airliners.de Logo
Mitarbeiter privater Sicherheitsfirmen streiken auf dem Flughafen Leipzig/Halle. © dpa / Jan Woitas

Thema : Streik

Übersichtsseite aller airliners.de-Meldungen bezüglich Streiks und Ausstände in der Luftfahrtbranche.

SAS-Flugzeuge stehen am Flughafen von Oslo. © dpa / Ole Berg-Rusten/NTB Scanpix

Einigung in der Nacht: Pilotenstreik bei SAS ist beendet

Die Piloten der skandinavischen SAS befanden seit einer Woche im Arbeitskampf, doch die Airline betrachtete ihre Forderungen als viel zu hoch. Jetzt wurde ein Kompromiss gefunden und der normale Betrieb läuft wieder.

Flugzeuge der skandinavischen Fluggesellschaft SAS stehen am Terminal des Flughafens Gardermoen. © dpa / Ole Berg-Rusten/NTB Scanpix

Pilotenstreik bei SAS trifft auch Flüge nach Deutschland

Tausende Passagiere der skandinavischen Fluggesellschaft SAS sind von einem Pilotenstreik betroffen. Die Flugausfälle gehen auch am Wochenende weiter und betreffen Routen nach Deutschland.

Streikende Ryanair-Mitarbeiter in Spanien. © dpa / Francisco Seco/AP

Spanien-Urlaubern droht Flugchaos zu Ostern

Mehrere spanische Gewerkschaften rufen zu Streiks am Osterwochende an den Flughäfen des Landes auf. Auch die Piloten von Air Nostrum befinden sich im Ausstand. Für viele Touristen dürften An- und Abreise schwierig werden.

Christian Noack ist Geschäftsführer der HAM Ground Handling. © Hamburg Airport

Chef der Hamburger Bodendienste appelliert an Verdi

Nach einer Streikandrohung wendet sich der Chef der Hamburger Bodendienste in einem offenen Brief an die Verdi-Mitglieder. Neben Auswirkungen für Reisende warnt er vor internen Problemen. Denn es verhandeln gleich zwei Gewerkschaften.

Taxis am Flughafen Berlin-Tegel © dpa / Paul Zinken

Erneutes Verkehrschaos durch Streik am Flughafen Tegel

Vor wenigen Wochen machten Meldungen die Runde, dass Passagiere über die Autobahn zum Berliner Fluhafen Tegel laufen mussten. Heute war es wieder so weit, denn die Taxi-Fahrer streikten.

Kein Aprilscherz: Die Flughafengesellschaft empfiehlt einen Drei-Kilometer-Fußmarsch. © Twitter / airliners.de

BVG-Streik und Unfälle behindern Zufahrt zum Flughafen Berlin-Tegel

Kurzmeldung

Ein Streik bei den öffentlichen Verkehrsmitteln hat zu Chaos am Flughafen Berlin-Tegel geführt. Pendelbusse konnten die BVG-Busse kaum ersetzen. Autos und Taxis standen nach Behördenangaben bis zu zwei Stunden im Stau. Unfälle behinderten die einzige Zufahrt. Viele Passagiere gingen die letzten Kilometer zu Fuß.

Ein Verdi-Mitglied steht im Hamburger Flughafen. © dpa / Georg Wendt

Flughafen Hamburg: Einigung mit Verdi-Konkurrenzgewerkschaft

Der Flugverkehr am Hamburg Airport läuft wieder planmäßig, nachdem durch den gestrigen Verdi-Warnstreik der Bodenverkehrsdienstmitarbeiter rund 50 Flüge gestrichen wurden. Jetzt meldet der Flughafen eine Einigung.

Eine Boeing 737 der Tuifly. © Tuifly

Tui will auch ohne 737 Max das Sitzplatzangebot ausbauen

Tui will trotz des Flugstopps seiner 15 Mittelstrecken-Jets vom Typ Boeing 737 Max 8 sein deutsches Angebot wie geplant ausbauen. Ein Tuifly-Sprecher bestätigte, dass die bisherige Planung weiterhin Bestand habe.

Piloten von Ryanair im Cockpit. © Ryanair

Tarifeinigung für deutsche Ryanair-Piloten zieht sich weiter

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit und Ryanair kommen sich in Sachen Tarifvertrag näher. Die Vergütung ist durch, jetzt geht es unter anderem um einen Sozialplan für Piloten, die von Personalreduzierungen an deutschen Basen betroffen sind.

Feste Abfahrtszeiten haben die vier Busse nicht. © FBB

Bus-Streik: Berliner Flughafen richtet Shuttle-Service ein

Kurzmeldung

Wegen des Streiks im Berliner Personennahverkehr setzt der Airportbetreiber FBB vier Shuttle-Busse ein, die kontinuierlich zwischen dem Flughafen Tegel und der S-Bahnstation Jungfernheide pendeln. "Damit können wir natürlich nicht das komplette Bus-Angebot auffangen, das durch den Streik ausfällt, aber wir sind optimal vorbereitet", so Sprecher Daniel Tolksdorf zu airliners.de. Tegel ist im Nahverkehr nur an das Busnetz angeschlossen.

Anzeigentafel am Flughafen Brüssel: Verkehr komplett eingestellt. © dpa / Thierry Roge/BELGA

DFS: Auswirkungen auf Deutschland durch belgischen Streik schwer abschätzbar

Kurzmeldung

Die Auswirkungen des 24-stündigen landesweiten Generalstreiks in Belgien sind laut Deutscher Flugsicherung (DFS) schwer abschätzbar. Wie eine Sprecherin sagte, seien Überflüge über Belgien jedoch nicht betroffen. Am Mittag war in dem Land der komplette Flugverkehr eingestellt worden.

Keine weiteren Streiks im Tarifkonflikt mit Bodenabfertigern

Kurzmeldung

Im Tarifkonflikt um die Bodenabfertiger der Firma Aviapartners an den Flughäfen Düsseldorf und Hannover plant Verdi erst einmal keine weiteren Arbeitsniederlegungen. Bis zur vierten Verhandlungsrunde am 24.Februar werde nicht gestreikt, sagte ein Verdi-Sprecher der dpa. Am Donnerstag waren am Düsseldorfer Flughafen 56 Starts und Landungen wegen eines Warnstreiks der Bodenabfertiger ausgefallen.

Verdi hat einen Streik angekündigt. © dpa - Bildfunk / Ralf Hirschberger

Warnstreik: 56 Flüge in Düsseldorf annulliert

Wegen eines Warnstreiks der Bodenabfertiger sollten am Donnerstagmorgen 56 Starts und Landungen am Düsseldorfer Flughafen ausfallen. Bei der Abfertigung und Gepäckausladung kam es nach Angaben des Flughafens zu Verzögerungen. Die Situation bei den Passagieren im Terminal sei aber "völlig entspannt", sagte ein Sprecher des Flughafens.

Verdi bestreikt am Donnerstag Düsseldorf und Hannover

Kurzmeldung

Verdi hat die Mitarbeiter der Bodenabfertigung an den Flughäfen Düsseldorf und Hannover am Donnerstag zu Warnstreiks von drei bis elf Uhr aufgerufen. Die Gewerkschaft fordert unter anderem ein Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie eine bessere Bezahlung der Nacht-, Schicht-, und Feiertagsarbeit. Verhandlungsführer Peter Büddicker kritisierte, die Arbeitgeberseite habe bisher kein Angebot vorgelegt.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Lotsenstreik stoppt Flüge am Airport Basel

Kurzmeldung

Am schweizerisch-französischen Euroairport zwischen Basel und Mühlhausen haben unerwartete Arbeitsniederlegungen von Fluglotsen zu insgesamt 37 Ausfällen geführt. Am Mittwochmorgen wurden unter anderem Flüge nach München und Hamburg annulliert, wie eine Flughafensprecherin sagte. Der Betrieb soll sich im Verlauf des Tags normalisieren.

Blick auf den Hamburg Airport. © dpa / Axel Heimken

Trotz Streikende weiter Behinderungen am Hamburger Flughafen

Der Warnstreik am Hamburger Airport ist am Dienstag seit Betriebsbeginn beendet. Doch viele Passagiere müssen sich anfangs noch in Geduld üben oder sich nach Alternativen zu ihrem Flug umschauen.

Lange Schlangen vor Ryanair-Schaltern am Flughafen auf Palma de Mallorca. © dpa / Clara Margais

Ryanair muss nach Streik Luxemburger Passagiere entschädigen

Ryanair muss in Luxemburg zwei Passagiere nach der Annullierung von Flügen wegen eines Pilotenstreiks im Sommer 2018 entschädigen. Nach Angaben des europäischen Verbraucherzentrums (EVZ) Luxemburg muss der Low-Coster gemäß den rechtskräftigen Urteilen jeweils 250 Euro zahlen.

Mitarbeiter des Bodenverkehrsdienstes. © ABL

Bodendienste erwarten Tarifeinigung ohne Streiks

Wie die Sicherheitsdienste verhandeln auch die Bodenverkehrsdienste an den Flughäfen über einen bundesweiten Tarifvertrag. Dabei dürfte es aber friedlicher zugehen - Maximalforderungen stehen bislang nicht im Raum.

Ein Mitglied der Gewerkschaft Verdi streikt am Flughafen Stuttgart. © dpa / Marijan Murat

Arbeitgeber zu Zugeständnissen an Sicherheitspersonal bereit

Nach den Warnstreiks der Luftsicherheitsassistenten an deutschen Airports zeigen sich die Arbeitgeber zu Zugeständnissen bereit. Allerdings nur, wenn sich auch die Gewerkschaft Verdi bewege.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
The only German-wide FBO network
The only German-wide FBO network GAS German Aviation Service GmbH - GAS German Aviation Service provides services at all German airports. If you can’t find an airport in the list below, please contact our headquarters... Mehr Informationen
Ausbildung zum Luftfahrtauditor
Ausbildung zum Luftfahrtauditor Aviation Quality Services GmbH - Wir bilden Sie zum internen Luftfahrtauditor aus und vermitteln Ihnen die neusten Standards im Qualitätsmanagement. Mehr Informationen
Pushback, Ramp Safety und Walk out Assistance TRAINICO GmbH - Flugzeugabfertigung muss sicher, schnell und wirtschaftlich sein. Lernen Sie den sicheren Umgang mit Abfertigungsgeräten, vorschriftskonformen Pushbac... Mehr Informationen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH - Der Luftfahrt-Personaldienstleister TEMPTON stellt qualifiziertes Personal in Form von Arbeitnehmerüberlassung oder über eine vermittelte Festanstellu... Mehr Informationen
Security an der Poststelle
Security an der Poststelle STI Security Training International GmbH - Security an der Poststelle Schulung für Mitarbeiter, die an Poststellen eingesetzt werden Die Online-Schulung ermöglicht Ihnen die effektive Schul... Mehr Informationen
Bachelor - Aviation Management
Bachelor - Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Im Rahmen Ihres Studiums zum Bachelor in Aviation Management lernen Sie die Besonderheiten der Luftverkehrsbranche mit ihren globalen Vernetzungen, Ma... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Umschulung richtet sich an alle, die einen neuen Beruf erlernen wollen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Jumbo-Originals - Remove Before Flight - 1 Stück
Jumbo-Originals - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **1 Jumbo-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen

Luftsicherheit an Flughäfen: Verdi verkündet Streikpause

Kurzmeldung

Verdi will die Luftsicherheitskontrollen an deutschen Flughäfen "bis und während der nächsten Verhandlungsrunde am 23. Januar" nicht erneut bestreiken. Laut Gewerkschaftsmitteilung haben die Arbeitgeber signalisiert, dass sie "ein abschlussorientiertes Angebot vorlegen werden", betont Gewerkschafterin Ute Kittel. In den vergangenen beiden Wochen hatte Verdi die Kontrollen an zwölf Airports bestreikt.

Klare Ansagen: Professor Karl Born kommentiert die aktuellsten Entwicklungen der Luftverkehrsbranche. © airliners.de, Karl Born

Verbände mimen im Streik Pontius Pilatus

Die Born-Ansage (102)

Luftfahrtverbände als Sprachrohr von Airlines und Airports waschen beim Sicherheitsstreik ihre Hände in Unschuld, konstatiert Karl Born und findet: Das geht so nicht. Sie müssen die Politik in die Pflicht nehmen.

Verdi schließt weitere Flughafen-Streiks nicht aus

Kurzmeldung

Nach Warnstreiks der Luftsicherheitsassistenten an insgesamt zwölf Flughäfen seit vergangener Woche, schließt die Gewerkschaft Verdi weitere Arbeitskämpfe an den Airports nicht aus. "Weitere Beeinträchtigungen im Flugverkehr seien nur zu vermeiden, wenn die Arbeitgeber nun unverzüglich ein deutlich verbessertes Angebot vorlegen", heißt es in einer Mitteilung vom Nachmittag. Im Ringen um einen bundesweiteinheitlichen Tarifvertrag für die Beschäftigten an den Passagierkontrollen findet in der kommenden Woche die fünfte Verhandlungsrunde statt.

Verdi-Fahne vor einem Abflug-Schild © dpa / Federico Gambarini

Diese Auswirkungen haben die Verdi-Streiks

Die Warnstreiks der Luftsicherheitsassistenten an acht deutschen Flughäfen behindern den Luftverkehr am Dienstag massiv: Nach airliners.de-Berechnungen sind fast 1200 Verbindungen gestrichen. Eine Übersicht.

Lange Schlangen vor den Kontrollen im Frankfurter Terminal 1. © Lufthansa Group

Verdi: Dienstag Streiks in Frankfurt

Ein Warnstreik des Sicherheitspersonals droht am kommenden Dienstag Deutschlands größten Flughafen in Frankfurt weitgehend lahmzulegen. Die Gewerkschaften Verdi und DBB haben die etwa 5000 Mitarbeiter, die dort für die Luftsicherheitskontrollen von Passagieren und Fracht zuständig sind, für den 15. Januar zu einem fast ganztägigen Warnstreik aufgerufen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben