airliners.de Logo

Thema : Spanien

Ganz Spanien kein Hochrisikogebiet mehr

Kurzmeldung

Die Bundesregierung hat Spanien von der Liste der Risikogebiete gestrichen. Ab Sonntag werde das gesamte Land dort nicht mehr als Hochrisikogebiet geführt, teilte das zuständige Robert-Koch-Institut mit. In der vergangenen Woche waren bereits die Kanarischen Inseln, Katalonien und die Region um Barcelona heruntergestuft worden. Auch die beliebte Urlaubsinsel Mallorca ist nicht mehr Hochrisikogebiet.

Eine Reisende in Spanien zeugt ihr negatives PCR-Ergebnis. © dpa / Isaac Buj

Spanien erklärt ganz Deutschland zum Corona-Risikogebiet

Die Einreise nach Spanien wird für Deutsche wieder komplizierter. Ab dem 23. August hat das Land ganz Deutschland aufgrund der steigenden Infektionszahlen zum Corona-Risikogebiet erklärt.

Spanien setzt weite Teile Deutschlands auf Risikoliste

Kurzmeldung

Spanien stuft mit Wirkung vom 16. August an auch Berlin, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Schleswig-Holstein als Corona-Risikogebiete ein. Ungeimpfte Reisende aus diesen Bundesländern müssen dann bei der Einreise einen Negativ-Test vorlegen. Bislang galt das lediglich für Urlauber aus Hamburg, schreibt die "FVW".

Spanien als Corona-Hochinzidenzgebiet eingestuft

Kurzmeldung

Die Bundesregierung hat Spanien als Corona-Hochinzidenzgebiet eingestuft. Die Einstufung gilt auch für die Niederlande. Damit müssten Reiserückkehrer, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind, für zehn Tage in Quarantäne. Dieses kann aber durch einen negativen Test nach fünf Tagen verkürzt werden. Auch nicht geimpfte Kinder und Jugendliche müssen in Quarantäne.

Passagiere stehen am Flughafen Palma am Abfertigungsschalter von Tui. © dpa / Clara Margais

Hohe Corona-Fallzahlen bedrohen Spanien-Tourismus

Die Corona-Fallzahlen in einigen Regionen Spaniens steigen auffällig. Vor allem junge Menschen treiben die aktuelle Entwicklung. Betroffen sind etliche beliebte Urlaubsregionen. Ein neuer Lockdown und Reiseeinschränkungen sind für die Touristenbranche nicht auszuschließen.

Kein PCR-Test für Spanien-Einreise mehr notwendig

Kurzmeldung

Die Einreise nach Spanien ist nun auch ohne PCR-Test möglich. Wie die "Touristik Aktuell" berichtet, benötigen Urlauber aus Deutschland nur noch einen Antigen-Test, um in das Land einzureisen. Vollständig geimpfte oder genesene Urlauber benötigen bei entsprechenden Unterlagen keinen Test.

Passagiere warten auf ihre Koffer © dpa / Tobias Hase

Keine Erstattungspflicht für einzelne Reiseleistungen bei Reisewarnung

Während Pauschalreisen über Ostern im Falle sich plötzliche verschärfender Reisewarnungen abgesichert sind, gilt das nicht für Individualreisende, die einzelne Leistungen wie beispielsweise nur die Flüge gebucht haben. Ihr Recht auf Erstattung muss zuvor vertraglich festgeschrieben worden sein.

Spanien ist kein Corona-Hochrisikogebiet mehr

Kurzmeldung

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat Spanien von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete gestrichen, berichtet "Reise vor 9". Spanien gilt jetzt als normales Risikogebiet. Damit müssen Reisende bei der Rückreise keinen negativen Test mehr vorzeigen. Die Pflicht zur zehntägigen Quarantäne bleibt bestehen.

Spanien schränkt Flugverkehr mit Südafrika und Brasilien drastisch ein

Kurzmeldung

Die spanische Regierung hat weitreichende Einschränkungen des Flugverkehrs mit Brasilien und Südafrika beschlossen. Von Mittwoch an dürfen aus den beiden Staaten nur noch Menschen mit der Staatsangehörigkeit Spaniens oder Andorras per Flugzeug einreisen, teilte die Regierung mit. Mit der Maßnahme will die Regierung die Verbreitung der ansteckenderen Varianten des Coronavirus aus Brasilien und Südafrika bremsen. Ausnahmen gibt es demnach nur für den Transitverkehr.

Anzeigetafel am Flughafen in Barcelona © dpa / Alejandro Garcia

Spaniens Corona-Infektionszahlen steigen wieder schnell an

Zum Ende des Jahres sah es noch aus, als könnte Spanien den Status als Risikogebiet verlieren. Um Weihnachten herum hat sich jedoch eine neue Infektionswelle aufgebaut, die nun zu Rekordwerten führt. Der Deutschen liebste Urlaubsdestination bleibt damit auf der Corona-Liste.

Ein Airbus A320 der British Airways am Flughafen von Gibraltar. © AirTeamImages.com / Markus Mainka

Gibraltar tritt Schengen-Raum bei

In letzter Minute haben sich Spanien und Großbritannien darauf verständigt, dass Gibraltar mit dem nun komplett vollzogenen Brexit dem Schengen-Raum beitritt. Für den Flughafen wurde eine Sonderregelung gefunden.

Touristen mit Mund-Nasen-Schutz vor einem Tui-Bus. © dpa / Arturo Jimenez

RKI erklärt Kanarische Inseln zum Corona-Risikogebiet

Ab Sonntag steht wieder ganz Spanien auf der Corona-Reiseliste. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die Kanarischen Inseln erneut zum zum Corona-Risikogebiet erklärt. Damit gelten für Reise-Rückkehrer strenge Quarantäne-Regeln.

Spanische Regierung und Kanaren weiter ohne Einigung zu Einreise-Tests

Kurzmeldung

Nach wie vor können sich Spaniens Zentralregierung und die Kanaren nicht auf einheitliche Einreise-Bestimmungen einigen. Während die Regierung einen aktuellen PCR-Test verlangt, reicht der Inselgruppe auch ein Antigen-Schnelltest. "FVW" hat nachgefragt, wie deutsche Veranstalter mit der Situation umgehen.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Spanien, Madrid: Ein Mann mit Mundschutz geht an Informationstafeln im Terminal 4 des Madrider Flughafens vorbei. © dpa

Spaniens Entwicklung der Corona-Fallzahlen macht Hoffnung

Spanien zeigt wieder positive Werte nach sehr hohen Covid-19-Fallzahlen. Wichtige statistische Werte sinken derzeit. Die bisher verschonten Kanarischen Inseln könnten allerdings kurzfristig zu einem Risikogebiet werden.

Corona-Test © Adobe Stock / Graphicroyalty

Fehlender PCR-Test bei Spanien-Einreise führt zu hoher Geldstrafe

Bis zu 6000 Euro kann es künftig kosten, wenn man an einem spanischen Flughafen ohne gültigen Test auf Covid ankommt. Die Airlines sollen ihre Kunden bereits vor Abflug warnen. Die Kanaren erlauben im Rahmen einer Sonderregelung weiter Schnelltests.

Spanien führt verpflichtende PCR-Tests für Einreisende ein

Kurzmeldung

Einreisende aus Corona-Risikogebieten müssen in Spanien einen negativen PCR-Test vorweisen. Die neue Regelung gilt ab 23. November, berichtet die "FVW" unter Berufung auf das spanische Gesundheitsministerium. Das gilt dann wahrscheinlich auch für deutsche Touristen.

Passagiere stehen am Flughafen Palma de Mallorca am Abfertigungsschalter der Fluggesellschaft Eurowings. © dpa / Clara Margais

Eurowings beobachtet schwächere Spanien-Nachfrage

Fehlende Gäste von Reiseveranstaltern vermiesen Eurowings die Spanien-Flüge. Die Auslastung der Flieger sei aktuell um bis zu 25 Prozent zurückgegangen. Änderungen am Flugplan gibt es dennoch erstmal nicht.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
ch-aviation raw data feed
ch-aviation raw data feed ch-aviation GmbH - We provide you with the data you want With tens of thousands of records in our database that includes up to date fleet, ownership, partnership, senio... Mehr Informationen
Tourismuskaufmann/frau (für Privat- und Geschäftsreisen) IHK - Umschulung
Tourismuskaufmann/frau (für Privat- und Geschäftsreisen) IHK - Umschulung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Umschulung richtet sich an alle, die einen neuen Beruf erlernen wollen und in der Tourismusbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
The only German-wide FBO network
The only German-wide FBO network GAS German Aviation Service GmbH - GAS German Aviation Service provides services at all German airports. If you can’t find an airport in the list below, please contact our headquarters... Mehr Informationen
Engine Condition Trend Monitoring (ECTM) - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - The system was developed as a full Internet Application for distance learning and it provides a high quality multimedia based training package for the... Mehr Informationen
FCG OPS - Dispatch, Trip Support and Ground Handling
FCG OPS - Dispatch, Trip Support and Ground Handling Flight Consulting Group - FCG OPS ist eines der größten europäischen Betriebskontrollzentren, das internationale Reiseunterstützung und Abfertigungsdienste sowie Bodenabfertigu... Mehr Informationen
B737-600/700/800/900 (CFM56) EASA Part-66 B1 & B2 Practical Lufthansa Technical Training GmbH - This course corresponds to the related theoretical course and enables participants to gain competence in practical Line and Base Maintenance, using a... Mehr Informationen
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Am Puls der Zeit: Zertifikatskurse für Ihren beruflichen Erfolg. Wie die Arbeitswelt wird auch die berufsbegleitende Bildung immer flexibler. Deshalb... Mehr Informationen
Fachberater für Servicemanagement - die IHK-Ausbildung für Flugbegleiter
Fachberater für Servicemanagement - die IHK-Ausbildung für Flugbegleiter Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Die „Höhere Berufsausbildung“ zum Fachberater für Servicemanagement (IHK) wird in der Corona-Zeit auch online per Video-Konferenzen angeboten. Fachber... Mehr Informationen
Tui-Urlauber mit Corona-Masken auf dem Flughafen Palma de Mallorca. © dpa / Clara Margais

Spanien ist ab sofort Corona-Risikogebiet

Spanien ist ab sofort bis auf die Kanaren Corona-Risikogebiet. Damit müssen auch Mallorca-Reisende mit Einschränkungen rechnen. Das Auswärtige Amt spricht zudem eine Reisewarnung aus. Tui storniert bereits alle Pauschalreisen.

Passagiere brauchen QR-Code für Einreise nach Spanien

Kurzmeldung

Seit dem 1. Juli müssen Personen, die nach Spanien einreisen, einen QR-Code vorweisen, über den Informationen zur Heimatadresse, Telefonnummer, E-Mail, Flug und Unterkunft in Spanien sowie Gesundheitsfragen abrufbar sind, schreibt "abouttravel.ch". Um den QR-Code zu erlangen, müsse zuvor ein elektronisches Dokument ausgefüllt werden.

Passagiere mit Mundschutz und Visier kommen am internationalen Flughafen Madrid-Barajas an. © dpa / Bernat Armangue/AP

Tui-Testbilanz auf Balearen: Neustart "geglückt"

Der Tui-Konzern sieht den zweiwöchigen Testbetrieb zum Wiederanlaufen des Tourismus auf Mallorca, Ibiza und Formentera als "geglückt" an. Auch die Balearen-Regionalregierung zieht eine positive Bilanz. Das Programm soll ausgebaut werden.

TUI Busse sind am Flughafen Palma de Mallorca geparkt. © dpa / Clara Margais

Erste deutsche Test-Urlauber auf Mallorca gelandet

Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Beschränkungen sind deutsche Urlauber wieder nach Mallorca geflogen. Rund 11.000 Urlauber dürfen im Rahmen eines Pilotprogramms auf Balearen-Inseln einreisen, bevor Spanien Ende Juni wieder für alle öffnet.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben