airliners.de Logo
Eine Flugbegleiterin der Ryanair wartet auf Passagiere. Im Cockpit bereiten sich die Piloten vor. © AirTeamImages.com / Simon Willson

Thema Ryanair

Ryanair ist Europas größter Billigflieger. Die irsche Airline betreibt eine reine Boeing-737-Flotte und ist auch in Deutschland sehr aktiv.

Zu viele Verspätungen: Hohe Strafzahlung für Lauda Motion in Frankfurt

Kurzmeldung Das Land Hessen hat gegen die Fluggesellschaft Lauda ein Bußgeld verhängt, weil ihre Maschinen im Sommer 2018 regelmäßig verspätet nach 23.00 Uhr am Frankfurter Flughafen gelandet sind. Die österreichische Ryanair-Tochter müsse 272.500 Euro zahlen, so Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne).

Marketingchef Kenny Jacobs verlässt Ryanair

Kurzmeldung Ryanair verliert seinen Marketingchef. Kenny Jacobs wird die Airline nach sechs Jahren verlassen, berichtet die Nachrichtenagentur "Reuters". Jacobs war 2014 geholt worden, um gilt als Erfinder des "Always Getting Better"-Programms.

Ryanair mit fünf Prozent mehr Passagieren im Januar

Kurzmeldung Ryanair hat im Januar 10,8 Millionen Passagiere befördert. Das sind 500.000 mehr als im Januar 2019 und bedeutet einen Zuwachs von fünf Prozent. Die Kernmarke Ryanair hat um drei Prozent auf 10,3 Millionen Kunden zugelegt. Die österreichische Tochter Lauda um 91 Prozent auf 0,5 Millionen, teilte die Airline-Gruppe mit.

Ryanair hat Boeing Angebot für den Kauf von 737 Max 10 vorgelegt

Kurzmeldung Ryanair hat nach Aussage von CEO Michael O'Leary Boeing ein Angebot für den Kauf einer nicht genannten Anzahl von Boeing 737 Max 10 vorgelegt. Gleichzeitig erwartet O'Leary, "dass Boeing uns beim Preis für die bereits bestellten Maschinen entgegenkommt. Der irische Billigflieger hat bei Boeing bereits 210 der gegenwärtig noch gegroundeten Max-Maschinen in der Version -200 bestellt. Sobald deren Auslieferung anlaufe, wolle man den Kauf weiterer Flugzeuge unter Dach und Fach bringen.

Ryanair-Rückzug könnte Flughafen Nürnberg 600.000 Passagiere kosten

Kurzmeldung Die für April 2020 angekündigte Schließung der Nürnberger Ryanair-Basis könnte zu einem Passagierrückgang von rund den Flughafen rund 600.000 Passagieren führen, sagte der bayerische Finanzminister Albert Füracker (CSU). "Das ist eine echte Belastungsprobe, aber wir bemühen uns um einen konsequenten Sparkurs, ohne dass jedoch die generelle Attraktivität des Flughafens darunter leidet."

Ryanair-Chef stellt London im Streit im Flybe ein Ultimatum

Kurzmeldung Ryanair, Michael O'Leary, hat der britischen Regierung wegen der Hilfen für den angeschlagenen Konkurrenten Flybe ein Ultimatum gestellt. Sollte London nicht innerhalb von sieben Tagen die Details des Deals veröffentlichen und anderen Airlines dieselbe Unterstützung gewähren, werde Ryanair Schritte wegen Verletzung von Wettbewerbsregeln in Großbritannien und der EU einleiten.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken