicht beeinflussen. Dies sei nur "eine winzige Delle" in der nach oben steigenden Kurve.

Lufthansa Cargo verpflichtet sich auf UN-Nachhaltigkeitsziele

Kurzmeldung Lufthansa Cargo hat sich darauf verpflichtet, fünf ausgewählte Nachhaltigkeitsziele im unternehmerischen Handeln zu verankern und bis zum Jahr 2030 einen substanziellen Beitrag zur Zielerreichung zu leisten, teilte der Konzern mit. Dazu zählten unter anderem die Bekämpfung von Armut, Wirtschaftswachstum, dadurch menschenwürdige Arbeit sowie die Eindämmung des Klimawandels.

Bahn will mit mehr Ökostrom fahren

Kurzmeldung Die Bahn drei Verträge mit Energiekonzernen über die Lieferung von insgesamt zusätzlichen 780 Gigawattstunden Ökostrom geschlossen, schreibt "Der Spiegel". Ziel sei, den Anteil regerenativer Energie am Stromverbrauch bis 2030 auf 80 Prozent zu steigern.

Lufthansa vereinfacht Kompensation für Miles & More Kunden

Kurzmeldung Lufthansa integriert eine Anzeige für den jeweiligen CO2-Ausstoß eines Fluges in die App für Miles & More Kunden . Dieser könne dann mit wenigen Clicks kompensiert werden, teilte die Airline mit. Das neue Angebot gelte für alle Flüge der Lufthansa Group und der Star Alliance.

European Aviation Conference findet digital statt

Kurzmeldung Die eigentlich in Heilbronn geplante European Aviation Conference (EAC) findet in diesem Jahr digital statt. Am 12. November diskutieren Branchenexperten und Wissenschaftler die Auswirkungen der Corona-Krise, auch auf die Entwicklungen der Umweltbelastungen durch den Luftverkehr. Informationen sowie die Anmeldung zur kostenlosen Teilnahme finden Interessenten bei der German Aviation Research Society (G.A.R.S.).

Qatar Airways integriert CO2-Kompensation in Buchungsmaske

Kurzmeldung Passagiere von Qatar Airways haben ab sofort die Möglichkeit, die beim Flug erzeugten Emissionen bereits bei der Buchung freiwillig auszugleichen, teilte der Golf Carrier mit. Partner des Programms ist die Iata. Ausgeglichen werden die Emissionen in einem Windparkprojekt in Indien.

Green Airlines wechselt Operator-Airline

Kurzmeldung Die neue deutsche Start-Up-Fluggesellschaft Green Airlines wechselt kurz vor ihrem Start die Partner-Airline. Laut Mitteilung werden die Flüge nun von der französischen Chalair durchgeführt, statt von der dänischen Fluggesellschaft Air Alsie. Die Airline an, aufgrund der größeren Flottenbandbreite besser das passende Fluggerät einsetzen zu können. Dadurch müsse weniger CO2 verbraucht werden.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken